Die Triumph Tiger 900 im Reise-Enduro Vergleichs-Test 2020

Erfahrungen on- und off-road von 5 Testern

Einer der beliebtesten Dauertester im 1000PS Fuhrpark ist die Triumph Tiger Rally Pro, aber wie gut schlägt sie sich im direkten Vergleich zur bärenstarken Konkurrenz am hart umkämpften Reise-Enduro Markt? Wir haben es im großen 1000PS Vergleichstest herausgefunden.

Ich möchte vorausschicken, dass wir alle fünf Motorräder des großen Reise-Endurotests schon in ausführlichen Einzeltests beleuchtet haben. An technischen Daten und Ausstattung interessierten Lesern seien diese Berichte ans Herz gelegt. In diesem Artikel sollen die Stärken und Schwächen der Modelle im direkten Vergleich mit kurzen und prägnanten Statements von 5 unterschiedlichen Fahrern umrissen werden.

Vaulis Fazit zur Triumph Tiger 900 Rally Pro:

Weg von den vielen X, hin zu echten Namen - im Falle der neuen Tiger 900 sogar zu klingenden Namen, die Sinn ergeben! Denn die Triumph Tiger 900 Rally Pro ist Offroad so taff, dass ich ihr durchaus die eine oder andere Rallye zutraue! Vor allem die Stehposition ist (nicht nur) für mich ausgezeichnet, da setzen die Engländer da fort, wo sie mit der Tiger 800 schon sehr gut waren. Der Motor wurde durch den größeren Hubraum in der Mitte kräftiger und mit der geänderten Zündfolge ein wenig in Richtung Zweizylinder-Charakteristik getrimmt, aber keine Sorge, der Dreiender-Stil bleibt erhalten. Sensationell sind die Brembo-Bremsen, die vermutlich auch auf einem reinrassigen Sportmotorrad eine gute Figur machen würden. Nicht minder sensationell ist die Ausstattung mit allem Pipapo, sogar eine Sitzheizung (auch für den Sozius) ist mit dabei. Also von meiner Warte aus eine eindeutige Empfehlung, wenn es motorisch gut, aber nicht Oberklasse sein muss, dafür die Ausstattung und die Offroad-Qualitäten stimmen sollen.

Fazit Triumph Tiger 900 Rally Pro von Wolf:

Die üppig(st)e Serien-Ausstattung der Rally Pro kann sich sehen lassen bzw. lässt wohl wirklich keine Wünsche offen aber nicht nur das macht die Tiger 900 zur vielleicht sogar komplettesten Mittelklasse-Reiseenduro am Markt. Sie kann wahrscheinlich nichts am besten, aber alles richtig gut. Wozu neben dem gegenüber dem Vorgänger-Tiger-800 in seinem Charakter veränderten Dreizylinder, der sich aber nach wie vor sowohl schaltarm fahren wie oben raus die Musik spielen lässt, auch eine richtig ordentliche Geländetauglichkeit beiträgt. Schaltet man sämtliche elektronischen Hilfen im Offroad-Pro-Modus weg, kann man es mit der Raubkatze richtig sportlich stauben lassen, die Anreise bis zum Schotter kann aber gar nicht lange genug sein bzw. bietet Fahrkomfort vom Feinsten.

Fazit Triumph Tiger 900 Rally Pro von Herbert "Airbert" Lindtner:

Die Triumph hat mich vom Gesamtpaket sehr positiv überrascht. Die Sitzposition als auch die Stehposition im Offroad sind perfekt ausgelegt. Im Fahrmodus OFFROAD PRO in dem alle Fahrhilfen abgeschaltet sind lässt sich jedes noch so schwere Terrain problemlos bewältigen. Das Showa Fahrwerk arbeitet fast perfekt, im Test mussten wir an der Gabel die Druckstufe nur um 5 Klicks härter stellen um im Endurotrail ein Durchschlagen zu verhindern.

Fazit Triumph Tiger 900 Rally Pro von Poky:

Gleich vorweg: Die Triumph Tiger 900 Rally Pro ist meine Favoritin im Reise-Enduro Vergleich. Zum einen ist sie in der Farbkombination Matt Khaki Green und mit ihrer schlanken Silhouette einfach zum Niederknien schön, zum anderen bewältigt sie jede an sie gestellte Herausforderung ohne Mühe. Der Dreizylinder passt wie die Faust aufs Auge und überzeugt bei der flotten Kurvenhatz mit einem harmonischen Drehmomentverlauf. Aber auch Offroad ist die Triumph gut aufgehoben. Dank allumfassender elektronischer und analoger Einstellmöglichkeiten findet jeder Fahrer das für ihn optimale Setting. Die Serien-Austattung des Top-Modells ist in diesem Vergleich unerreicht.

Fazit Triumph Tiger 900 Rally Pro von den Fahrwegenen:

Smooth criminal, ruhig und unaufgeregt von unten, kernig und (leiwand) brachial on top. Führerscheinverlustmaschine. Mega Optik und Ausstattung, mit dem richtigen Schuhwerk sicher eine Reise und Enduro Macht.

Fazit: Triumph Tiger 900 Rally Pro

Die Tiger 900 Rally Pro ist die beste Reiseenduro, die Triumph je gebaut hat, zumindest wenn der Fokus auf Enduro liegt. Mit einem Fahrwerk, das auch im groben Geläuf souverän bleibt und vieles schluckt, einem Motor, der souverän und harmonisch gleichzeitig zu Werke geht und jeder Menge elektronischer Helferlein, die bei Bedarf aber auch weggeschalten werden können. Ein verlässlicher Begleiter für den täglichen Weg ins Büro genauso wie für die große Reise. Eine, auf der die Fahrfreude ganz sicher nicht beeinträchtigt wird, sobald einem der Asphalt unter den Reifen ausgeht – ganz im Gegentei!


  • charaktervoller Dreizylinder
  • deutlich verbesserte Offroadtauglichkeit
  • komfortable Federelemente
  • Quickshifter mit Blipper serienmäßig
  • üppige Serienausstattung, sogar Sitzheizung für Fahrer und Sozius
  • gute Ergonomie
  • guter Wind- und Wetterschutz
  • Langstreckentauglichkeit
  • Handguards für Offroad-Einsatz wenig robust
  • Schalterflut am linken Lenker

Bericht vom 05.08.2020 | 14.881 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Triumph Tiger 900 Rally Pro Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts