INTERMOT 2018: dynamisch, innovativ und aufregend

INTERMOT 2018: dynamisch, innovativ und aufregend

Parcours und Eventflächen zentraler in Veranstaltung integriert

Vom 3. bis 7. Oktober 2018 pilgern die Motorradfans wieder nach Köln. Mit rund 1.000 Ausstellern ist die INTERMOT Köln weltweit eine der wichtigsten Messen zu den Themen Motorrad, Roller und E-Bikes. In diesem Jahr präsentiert sich die Veranstaltung noch besucherfreundlicher und umfassender, denn die strukturelle Aufplanung der INTERMOT wird optimiert: „Die INTERMOT beeindruckt natürlich mit den herausragenden Präsentationen der Hersteller und den gezeigten Weltpremieren, aber auch mit einem Eventprogramm, das in dieser Vielfalt einzigartig ist. In diesem Jahr haben wir vor allem die diversen Fahrparcours neu konzipiert und zum Teil auf neue Freiflächen in direkter Anbindung an die Messehallen positioniert. Die enge Verzahnung von Präsentationen und Action erhöhen den Spannungsbogen und schaffen ein höheres Maß an Aufenthaltsqualität für die Motorradfans“, so Ingo Riedeberger, Director der INTERMOT. 

Die INTERMOT belegt die Hallen 6 bis 10 des Kölner Messegeländes mit einer Gesamtbruttofläche von 100.000 Quadratmetern. Dabei wird das erfolgreiche Konzept, die Marktführer auf alle Hallen zu verteilen, fortgeführt, um einen kontinuierlichen Besucherfluss in alle Bereiche und Segmente zu gewährleisten. In Köln am Start sind unter anderen BMW Motorrad, Harley Davidson, Honda, Ducati, Kawasaki, KTM, Kymco, die Piaggio-Gruppe mit den Marken Aprilia, Moto Guzzi und Vespa, sowie Triumph und Yamaha. Daneben sind auch Marken wie Indian, die noch einmal deutlich vergrößert haben, Royal Enfield und Horex mit eigenen Präsentationen dabei. Auch die Marke Benelli ist wieder in Köln zu sehen. Zudem setzen neue Marken aus dem E-Motorrad und E-Roller Segment, wie beispielsweise Energica, Zero, emco oder Kumpan, in Köln Impulse. Im Bekleidungsbereich ist besonders die Rückkehr des bekannten italienischen Herstellers Dainese zu nennen, der zudem die renommierte Helmmarke AGV mit nach Köln bringt.

Die Eventflächen mit den Stuntshows und Probefahrparcours werden unmittelbar auf den Freiflächen um die INTERMOT-Hallen angebunden. So ist der große Probefahrparcours auf der Freifläche vor der Halle 10, direkt vom Messeboulevard erreichbar. Die Streckenführung folgt der Rampe zum Parkdeck der Halle 10. In neuer Atmosphäre und neuer Konzeption startet auch die INTERMOT e-motion: Elektro-Motorräder, Elektroroller- sowie -fahrräder mit allem Zubehör sind jetzt Bestandteil der Hallen 7 und 8. Die E-Scooter können sich nun endlich mit den Benzinern in Halle 7 messen. Hier stehen beispielsweise Energica, Kumpan electrics, emco electroroller, NITO, NIU, Vmoto, Citycoco oder Walberg. Der E-Scooter Parcours startet nun auf der großen Eventfläche hinter der Halle 8, wo sich außerdem die Stunt- und Freestyle-Show-Area und der Parcours „Fahren ohne Führerschein“ befindet. Hier kann man Roller und 125ccm-Bikes testen und so erste Erfahrungen auf einem motorisierten Zweirad sammeln. Die E-Bikes finden sich ab sofort in Halle 8 wieder – hier kann ebenfalls getestet werden. Der große und bekannte E-Bike Parcours bleibt dabei selbstverständlich erhalten. Als „E-Bike City“ bietet er den Besuchern die Möglichkeit, im nachgestellten Straßenverkehr die Räder im Alltag zu testen. 

Über die INTERMOT Köln: 

Vom 3. bis 7. Oktober 2018 werden auf dem Gelände der Koelnmesse die neuesten Motorräder, Roller, Elektrofahrräder sowie die wichtigsten Neuheiten aus den Bereichen Elektromobilität, Zubehör, Bekleidung, Teile, Customizing, Reisen und Werkstattausrüstung vorgestellt. Dabei belegt die INTERMOT Köln eine Ausstellungsfläche von rund 100.000 m² sowie das Freigelände mit rd. 60.000 m². 

Bericht vom 18.07.2018 | 2.688 Aufrufe

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten