Schwabenhof im Allgäu

Auf ins Allgäu Tourenspaß rund um den Schwabenhof
reisestory allgäu

Auf ins Allgäu Tourenspaß rund um den Schwabenhof

Die kenna's Allgäu net wunderte sich Erich Kohler, Bikerwirt vom Schwabenhof am Riedbergpass, vor mehreren Jahren bei seinen Präsentationen auf diversen Motorradmessen. Dies hat sich nicht zuletzt Dank der engagierten Familie Kohler wesentlich geändert. Wir haben die Dreiländerregion im Süden Deutschlands gemeinsam mit dem Schwabenhofchef erfahren.
 
Die Erfolgsgeschichte des Bikertreffs und Motorradhotels am Riedbergpass begann vor mehreren Jahren mit der Entscheidung den tourenden Motorradfahrer aktiv zu bewerben. Hintergrund waren nicht nur die guten Erfahrungen mit den vielen Übernachtungs- und Tagesgästen im Schwabenhof, sondern Erich Kohlerss brennender Wunsch, selbst ein Bike zu bewegen und nicht nur passiver Fan zu sein. Also wurde der Führerschein gemacht und nach den ersten Erfahrungen mit einer 500er Suzuki, steht heute eine Street Triple vor dem Schwabenhof. Sorry, stimmt nicht ganz, denn in der Regel steht sie nicht vor der Tür, sondern zeigt gemeinsam mit Guide Erich den Hausgästen die schönsten Routen in der Tourenregion Deutschland Österreich Schweiz.

Und dann ist da noch die tolle und vorbildliche Haus-Tourenkarte, die inzwischen über 100.000mal nach dem Motto Allgäu für den Tankrucksack verteilt wurde. Ein Service, der unabhängig von vorliegenden GPS-Daten, zu jeder Tour bei den Motorradfans bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Gemeinsam mit den Motorradkartenprofis von www.good-vibrations.de wurde nämlich nicht eine 0815-Karte aufs Papier gezimmert, sondern eine Projekt ins Leben gerufen, das nicht nur tolle Touren, sondern auch sympathische Betreiber vorstellt. Wie kamen diese Betreiber aber denn nun zum Schwabenhof?
reisestory allgaeu

riedbergpass allgäu
Der Schwabenhof wurde ursprünglich im 17. Jahrhundert von den Ravensburger Kurfürsten errichtet. In den 1990er Jahren war Erich Kohler als Führungskraft im ortsansässigen Liftbetrieb tätig. Von dort aus hatte er den mittlerweile verfallenen Hof täglich vor Augen. Eines Tages offenbarte er seiner Frau Marion, die bis dahin als Steuerfachangestellte tätig war, den Wunsch, an der Stelle des alten Hofes einen Gasthof zu bauen. Zeiten der Verhandlung mit Eignern, Ämtern und Banken vergingen. Doch schließlich ging der Schwa-benhof in den Besitz der Kohlers über. Als erstes wurde die Scheune abgerissen, ihr Holz ziert heute das Innere der Gaststube und verleiht ihr damit einen ganz besonderen, unverwechselbaren Charme. Nach Neubau und diversen Umbauten eröffnete die Familie Kohler im Jahr 2000 den Schwabenhof und begann damit den Traum des eigenen Gasthofes zu leben.

Und jetzt zum Motorrad fahren. Wir starten nach einem ausgiebigen Frühstück kurz hinter der Passhöhe von Deutschlands höchster Alpenüberquerung, nämlich der vom Riedbergpass. Bis auf 1.420m führt die Alpenstraße, die man zwangsläufig bewältigen muss, um im Schwabenhof zu Gast zu sein. Wir verlassen Balderschwang dann allerdings in Richtung Österreich und sind dann auch für kurze Zeit zu Gast in der Alpenrepublik. Es folgt eine Stippvisite an den Bodensee mit Überquerung des uns bis dahin völlig unbekannten Pfänderpasses.
ab ins allgäu

schwabenhof allgäu
Wir durchqueren das Allgäu auf romantischen Kleinststraßen und unser Guide führt uns über Wege, die wir alleine wohl nie gefunden hätten. Die Kühe schauen glücklich, alles wirkt friedlich und die Welt scheint in Ordnung, wäre da nicht das Örtchen Altusried, das uns seit Jahren anderes lehrt. Hier ist Kommissar Kluftinger, Held der erfolgreichen Allgäukrimis, zu Hause. Die Aufklärung von Mord und Totschlag sind sein Metier und offensichtlich hat er richtig zu tun. Aber keine Bange, da ist wohl mit den Autoren immer mal die Fantasie durchgegangen.

In Kempten, einem der Hauptorte der Region, schlendern wir dann einmal kurz durch die Innenstadt, trinken einen Kaffee und sitzen kurz darauf bereits wieder im Sattel, um das herrliche Alpenvorland zu genießen.

Nach Immenstadt geht es wieder einmal querfeldein bis wir mit Nesselwang wieder einen bekannten Allgäuort erreichen. Auf einen Abstecher nach Füssen verzichten wir, da wir für ein Königschlösser-Sightseeing bereits zu spät sind und uns die Strecke durchs Tannheimer Tal und über das Oberjoch ehrlich gesagt auch mehr interessieren. Das Oberjoch kann Himmel und Hölle zugleich sein, es kommt immer darauf an, wen Du vor Dir hast. LKWs und Wackeldackel-Fahrer lassen nämlich kaum Platz zum Überholen. Du solltest also solche Arbeiten vorher erledigt haben oder dir ein dickes Buch zum Lesen mitnehmen. Oder an der Aussichtshütte den berühmten Allgäukäse genießen und dadurch den Verkehrshindernissen Vorsprung einräumen.
schwabenhof allgäu
Wir haben aber heute Glück und können die Kurventräume des Oberjochs Wirklichkeit werden lassen und den Käse wenig später im Schwabenhof genießen. Vorher steht aber noch die Auffahrt zum urigen Gasthof der Kohlers an, die den würdigen Abschluss eines tollen Tourentags bildet.

Dass man hier keineswegs nur ein, zwei Tage Motorradurlaub verbringen kann, beweist noch einmal die hauseigene Tourenkarte, die Kurvenmaterial für mehr als eine Woche bietet. Ob Bodensee, Sylvretta Stausee oder Hahntennjoch die attraktiven Bikerziele gehen hier so schnell nicht aus.

Und damit auch jetzt wirklich jeder nachvollziehen kann, wo das Allgäu liegt, könnt ihr Euch die Schwabenhof-Touren HIER als PDF downloaden.

allgäu schwabenhof SCHWABENHOF
Familie Kohler
Schwabenhof 23
87538 Balderschwang

Telefon: 08328-924060
Website: www.schwabenhof.com
Facebook: facebook.com/schwabenhof

Download: Schwabenhof Tourenkarte
schwabenhof allgäu

Interessante Links:

Text: Road Concept
Fotos:
Road Concept

[googleadlarge]

Autor

patrick_b

PATRICK_B

Weitere Berichte

Bericht vom 21.03.2013 | 10.629 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Triumph Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts