V-Rod by Kemeter

HK Technik ist nicht nur Honda Spezialist, sondern erfüllt grundsätzlich jeden Wunsch und verwirklicht jede Idee. Wie man an diesem V-Rod Umbau sehen kann.

Harley V-Rod Umbau by HK Technik

Kemeters Umbau einer Harley V-Rod

 

Hubert Kemeter betreibt in Maria Enzersdorf eine Honda Vertragswerkstätte und ist damit erste Adresse für alle Besitzer eines Zweirads im Zeichen des roten Flügels. Die Werkstätte ist aber auch offen für alle anderen Marken und bringt außerdem irre Umbauten wie dieses Custom Bike auf Basis einer Harley V-Rod zur Welt. 5 Monate hat Hubert Kemeter bereits daran geschraubt, im Herbst will der stolze Besitzer weitere Ideen Wirklichkeit werden lassen. Interessierte schauen in Maria Enzersdorf vorbei, klicken die Homepage www.hk-technik.at an oder sprechen den Kemeter persönlich. Es läßt sich manchmal am Laxenburger Stammtisch blicken.

 

Neu geformter Kotflügel hinten und Sitzbank

 

Ein Auszug auf den zahlreichen Änderungen, Anpassungen und völligen Neukonstruktionen an diesem Bike. Der Besitzer möchte keine Auskunft über die Gesamtkosten geben. Man kann es sich aber ganz einfach selbst zusammenrechnen. 5 Monate Bauzeit + edles Zubehör + handgefertigte, einzigartige Teile.

  • Lenker Eigenbau: gerade, eigene Aufnahmen für Originaltacho

  • Bremsschläuche: angepaßt mit geänderter Führung

  • Bremszangen: verchromt

  • Schrauben: alle Edelstahl, poliert, sogar die Motorschrauben wurden verchromt

  • Sämtliche Halterungen verchromt

  • Felgen: Rick's Apollo 5, vorne Standard, hinten 240er

  • Luftfederung mit Bedienung

  • Beleuchtung durch blaue LEDs

  • gekürztes Heck mit handgemachtem Kotflügel

  • Bremspumpen, Bremshebel verchromt

  • Rahmenumbau

  • Airbrush am Rahmen und Tank geht ineinander über

  • Einzelsitz Eigenbau, wird noch abgeändert

  • Rizoma Kennzeichenhalter mit Mini LED Rücklicht, E-geprüft

  • Kleine Kellermann Blinker, vorne Kellermann, eigene Halterungen

  • Spiegel aus dem reichhaltigen Harley Zubehör

  • Achsen und alle Muttern verchromt

  • Das Heck ist kabelfrei, alles verläuft unter der Tankabdeckung

  • Der ganze Kabelbaum hinten ist neu, für LED wird weniger Strom benötigt

  • Der Scheinwerfer sitzt in einem selbst gefertigten Gehäuse, E-geprüft

  • Schalter für Luftfederung und Licht sind komplett versteckt

  • Heck läßt sich für Showzwecke bis auf 1 cm absenken

  • Airbrush von Airvolution

  • Arbeitszeit rund 5 Monate

  • Motor original

  • Auspuff bleibt vorerst original

Doch noch ist nicht aller Tage Abend. Im Herbst geht der Umbau weiter...

 

Klassische Win-Win Situation. Glücklicher Besitzer, glücklicher Kemeter.

 
 

Interessante Links:

 

 

 

Text: kot
Fotos: HK-Technik

Bericht vom 07.05.2007 | 19.359 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Harley-Davidson Motorräder

Weitere Harley-Davidson Motorräder
Weitere Neuheiten