Motorradtrip am Zürichsee - Kurven-Spaß und Sightseeing

Die Feierabendrunde für den Züricher-Raum.

Die großen Pässe der Schweiz sind vielen ein Begriff und regelrechtes Töff-Mekka, doch nicht immer hat man die Zeit, um ins Hochgebirge aufzubrechen. Wo man sich selbst im dicht besiedelten Raum um den Zürichsee die Dosis Töff-Spaß holen, haben mir einheimische Biker gezeigt.

Ich war schon mehrfach in der Schweiz auf zwei Rädern unterwegs und habe das Alpenland vom italienisch geprägten Tessin, über das malerische Entlebuch bis zum mächtigen Graubünden genossen. Diesmal hat es mich jedoch nicht in idyllische Landschaften verschlagen, sondern in das am dichtesten besiedelte Gebiet der Schweiz, den Züricher Raum. Doch auch hier möchte ich die Schweiz wieder auf zwei Rädern erkunden. Irrsinnig viel Verkehr, sich aneinander reihende Ortschaften und Radarboxen in Scharen machen die Sache jedoch schwierig. Zusätzlich habe ich auch noch meinen Helm vergessen. Ist das Unterfangen also schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt?

Das Wichtigste für Töff-Fahrer an einem Ort - Hostettler Moto Zürich Süd hilft aus

Motorrad und Helm gilt es zu organisieren. Eine schnelle Google Suche weist mich in Richtung der Zürich Süd Filiale von Hostettler Moto in Adliswil, direkt südlich der Züricher Stadtgrenze. Mit Hostettler Filialen hatte ich schon das Vergnügen und viele assoziieren damit nur die Marke Yamaha, doch beim Stützpunkt Zürich Süd gibt es einen ganzen Haufen an Töffs unterschiedlicher Hersteller. Indians, Vespas, Ducatis und natürlich auch Yamahas tummeln sich im riesigen Schauraum. Hier sollte ich fündig werden. Doch eine weitere Frage stellt sich mir: Wo lässt sich im Raum Zürich denn eine anständige Ausfahrt machen? Was für ein Motorrad eignet sich dafür am besten? Kurzerhand wende ich mich an die einheimischen Töff-Profis vor Ort und bekomme Beistand vom sympathischen Pat. Nachdem ich ihm mein Vorhaben erläutert habe, grinst er und meint in saftigem Schwyzerdütsch, dass er genau das richtige für mich habe.

Hostettler moto Zürich Süd
Motorräder, Kleidung & Helme - Pat zeigt mir, was der Zürich Süd Stützpunkt von Hostettler moto zu bieten hat.

Nur welchen fahrbaren Untersatz wähle ich? Pat meint, dass er mir gerne die Feierabendrunde Zürichs zeigen möchte. Die ist nicht besonders lang, dafür aber kurvenreich. Es darf also ruhig etwas agiles, sportliches sein. Als ich es im Schauraum blau-gold aufblitzen sehe, ist die Entscheidung klar. Die neue Yamaha XSR900 ist perfekt. Coole Optik, prächtiger Dreizylinder Motor und agiles Handling. Pat bevorzugt gigantische V2-Motoren und wählt die Indian Chief. Fehlt nur noch der Helm. Zum Glück bietet der Zürich Süd Stützpunkt eine dezente Auswahl von über 1000 Helmen aus 8 verschiedenen Marken an. Schlussendlich wird es ein X-lite X-803 in Carbon-Gold, was farblich perfekt zur XSR900 passt. Das Auge fährt schließlich auch mit. Und dann geht's endlich los!

Albispass und Buchenegg - Die Hauspässe von Zürich

Am Anfang steht gleich der Kurvengenuss. Nur wenige Meter südlich von Adliswil windet sich der kleine, aber feine Albispass hinauf. Natürlich ist er landschaftlich nicht so urgewaltig wie die großen Schweizer Pässe, aber er bietet ein paar schöne Kurven und Kehren direkt nach dem Ende des Stadtgebiets. Außerdem lässt sich der 789 Meter hohe Pass perfekt mit der knapp nördlich liegenden Buchenegg zu einer schönen Runde verbinden. Guter Asphalt, schön enge Kurven und immer wieder Ausblicke auf den Züricher See und die Umgebung - Pat und ich haben Spaß! Hinter mir höre ich das bassige bollern der Indian und in gefühlt jeder Kurve sagt mir das Kratzen der Fußrasten, dass Pat auch mit der mächtigen Amerikanerin gerne andrückt. Aber auch ich lasse die XSR900 sausen, feuere dank des Drehmoment-starken Dreizylinders vehement aus den Radien und wedel pfeilschnell durch die Wechselkurven. Das extrem agile Handling der XSR macht das schnelle Umlegen spielend leicht, ein echter Freudenspender im Winkelwerk.

Buchenegg bei Zürich mit dem Motorrad
In den engen Kurven der Buchenegg zaubert die Yamaha XSR900 ein Grinsen unter den Helm.

Ein würdiger Stopp für genussvolle Töff-Fahrer - Lindt Home of Chocolate in Kilchberg

Nach der Buchenegg befindet man sich fast genau wieder am Ausgangspunkt in Adliswil. Nach der hitzigen Kurvenschlacht will mir Pat aber auch noch die genießerische Seite des Zürichsees zeigen und wir lassen uns den Hang in Richtung See hinab. Bald schon steigt mir ein bekannter Duft in die Nase: Schokolade! In Kilchberg befindet sich eine der zwei Geburtsstätten der weltbekannten Lindt & Sprüngli Chocolatiers. Seit 1899 wird hier Schokolade produziert. Inzwischen ist Lindt eine internationale Aktiengesellschaft, doch sie bleibt mehrheitlich in Schweizer Hand. Neben der Schokofabrik findet man in Kilchberg aber auch das Lindt Home of Chocolate, wohin auch wir jetzt unterwegs sind. Neben einem gigantischen Schokoladen Museum ist hier auch der größte Schokobrunnen der Welt, mit einer Höhe von 9 Metern und 1.500 kg zirkulierender Schokolade, und der größte Schokolade-Shop mit 500 m² zu finden. Hat jetzt nicht direkt etwas mit Motorrädern zu tun, passt aber perfekt in eine gemütliche Töff-Tour im Raum Zürich.

Lindt Home of Chocolate
Für alle Schoggi-Begeisterten ist das Lindt Home of Chocolate echt empfehlenswert.

Mit dem Motorrad bis ans Ufer des Zürichsees

"Nach dem Essen sollst du ruh'n, oder tausend Schritte tun.", heißt es doch so schön. Pat und ich bevorzugen ersteres und dafür braucht es zum Abschluss aber auch noch einen würdigen Spot, am besten direkt am Ufer des türkisfarbenen Zürichsees, der das Zentrum der Gegend darstellt. So einen Zugang zum Ufer mit den Mopeds zu finden, ist aber gar nicht so einfach. 31 Ortschaften reihen sich entlang des dicht bebauten Zürichsees, ganze 1,2 Millionen Menschen leben hier. Doch Pat kennt gleich zwei ikonische Plätzchen. Die Rote Fabrik ist der hippe Treff der alternativen Szene, angesiedelt in einem ausrangierten, aus Ziegeln erbauten Fabriksgelände. Nur wenige Meter südlich ist alternativ auch der schicke Camping-Platz und Restaurant Fischers Fritz. Hier kann man im Schatten der Bäume auf den See hinausblicken und die Atmosphäre genießen. Pat und ich beenden unsere gemeinsame Tour, die trotz der Kürze einige Highlights zu bieten hatte. Perfekt als schnelle Ausfahrten beim Besuch der Stadt oder als Feierabendrunde zum Ausklingen des Tages.

Motorrad-Tour am Zürichsee
Am Ufer des Zürichsees wird entspannt nach der erfolgreichen Ausfahrt.
Autor

Bericht vom 31.07.2022 | 3.783 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts