Husqvarna TE 300i TuneUp mit Öhlins Fahrwerk. Die beste Enduro?

Offroad Projekt 2021: Schwedengold für die Schweden-Husky. Wuff!

Bei Zweirad Damianik in Neunkirchen haben wir kürzlich unsere Husqvarna TE 300i umfangreich aufrüsten lassen. Allem voran mit dem neuen Öhlins TTX Flow DV Federbein und der RXF 48 S Federgabel an der Front. Ebenfalls haben wir mit Unterstützung von Parts Europe viele weitere feine Enduro-Teile im Projekt verbaut. Dabei sind edle Parts von Moose Racing, Neken, Kite und Moto-Master zum Einsatz gekommen. Das passende Design für unsere Husky haben uns die Jungs von Nice Beard Graphics aus Deutschland geliefert. Offroad Experte Gerhard Damianik verwirklichte gemeinsam mit uns einen absoluten Enduro-Traum. So können wir nun bestens gerüstet in die Offroad-Saison 2021 starten. Hier die ganze Story zu unserem Projekt.

Nach meinem letztjährigen Wiedereinstig in das erdige Offroad-Hobby mit der Beta Xtrainer 300 hat es mich 2021 so richtig gepackt. Das fahrerische Können war zwar nach wie vor mit der Xtrainer bestens bedient, jedoch fand ich enormen Gefallen am Gedanken, eine richtige Edel-Enduro aufzubauen. Nach etlichen 1000PS TuneUp-Projekten im Bereich Straße und Rennstrecke, wollte ich die Gelegenheit nutzen und dabei auch mein fachliches Wissen rund um die Themen Fahrwerk, Technik und Zubehör für Enduro bzw. MX erweitern.

Die Firma Zweirad Damianik in Neunkirchen ist in Österreich einer der absoluten Spezialisten im Bereich Fahrwerkstechnik für Enduro und Motocross. Nebenbei auch noch langjähriger Husqvarna Händler, offizielles Öhlins Service-Center und dabei keine 30 Minuten vom 1000PS Office entfernt. Somit ist die Entscheidung für Fahrzeugmarke und den Fahrwerkspartner quasi auf der Hand gelegen. Wobei ich an dieser Stelle anmerken möchte, dass ich mich in der letzten Saison etwas durch das Portfolio der diversen Enduro Hersteller testen konnte und für mich rasch festgestanden ist, dass es wieder ein Zweitakter werden muss. Damit hatte ich bereits bei meinen letzten beiden Enduros sehr gute Erfahrungen gemacht und nichts repräsentiert, subjektiv empfunden, den Offroad-Spirit mehr. Der 300er Murl aus Mattighofen mit seiner Ausgleichswelle und der 2020 überarbeiteten Einspritzung hat sich dann rasch als Favorit hervorgetan. Ebenfalls war relativ schnell klar, dass mir - als stark komfort-orientiertem Fahrer - die Husqvarna Konstruktion mit Umlenkung im Heck mehr zusagt als das PDS von KTM.

Somit stand der Plan – es konnte an die Auswahl von Zubehör für die TE 300i gehen

Arlo - Kollege und Offroad-Spezialist im Team von 1000PS - schwärmt bei jedem fachlichen Gespräch von seiner KTM 300 TPI mit Öhlins Fahrwerk. Das hat natürlich sofort Interesse in mir geweckt. Obendrein stellte Öhlins kürzlich das neue TTX Flow DV Federbein vor. Bei Zweirad Damianik bestätigte man die getroffene Auswahl. Die Öhlins RXF 48 S Federgabel an der Front komplettiert das feine Fahrwerkspaket optimal.

Öhlins Cartridge Kit „TTX 22“ oder Komplettgabel „RXF 48“?

Von den Spezialisten aus Schweden wird sowohl ein Cartridge-Kit, als auch die Komplettlösung in Form der RXF 48 S angeboten. Steht man vor der Wahl Cartridge-Kit oder komplette Gabel, so sollte man sich die Frage stellen, wie oft man gedenkt das Fahrzeug zu wechseln. Der Griff zur RXF 48 macht sich vor allem dann bezahlt, wenn man das Fahrwerk beim Umstieg auf ein neues Modell stets mitnehmen möchte. Ein Aus- und Einbau des Cartridge Kit ist deutlich zeitaufwändiger. Zudem holt man mit der Komplett-Lösung laut Expertenmeinung von Gerhard Damianik nochmal ein gutes Stück mehr Performance raus.

Öhlins präsentierte die RXF 48 S als neu entwickelte MX- und Enduro-Gabel erstmals 2018. Die Entwicklungsziele für die Gabel waren laut Öhlins mehr Stabilität und bessere Rückmeldung. Dafür wurde sowohl das Dämpfungssystem, als auch die Beschichtung der Standrohre überarbeitet. Die neue, goldene TiN-Beschichtung der Innenrohre, hat sich nach Meinung von Zweirad Damianik, auch bereits als überaus widerstandsfähig und robust in der Praxis bewährt. Sie ist verantwortlich für niedrigere Reibwerte bei voller Belastung bzw. Biegung. Die bedeutendsten Veränderungen wurden aber am Innenleben der Gabel vorgenommen, welches übrigens identisch mit dem Cartridge Kit "TTX 22" ist. In Summe bietet Öhlins damit eine Gabel an, die sich durch mehr Stabilität, höhere Steifigkeit, feineres Feedback und mehr Reserven im Vergleich zur Original-Hardware von Husqvarna auszeichnet. Die Gabel ist natürlich nicht zuletzt auch optisch ein gewaltiger Leckerbissen und gliedert sich perfekt in unser High-End Projekt mit ein.

Öhlins TTX Flow DV (Double Valve) Federbein – Neuheit für 2021

Besonders gespannt bin ich auch auf den ersten Praxis-Einsatz mit dem neuen TTX Flow DV Federbein. Wie der Name bereits vorgibt, haben die Schweden nun eine zusätzliche Einstell-Möglichkeit für ein getrenntes High- und Lowspeed Setting am Dämpfer implementiert. Der neue High-Speed Einsteller soll laut Öhlins speziell bei sehr hohen Hubgeschwindigkeiten helfen. Er kontrolliert gleichzeitig den letzten Teil des Federweges und hält somit den Dämpfer in einer höheren Fahrposition. Darüber hinaus haben die Fahrwerksspezialisten durch die Einführung der neuen Zugstufennadel und einer neuen Kolbenstange laut eigener Aussage signifikante Verbesserungen erzielt, bezogen auf Traktion und Komfort.

Im speziellen Einsatzgebiet Enduro ist eine separate Einstellbarkeit der Highspeed Druckstufe vor allem deswegen sinnvoll, da eine hohe Dämpfung in diesem Bereich nicht gewollt ist. Denn, kommt man auf Kanten, Steine, Wurzeln etc. prallt das Rad ab. Wenn die Unebenheit aber bei relativ offener Highspeed Druckstufe hauptsächlich vom Stoßdämpfer geschluckt wird, prallt das Fahrzeug spürbar weniger ab und es besteht früher wieder Bodenkontakt und dementsprechend auch Traktion. Soviel die Theorie hierzu. Ich bin extrem auf die ersten fahraktiven Erfahrungen damit gespannt!

Neuheit für 2021, das Öhlins TTX Flow DV (Double Valve) Federbein für unsere Husqvarna TE 300i
Top Neuheit für 2021, das Öhlins TTX Flow DV Federbein. Wir haben eine enorm hohe Erwartungshaltung!

Performance Maßnahme mit Moto-Master an der Bremse unserer Husqvarna TE 300i

Etwas Potential zur Optimierung, habe ich nach den ersten paar Betriebsstunden im Originalzustand an der Bremsanlage festgestellt. Vielleicht ist es meiner stark straßensport-orientierten Zweirad-Vergangenheit geschuldet - aber etwas mehr Biss habe ich mir von der Bremsanlage gewünscht. Die Bremsarmatur von Magura ist an der Husky gewohnt perfekt verarbeitet auch die Ergonomie und Bedienbarkeit lässt absolut keine Wünsche offen. Dass darüber hinaus Brems- und Kupplungshebel austauschbar sind und somit, dank identischem Bauteil, nur ein Ersatzhebel mitgeführt werden muss - genial!

Eine gefloatete Bremsscheibe von Motomaster an der Front mitsamt etwas schärferen Sinter-Belgen verhelfen zum vollendeten Glücksgefühl beim Verzögern. Die Konstruktion von Motomaster zielt dabei bewusst auf Enduro-Fahrer ab, denn der innere Träger für den Bremsring wurde am Modell "Flame Enduro" bewusst aus Stahl (anstelle des üblichen Aluminiums) gefertigt, um bei Feindkontakt etwas robuster zu sein.

Kite Elite Radsatz und Moto-Master Bremsscheibe an Husqvarna TE 300i 2021
Hübsche, eloxierte Kite Elite Nabe und Moto-Master Bremsscheibe an unserer Husqvarna TE 300i 2021

Kite Elite Radsatz fügt sich optisch wie technisch perfekt in das Husqvarna Projekt

Montiert wurden die oben angeführte Bremsscheiben von Moto-Master dann direkt auf einem neuen Elite Radsatz von Kite. Optisch wie technisch sind die Produkte von Kite ein echtes Highlight. Für diese Räder wurden ausschließlich Top-Komponenten ausgewählt: KOYO-Lager, ALPINA-Speichen und -Nippel sowie auch der Felgenring vom japanischen Spezialisten EXCEL. Die KITE-Naben werden aus CNC gefrästem Flugzeugaluminium 6082 hergestellt und verhelfen zu Leichtigkeit, Widerstandsfähigkeit und Zuverlässigkeit.

Für die erste Ausfahrt habe ich mich dann übrigens für den Mitas TERRA FORCE-EF Super Light (der mit einem grünen Streifen) entschieden und bei Zweirad Damianik direkt mit passendem Soft Mousse von Mitas aufziehen lassen. Dieser entstammt der neusten Generation der Mitas Enduro-Wettbewerbsreifen und soll laut Mitas eine bessere Haftung, sowohl im harten und felsigen Gelände als auch in nassen Wäldern beim Fahren über Baumwurzeln, gewährleistet. Er wurde für Wettkämpfe entwickelt und entspricht den relevanten FIM-Vorschriften für Enduro-Bewerbe.

Husqvarna TE 300i Zubehör für den harten Praxis-Einsatz

Das klassische Zubehör Einmaleins für den harten Enduro-Einsatz durfte dann natürlich auch an meiner Husky nicht fehlen. Nach den guten Erfahrungen vom letztjährigen Beta Xtrainer Projekt, haben wir auch dieses Jahr wieder die Firma DOWATEK kontaktiert. Der Hersteller aus Lenggries in Deutschland bietet für die Husky ein sehr breites Sortiment an ausgeklügelten Schutz-Teilen.

Wichtig war für mich wieder ein ordentlicher Schutz für den ausladenden Zweitakt-Krümmer, hier entschied ich mich diesmal für den rustikalen Airflow Krümmerschutz aus Edelstahl. Dank luftigem Design soll bei dieser Konstruktion keinerlei grober Dreck, Laub oder ähnliches hängen bleiben. So kann man sich auch als wenig versierter Fahrer mit freiem Kopf durch Steinfelder oder andere harte Sektionen kämpfen.

Dowatek Airflow Krümmerschutz aus Edelstahl für Husqvarna TE 300i
Schützt den Krümmer auch im härtesten Geröllfeld. Dowatek Airflow Krümmerschutz aus Edelstahl.

In Sachen Kühlerschutz sollte es nach Möglichkeit etwas Leichtes und gleichsam stabiles sein. Die Wahl ist dann auf den Kühlerschutz mit CNC gefrästem Gitter und integrierter Lüfteraufnahme, ebenfalls von Dowatek gefallen. Da Husqvarna die TE Modelle des Jahrgangs 2021 ohne Lüfter ausliefert, wurde natürlich auch dieser kurzerhand aus dem Zubehör mitbestellt.

Nicht zuletzt haben sich auch die geschlossenen Handguards mit Alu-Bügel von Dowatek bewährt, so dass ich auch diese mit auf die Liste gepackt habe.

Gebrauchte und neue Husqvarna Motorräder

Husqvarna TE 300i Tuning für Ergonomie & Komfort mit Neken und Moose Racing

Bei unserem KTM 300 SMC-R Zweitakt-Supermoto-Projekt sind wir erstmals in Kontakt mit den Teilen von Moose Racing gekommen. Die Offroad-Spezialisten aus den USA bieten eine unglaubliche Auswahl an Zubehörteilen für MX und Enduro. Für eine optimale Bedienbarkeit bzw. Ergonomie am Bike entschied ich mich unter anderem für die geschmiedeten Schalt- und Bremshebel. Ebenfalls wurde von Moose Racing der robuste Aluminium Bremsscheiben-Protektor montiert, um die hübsche Motomaster Scheibe an der Front auch im Geröllfeld optimal geschützt zu wissen.

Nach den guten Erfahrungen beim vorhin genannten Supermoto Projekt, griff ich auch für die Husky bei der Gabelbrücke wieder auf die Marke Neken, welche genauso wie Moose Racing von Parts Europe vertrieben wird. Hier habe ich - zugegeben, vor allem aus Neugier - das Top-End-Produkt, die patentierte "Neken SFS" Gabelbrücke für unser Husky Projekt bestellt. Eine Luftgefederte Gabelbrücke? Die Neken SFS hat, ähnlich wie eine moderne Fahrradgabel, eine Luft/Öl Dämpfung, welche sich in der oberen Klemmung der Gabelbrücke befindet und 1cm zusätzlichen Federweg bereitstellt. Es ist die einzige Gabelbrücke am Markt, welche ölgedämpft und mittels Luftdruck im Ansprechverhalten verstellbar, mehr Komfort für den Fahrer bereitstellt. Laut Neken entstehen weniger Vibrationen und Rattern am Lenker. SFS steht übrigens für "Smooth Feeling System", und genau das stellt sich hoffentlich dann auch in der Praxis ein. Ich bin unglaublich gespannt auf diese Lösung!

Neken SFS Gabelbrücke für Husqvarna MX und Enduro
Mehr Komfort durch einen Zentimeter zusätzlichem Federweg über die Gebelbrücke? Wir sind gespannt!

Passend zur Gabelbrücke wurde dann auch noch ein Neken Radical Design Lenker bestellt, welcher mit der auffälligen Kunststoff-Ummantelung natürlich auch optisch ein echter Hingucker ist.

Komplettiert habe ich die Ausstattung im letzten Schritt dann noch mit einem Satz leichter Titan Fußrasten, welche neben sagenhaftem Grip auch für einen etwas tieferen und nach hinten versetzten Stand sorgen. Auch hier habe ich bereits am Beta Projekt von 2020 gute Erfahrung sammeln dürfen. Diese kleinen, ergonomischen Adaptionen machen sich an einem langen Enduro-Fahrtag bezahlt und erhöhen den Komfort spürbar - speziell bei mir als groß gewachsenen Kerl mit 1,90m.

Neues Dekor gibt Husqvarna TE 300i Projekt den letzten Schliff

Beim Schmökern durch die enorme Vielfalt an Dekoren und auch deren Anbietern ist mir besonders das schlichte, elegante "Factory Dekor" von NiceBeardGraphics aufgefallen. Gerne machte man uns in der mittelsächsischen Design-Schmiede noch ein paar Anpassungen und extra Logos zur Komplettierung unseres Projekts. Den passenden Plastic-Kit gibt´s ebenfalls aus gleicher Hand zu bestellen, auf Wunsch sogar schon fertig beklebt. Aus meiner Sicht eine wahrlich optimale Lösung. Nicht zuletzt natürlich auch optisch ein enorm wichtiger Baustein im Husky TuneUp-Projekt von 1000PS.

Nice Beard Graphics Dekor gibt Husqvarna TE 300i Projekt den letzten Schliff
Das Nice Beard Graphics Dekor gibt der Husqvarna TE 300i auch optisch den letzten Schliff

Abschließend nochmal die komplette Auflistung aller im Projekt verbauten Teile:

Bericht vom 20.04.2021 | 6.861 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts