Li Ionen Akku im Motorrad

Gewichtstuning für die Enduro.

1400 Gramm Gewichtsersparnis! Auch Kleinvieh macht Mist. Doch der LiIon Akku bietet noch weitere Vorteile.

Mr. Battterieprofi Alex Pauer war erzürnt. Wie konnte es nur sein, dass Mr. 1000PS in seiner Enduro noch keinen Lithium Ionen Akku verbaut hat? Ich dachte diese Akkuform sei nur etwas für Leichtbaufreaks, doch laut seiner Auskunft wechseln viele Endurofahrer spätestens beim ersten Wechsel der Batterie zur leichteren LiIonen Variante.

473 Gramm zeigte das Display der Küchenwaage an. Im Vergleich zu den 1862 Gramm vom Original Bleiakku eine Gewichtsersparnis von beinahe 1,5 Kilo. Der Winter ist lange! Das macht sich eben auch so bemerkbar, dass man sich um solch unwesentlich wirkende Tuningmaßnahmen am geliebten Motorrad kümmert. Doch fundierte Schrauber wissen genau. Um diese Eineinhalb Kilo mit Hilfe von Titanschrauben oder Karbonteilen runterzureissen, geht gleich mal ein ordentlicher Teil vom Weihnachtsgeld drauf. Doch der LiIonen Akku bietet noch weitere Vorteile:

Vorteile Li Ionen Akkus im Motorrad im Überblick

  • Gewichtsvorteil
  • LiIonen Akkus haben keinen Memoryeffekt
  • Akku kann sehr lange gelagert werden. Es dauert über zwei Jahre bis die Kapazität auf 50% gesunken ist. Doch Vorsicht! Das gilt natürlich nur für ausgebaute Akkus.
  • Sehr hohre Haltbarkeit. Der Akku hält theoretisch tausende Ladezyklen aus, in der Praxis wird er jedoch durch andere äußere Einflüsse schon vorher zerstört.
  • Schnelles Aufladen möglich - bis 90% innerhalb von 6 Minuten
  • viele Typen mit Test-Knopf zur Überprüfung der Ladespannung
  • Enthält keine Säure und kann nicht auslaufen
  • Startstrom bis 30% größer als eine Blei-Säure-Batterie

Nachteile Li Ionen Akkus im Motorrad im Überblick

  • Sehr starke Empfindlichkeit gegenüber Tiefentladung
  • Hohe Empfindlichkeit gegen zu hohe und zu niedrige Temperaturen (unter 5 Grad und über 35 Grad). Unterhalb des Gefrierpunktes lässt die Leistung des Akkus stark nach.
  • Höherer Preis als herkömmliche Blei-Akkus. Bei Motorradbatterien betragen die Mehrkosten zu einem Bleiakku zwischen 70 und 120 Euro.

Shido Li-Ionen Akkus gibt es natürlich immer lagernd beim Batterieprofi (4x in Wien). Natürlich auch gleich mit den passenden Optimate Ladegeräten.

Weitere Storys zur KTM 450 EXC Dauertest Maschine

Pfeil links Pfeil rechts

Bericht vom 18.01.2015 | 80.785 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue KTM Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts