Suzuki MotoGP Team verliert Davide Brivio an die Formel 1

"Es war eine schwierige Entscheidung"

Bekanntlich soll man aufhören, wenn es am schönsten ist, doch diese Nachricht hinterlässt einen Schock bei der Suzuki ECSTAR Truppe: Teamchef Davide Brivio verlässt die MotoGP, um ab nächstem Jahr die Spitze des Alpine-F1 Teams zu übernehmen.

Nach acht Jahren als Teammanager des Team Suzuki Ecstar haben Davide Brivio und Suzuki das Ende ihrer Zusammenarbeit bekannt gegeben. Nach eigener Aussage ist Brivio zufrieden mit den Meilensteinen, die er mit Suzuki erreicht hat, möchte aber nun neue Herausforderung in seinem beruflichen und persönlichen Leben verfolgen - abseits der MotoGP.

Brivio führt Suzuki zum WM-Titel

Seit mehr als 20 Jahren war der Italiener im Fahrerlager der MotoGP präsent und war seit 2013 bei Suzuki involviert. Er hatte die Position des Teammanagers inne, als Suzuki ihr neues MotoGP-Projekt startete und blieb während des gesamten Aufstiegs an Ort und Stelle. Dieser wurde in der Saison 2020 durch den Weltmeistertitel von Joan Mir und den Titel in der Teamwertung für das Team Suzuki Ecstar gekrönt.

Joan Mir und Davide Brivio
Nach 8 Jahren konnte Brivio den ersten Suzuki MotoGP Titel seit 20 Jahren feiern

Davide Brivio über seine Entscheidung

"Eine neue berufliche Herausforderung und Chance kam plötzlich auf mich zu und am Ende habe ich mich entschieden, sie anzunehmen. Es war eine schwierige Entscheidung. Das Schwierigste wird sein, diese fabelhafte Gruppe von Leuten zu verlassen, mit denen ich dieses Projekt begonnen habe, als Suzuki wieder in die Meisterschaft einstieg. Und es ist auch schwer, sich von all den Leuten zu verabschieden, die über die Jahre gekommen sind, um dieses großartige Team aufzubauen. In dieser Hinsicht fühle ich mich traurig, aber gleichzeitig spüre ich eine große Motivation für diese neue Herausforderung - das war der Schlüssel, als ich mich entscheiden musste, ob ich meinen Vertrag mit Suzuki verlängern oder eine komplett neue Erfahrung beginnen sollte."

"Dass Joan Weltmeister wurde, war ein wahrgewordener Traum für mich und für all die Leute, die hart gearbeitet und mich auf dieser großartigen Reise begleitet haben. Ich wünsche dem Team Suzuki MotoGP das Beste. Ich hoffe, dass die Ergebnisse in Zukunft immer besser werden und ich werde immer ein Suzuki-Fan sein. Vielen Dank an Suzuki!"

Das Suzuki MotoGP Team 2020
Brivio galt immer als guter Einfluss für Joan Mir und Alex Rins

Suzuki Ecstar Projektleiter sucht neuen Teamchef

Jetzt muss sich Projektleiter Shinichi Sahara nach einem neuen Teamchef umsehen. Noch ist nicht klar, wer Brivio ersetzen wird, doch es wird bestimmt nicht leicht, den Verlust auszugleichen.

"Ehrlich gesagt, war es eine schockierende Nachricht für uns, dass Davide das Team Suzuki Ecstar verlässt. Es fühlt sich an, als hätte jemand einen Teil von mir genommen, denn ich habe immer mit ihm diskutiert, wie wir das Team und die Motorräder weiterentwickeln können. 2020 haben wir trotz der ungewöhnlichen und schwierigen Situation durch Covid-19 fantastische Ergebnisse erzielt. 2021 wird ein noch wichtigeres Jahr für uns sein, um den Schwung mitzunehmen. Jetzt versuchen wir, den besten Weg zu finden, um den 'Davide-Verlust' auszugleichen. Glücklicherweise habe ich in den meisten Fällen eine ganz ähnliche Denkweise wie er, daher ist es nicht so schwierig, die Richtung beizubehalten, die wir als Team Suzuki Ecstar einschlagen sollten, denke ich. Wir wünschen ihm viel Glück für die Zukunft."

Bericht vom 08.01.2021 | 3.650 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Suzuki Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts