Das erste Rennen des Yamaha bLU CRu R3 Cups in Valencia

Das erste Rennen des Yamaha bLU CRu R3 Cups in Valencia

Erfolgreiches erster Rennwochenende!

Das erste Yamaha bLU CRu R3 Event, im Rahmen der Schweizer Meisterschaften in Valencia, ist vorbei. Es waren spannende 3 Tage mit wirklich heißen Windschattenschlachten. Die 3 Tage waren voll durch organisiert und fahrtechnisch durchaus anstrengend. Jeder Teil des Cups hat sich zu einem passenden und stimmigen Puzzle gefügt. Sei es der Pirelli Reifenservice, ixs Motorrad Fashion, Yart Motorradservice, Catering und der Veranstalter Valentinos. 

Ein stimmiges Bild für Motorradbegeisterte

Der erste Tag begann früh mit einem Riders Briefing und einen folgenden Streckenrundgang mit Isle of Man TT Legende Horst Saiger. Darauf folgen die ersten Trainings und am Abend das Qualifying, für welches ich mich als schnellste Frau auf Rang 13 in der Meisterschaft qualifizierte. Mit den Gaststartern startete ich von Platz 16 im Rennen. Damit hatte ich gute Vorraussetzungen.

Der zweite Tag startete ebenfalls mit einem Riders Briefing, mit dem Hintergrund uns Respekt den anderen Fahrern gegenüber zu lehren und ins Rennen zu gehen. In den beiden Trainings vor dem Rennen haben sich einige Fahrer gesteigert und sind schneller als ich geworden und ich konzentrierte mich voll auf eine etwas andere Linie, da ich auf meiner Linie bereits am Limit war. Für das Rennen wählte ich neue Pirelli Reifen: Diablo Supercorsa SC1 hinten und vorne. 

Starschuss für das erste Rennen

Mein erster Start ins Rennen war gut und ich konnte mich auf Rang 12 sehr gut platzieren. 7 Runden lang konnte ich meinen Platz verteidigen, leider verlor ich aber den Anschluss auf das vorfahrende Feld und mein Vorsprung war nicht genug. Ein Fehler und ich zog meine nachfolgenden Mitstreiter in meinen Windschatten. Ab da an war es für mich wie Krieg! Ständige Positionswechsel waren angesagt. Kurve zu Kurve. Anschließenden Kontakt mit einem Fahrer am Einlenkpunkt in der letzten Runde ließ mich verunsichern und kurz darauf verlor ich nicht nur die führende Position der Frauen. Das Rennen beendete ich mit dem 2 Platz in der Frauenwertung und als 16te in der Gesamtwertung.

Das 2. Rennen sollte dann besser werden und ich startete ins morgendliche Training höchst motiviert. Leider mein Motorrad weniger. Schnell stellten wir fest, dass ich meine Reifen nicht warm fahren konnte. Es war kühler geworden und zu spät merkte ich, das mein Reifendruck nicht stimmte. Ins Rennen startete ich dann mit einem höheren Luftdruck aber leider ließ mein Motorrad nicht mehr das selbe zu, wie am Vortag. Ich musste sehr kämpfen um meine Linie zu halten, da es mich jedes mal raustrug.

Erneut erkämpfte ich den 2 Platz in der Frauenwertung und kam auf Rang 16 ins Ziel.

Fazit zum ersten Rennwochenende des Yamaha bLU CRu R3 Cups

Im Großen und Ganzen war es ein über gelungener und lehrreiches Event und ich weiß an was ich noch arbeiten muss. Ich bin zuversichtlich, dass ich mich für das nächste Event in Dijon steigern werde!

Autor

Sabrina Sabel

SABRINA SABEL

Weitere Berichte

Bericht vom 19.04.2019 | 1.682 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Yamaha Motorräder

Weitere Yamaha Motorräder
Weitere Neuheiten