BMW Bikermeeting 2005

Als kot auf's BMW Treffen fuhr, dachte er an einen Ärztekongress. Er wurde eines Besseren belehrt. Ein richtiges Bikertreffen.
2005.BMW Motorrad Bikermeeting

Dieses Jahr wurde ich zum BMW Treffen geschickt, weil letztes Jahr der Abgelederte dort war und man bei BMW seither eine schlechte Meinung von uns hatte. Es galt die Reputation wieder herzustellen. Ich hielt es für sinnvoll, die Anreise in zwei Etappen zu teilen. Also orderte ich bei BMW diesmal Auto und Motorrad. Ich packte Motorradkleidung, 2 Rucksäcke und Freundin ein und visionierte: Eisenstadt Salzburg auf vier Rädern nebeneinander und mit Dach, bei BMW Austria in Salzburg dann Umstieg auf die R1200RT und Weiterfahrt hintereinander, ohne Dach. Über die erste Phase der Tour machte ich mir keine weiteren Gedanken, über die zweite schon, zumal die Wettervorhersagen "Fahren ohne Dach" als nicht empfehlenswert einstufte. 

In Salzburg angekommen bestätigten sich die Prognosen, daß es im Westen nicht mehr so stark regnen würde. Sondern noch stärker.

Das hatte ich mir anders vorgestellt. Im Auto war's ja noch lustig, aber jetzt wurde es ernst. Weiterfahren auf dem Bock? Dazu hatte ich klarerweise null Bock. Und meine Begleiterin noch weniger. Also kurze Absprache, ob ich nicht fragen könnte, daß wir nicht einfach mit dem Auto weiterfahren könnten. Gute Idee! Aber als Frau Schmidt mit Schlüssel und Papieren daherkam, wurde es mir unheimlich peinlich, zu fragen. Auf das Bikermeeting mit dem Auto, weil's ein bissl waschelt? Ich folgte also der Aufforderung zur Unterschrift für den R1200RT Mietvertrag und nahm ohne ein Wort den Schlüssel entgegen.

Ich konnte im Augenwinkel erkennen, wie das Gesicht meiner Freundin feuerrot und kreidebleich wurde. Gleichzeitig. Ich hatte so eine körperlich Reaktion noch nie gesehen, aber mir war klar, daß es physisch erkennbar machte, was im Inneren los war. Entsetzliche Wut, Angst- und was mir am meisten Sorgen machte- arge, weibliche Angefressenheit. Aber die widrigen Verhältnisse riefen zu Vernunft, Zusammenhalt und körperlicher Nähe. Das hielt zwar meinen Körper schön warm, nicht aber meine Hände, die auf die vergessenen Handschuhe verzichten mußten. Gut, daß der komfortable Tourer eine Griffheizung hatte,  so wurden nur Handrücken und Knöchel blau. Der hervorragende Windschutz der RT bewahrte uns vor Schlimmerem...vor allem meinen Unterkörper. Trotz Notsituation fuhr ich schon in Bad Tölz von der Autobahn ab, um wenigstens noch ein bisschen von der Landschaft zu sehen. 

Wir wurden mit längerer Fahrzeit und noch mehr Regen belohnt. Großes Highlight war aber ein grün-blauer Waldsee, wie ich ihn noch nie gesehen habe.

Bei der Ankunft war ich stolz auf unsere Härte. Hab mich dann sehr gefreut, als ich von den anderen hören mußte, daß sie die Autobahn erst bei der letzten Ausfahrt verlassen haben. Meist noch mit dem Zusatz: "Na bei dem Wetter, i bin jo net deppat!" Tja, nicht nur die Harten kommen durch, die Weichen auch - und zwar schneller.

Im Hotel angekommen wurde zunächst mal ausgiebig entspannt und aufgewärmt. Im Renaissance Riessersee Hotel in Garmisch bezogen wir ein zweistöckiges Zimmer, unten der Eingang, dann das Bad und ein Wohnzimmer mit Balkon, über eine Stiege gelangte man zum großzügigen Schlafzimmer, wieder mit Balkon. Oben wie unten gab es Fernseher und Minibar. Die Minibar liessen wir in Ruhe, die kleinen Fläschchen sind ja schliesslich nur was für Kinder. Und nach der Rechnung für eine Mikropackung NicNacs war ich froh, daß ich auch kein Knabberzeug mehr angefaßt habe.

 

 

Bei "BMW Motorrad Bikermeeting" dachte ich an eine Art Ärztekongress für die ganze Familie. Doch als wir das Gelände betraten, mußte ich meine Vorstellungen schlagartig verwerfen. Unter dem erwarteten Publikum fanden sich vollbärtige Rocker mit MC-Lederkutten oder schmierigen Jeansjacken, Umbauten und sogar Streetfighter und 1200er GS mit Akrapovic sorgten für die akustische Untermalung. Ein richtiges Bikertreffen, nur eben etwas zivilisierter. Statt Aufnäher und Gürtelschnallen Standln gab's halt Frisör, Juwelier und Optiker. 

Der Abschied von der BMW Cruiser Serie fällt angesichts dieser AC-Schnitzer Edition schwer

  Ratbikes aus Bayern. Sicher nichts für Ärzte und Rechtsanwälte

 

Das Festzelt war Freitag wie Samstag gerammelt voll. Glücklicherweise gab es für Journalisten und andere ur wichtige Leute einen reservierten Bereich. Als wir um 20 Uhr unsere Sitzplätze bezogen stand schon ein überladener Brezlständer sowie eine grosse Holzplatte mit kalten Vorspeisen-Leckereien am Tisch. Schnell noch ein gepflegtes Bier bei der aufmerksamen Bedienung bestellt und dann wurde eingeworfen. Während dem Essen gab es eine Fashionshow, verschiedene Präsentationen und das HP2 Team Kirssi, Lewis und Pfeiffer gab sich die Ehre. Der Finne Simo Kirssi fiel mir dabei durch sein unglaubliches Temperament und seine Begeisterungsfähigkeit auf.

Vorspeisenbrett

Bevor ihm der Moderator die erste Frage gestellt hat, wußte ich nicht, ob er überhaupt in Betrieb war. Die Antworten konnte dann weder der Moderator noch das Publikum verstehen, weil er seinen Mund beim Reden offenbar nicht gerne bewegt. Man muss sich Mika Hakkinen beim Schlafen vorstellen, das kommt Simo Kirssi ziemlich nahe. Aber am Motorrad ist er ein gnadenloser Anraucher, sonst hätte er mit der HP2 wohl kaum den Erzberg Prolog gewonnen. Das ist eines der Dinge, die mich am Motorradfahren so faszinieren. Du kannst am Erscheinungsbild einer Person nie einschätzen, welche Fähigkeiten er am Motorrad besitzt. Also am besten man stellt sich wie ein unterkühlter Finne und murmelt nur unverständliches Zeug, dann wird man nie überschätzt. 

Wie bei jedem Zeltfest war die Musik einfach zu laut, Unterhaltungen waren nur im Schreimodus möglich, also wechselten wir nach dem Essen immer das Zelt, oder stellten uns zum Lagerfeuer wo ein Amerikaner alte hadern spielte. Am Samstag unterhielt uns anfangs außerdem ein bayrisches Komödiantenduo, das mit verschiedenen, aus Haushaltsartikeln selbst gebastelten Musikinstrumenten unsere Nerven strapazierte. Man kann es sich nicht vorstellen! War ein ganz schlimmes Erlebnis.

Das Angebot an Tagesaktivitäten war vielfältig.
Man konnte den drei Fahrgenies Kirssi, Pfeiffer und Lewis bei den Show-Races zusehen und die eigenen Fahrkünste verfluchen, oder selbst auf dem Enduro-Parcours fahren - und genauso fluchen. 

Fans der geländegängigen Zweiräder kamen außerdem bei der Ausstellung 25 Jahre GS und den zahlreichen Reiseberichten aus aller Weltvoll voll auf ihre Kosten. Auf der Hauptbühne im Zelt wurde am Abend eine zehnteilige Dokumentation über eine Tour von Frankreich über Rußland, Alaska und Kanada bis nach New York präsentiert. Gefahren von Ewan McGregor (spielte u.a. Obi Wan in Star Wars) und Charley Boorman (auch ein Schauspieler). Ewan war leider nicht da, aber der andere. Die Serie lief auf BBC und ist nun auf DVD zu haben. Infos unter http://www.longwayround.com  

Über den BMW Power Cup konnte man persönlich mit einigen Fahrern plaudern, auch ein paar Cup Geräte waren vor Ort. 

Besonders Mutige konnten mit der Gondel auf den Hausberg fahren und ihn per Paraglider wieder verlassen. Im Tandem, versteht sich. Wer lieber auf zwei Rädern am Boden unterwegs ist, der konnte entweder an einer geführten Tour teilnehmen, ein Motorrad aus der BMW Palette testen oder sich dem riesigen Motorrad-Korso durch die Stadt anschliessen.

Am Sonntag wurde noch ein Biker-Gottesdienst abgehalten gefolgt von einem Klassik-Korso

 

BMW böse. Die 1200GS mit Akrapovic erzeugte bei Zuhörern entweder höchsten Genuss oder schlimmste Schmerzen. Ich bin der Meinung: Ein Boxer mit Sportrohr ist ein Traum!

Das stärkste Naked Bike der Welt: Wir machen es noch stärker.

Pfeiffer, Lewis, Kirssi: Ah das geht auch mit dem Motorrad?

Wem das nicht gefällt, dem fehlt was.

 

Auch heuer kamen trotz schlechten Wetters wieder ca. 30000 BMW-Fans, -Freunde und -Fanatiker aus 45 Ländern in aller Welt zum 5. Internationalen BMW Motorrad Meeting. Einige sind sogar aus den USA, Rußland oder Australien angereist. Und ich kam mir nach der Fahrt von Eisenstadt vor wie Reinhold Messner. Werde das nächste Jahr sicher mit dem Abgelederten über die Teilnahme am Treffen streiten müssen.

 

Related Links:
BMW Austria
BMW Wien
HP 2
Gebrauchte BMW
BMW Modelle
 
Autor

Bericht vom 14.07.2005 | 12.083 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue BMW R 1200 RT Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts