YART ist Endurance-Weltmeister 2023!

Das Yamaha Austria Racing Team gewinnt die Langstrecken-WM

Es war ein spannendes letztes Rennen der Endurance-Weltmeisterschaft 2023 in Frankreich - gut für uns Zuseher, aber eher anstrengend für die Teams und Fahrer, die bangen mussten, ob sich der Sieg ausgeht! Und besonders aufreibend für das YART, das nach 2009 nun zum zweiten Mal die Weltmeisterschaft gewinnt!

Langstreckenrennen sind logischerweise keine Sprintrennen, in denen sich alles innerhalb kürzester Zeit entscheidet, sondern brauchen viel Routine, Taktik und solides Material, mit dem die vielen Stunden unter Volllast bestritten werden können. Dabei passiert klarerweise auch immer wieder Unvorhergesehenes, wie etwa nach über 20 Stunden im Rennen ein Motorschaden an der Maschine des CAP-Teams. Durch die Ölspur kamen einige Fahrer dahinter zu Sturz, darunter auch die, in Führung liegende Yoshimura SERT Motul-Suzuki, die Webike Trickstar-Kawasaki und die Yamaha von Motobox Kremer. Glücklicherweise konnten aber alle Gestürzten das Rennen fortsetzen und Suzuki blieb vorne.

Der Bol d`Or wurde nicht langweilig!

Für das Yamaha Austria Racing Team war es aber ebenfalls nicht langweilig, durch ein thermisches Problem musste immer wieder Kühlflüssigkeit nachgefüllt werden und das BMW Motorrad World Endurance Team konnte mit der M 1000 RR an der R1 im Klassement vorbei ziehen. Etwas mehr als zwei Stunden vor Rennende kam es erneut durch einen Motorschaden zu einer Safety Car-Phase, die das Feld wieder zusammenschob.

YART holt sich zum zweiten Mal den Endurance-WM-Titel!

Ein entfesselter Markus Reiterberger ließ nochmals die BMW-Hoffnung auf den Sieg aufkeimen, am Ende sollte aber Suzuki vorne bleiben, gefolgt vom Honda Viltais Racing-Team und BMW. Und YART verpasste mit einem soliden vierten Platz zwar das Podium in Le Castellet, in der Gesamtwertung sollte es aber für den Weltmeister-Titel reichen! Die drei Burschen Niccolo Canepa, Marvin Fritz und Karel Hanika konnten gemeinsam mit Teamchef Mandy Kainz über den Gesamtsieg der FIM Endurance-Weltmeisterschaft 2023 jubeln. Für Yamaha ist es der fünfte Endurance-WM-Titel insgesamt, zuletzt gewann GMT94 2017 die Weltmeisterschaft, für das YART, im steirischen Heimschuh beheimatet, ist es nach 2009 der zweite WM-Titel.

Hier geht´s direkt zum YART

Foto: fimewc.com

Autor

Bericht vom 18.09.2023 | 7.222 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts