Supermoto-Intercup

Internationale österreichische Supermoto-Staatsmeisterschaft
 

Zeit der Entscheidung in Bad Fischau/NÖ

Sechster Lauf des Supermoto Masters Austria am 08./09. September in Niederösterreich

 
Das Supermoto Masters Austria geht am Wochenende vom 08./09. September in die sechste Runde
der Saison 2012. Noch sind die Titel-Entscheidungen in der österreichischen Supermoto
Staatsmeisterschaft nicht getroffen, auf der verwinkelten und selektiven Strecke im Motorsportpark Bad
Fischau könnten aber in beiden Klassen die Vorentscheidungen fallen. Für Spannung werden also die
Piloten sorgen, die Fans und Zuschauer dürfen sich auf ein spektakuläres Rennwochenende auf der
perfekt einsehbaren Strecke in Bad Fischau freuen!
 
In der auf 450ccm Hubraum beschränkten Klasse S1 führt Hannes Maier (OÖ/KTM) die Gesamtwertung
mit einem Vorsprung von 37 Punkten vor Rudolf Bauer (OÖ/Yamaha) an. Diese beiden Piloten sind die
heißesten Anwärter auf den Gesamtsieg, aber auch Florian Praxmarer (T/Kawasaki), Andreas
Rothbauer und Christian Ackerl (beide NÖ/Honda) dürfen noch nicht abgeschrieben werden. Sollte sich
einer der beiden Führenden einen groben Fehler erlauben, liegen die drei Verfolger sofort wieder in
Schlagdistanz. Auf der Strecke in Bad Fischau kennen alle Piloten jeden Quadratzentimeter beim
Vornamen, jeder von ihnen hat dort schon Erfolge gefeiert. Man darf daher schon gespannt sein, wer
diesmal das Vorderrad vorne haben wird.
 
Die hubraumoffene Klasse S Open dominiert heuer der Youngster Lukas Höllbacher (OÖ/KTM). Bis zur
letzten Veranstaltung in Rechnitz konnte er alle Rennen gewinnen, erst im burgenländischen
Dauerregen musste er sich Flo Wedenig (W/Honda) geschlagen geben. Die Führung in der
Gesamtwertung ist dennoch eindrucksvoll. Höllbacher hat exakt 50 Punkte auf Wedenig, der sich
seinerseits ein knappes Duell mit Heinz Hochreiter (NÖ/Suzuki) liefert. Thomas Neuburger (OÖ/KTM) ist
in der Gesamtwertung mittlerweile zwar schon etwas abgeschlagen, für die Rennen in Bad Fischau ist
er aber voll motiviert. Genau wie Heinz Hochreiter rechnet er stark damit, auf der engen Strecke ganz
vorn mit dabei zu sein.
Neben den österreichischen Meisterschafts-Klassen, zu denen auch die S3 Junioren gehören, kommen
beim Supermoto Masters Austria die Allerjüngsten (Supermoto Masters Jugend Cup) genauso zum
Einsatz wie die Hobby-Piloten. Sie alle fighten um Punkte im Supermoto Masters Austria Cup. In
insgesamt sieben Klassen findet jeder aktive Supermoto-Pilot das Umfeld, das seinem Können und
seiner Motivation entspricht. Ganz gleich, ob vorsichtiger Neueinsteiger, rasante Lady oder
ambitioniertes Talent am Sprung in die ÖM. In Bad Fischau werden zudem wieder die Vespa-Piloten am
Start stehen. Sie kämpfen mit ihren bis aufs Letzte getunten Style-Ikonen im Austrian Scooter Challenge
Cup um Punkte.
Am Samstag, 08. September, finden die Trainings und Qualifikationen für alle Klassen statt, während
der Sonntag (09. September) für die Finalläufe sowohl der ÖM als auch der Amateure reserviert ist. Der
Eintritt für Samstag ist kostenlos, Tickets für den Rennsonntag sind vor Ort um € € 10,- erhältlich.
Kinder unter 15 Jahren haben am gesamten Wochenende freien Eintritt.

Interessante Links:

Text & Fotos: Martin Fülöp

Bericht vom 29.08.2012 | 7.514 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Super-Moto Motorräder

Weitere Super-Moto Motorräder
Weitere Neuheiten