Suzuki V-Strom 250 Test 2017
marker
marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Mit ihrem 17 Zoll Vorderrad ist die 250er wie der Rest der Familie auf den Einsatz auf befestigten Straßen fokusiert.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Leichte Schotterpisten stellen mit den Federwegen von 110mm vorne und 115mm hinten aber kein Problem dar.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Wie es sich für eine echte Reiseenduro gehört, ist die Suzuki V-Strom 250 mit einem negativ Display ausgestattet. Somit lässt sich selbst bei Sonneneinstrahlung alles perfekt ablesen.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Dank ihrem hohen Tank mit 17 Liter Füllvolumen sitzt man sehr tief in der V-Strom 250. Wohlfühlfaktor ist garantiert.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Die Suzuki V-Strom 250 ist in drei Farbvarianten verfügbar. Neben der gelben Version kann man sie noch in dunkelrot und schwarz bestellen.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Der Zweizylinder leistet 25 PS und 24 Nm Drehmoment. Für zügiges Vorankommen muss das Aggregat fleißig gedreht werden.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Auch wenn der Kotflügel bestimmt nicht der schönste ist, seine Wirksamkeit ist unbestritten. Für britisches Wetter will man nicht weniger!

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Die Sitzposition ist typisch aufrecht, der Lenker ist nahe am Fahrer. Die Lenkerenden sind aber stark gekröpft und könnten missfallen.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Die Suzuki V-Strom 250 wird serienmäßig mit einer Top Case Platte und Halterungen für Seitenkoffer ausgestattet. Die nötigen Koffersysteme sind im Suzuki Zubehör verfügbar.

marker

Suzuki V-Strom 250 Test 2017 - Detail

Suzuki V-Strom 250 Test 2017

Leider ist das Windschild nicht verstellbar. Trotzdem bietet es genügend Schutz vor Wind und Wetter, um auch lange Touren entspannt zu bewältigen.

Suzuki V-Strom 250 Test 2017