Kawasaki Ninja 400 in der WorldSSP300

Kawasaki Ninja 400 in der WorldSSP300

Neues Bike für die Rennstrecke

Nachdem Kawasaki mit der Ninja 300 letztes Jahr bereits Titelluft in der WorldSSP300 Klasse schnuppern durfte, wurde mit der brandneuen Ninja 400 ein neues Bike für zahlreiche Nachwuchsfahrer in der aktuellen Saison geschaffen.

2017 feierte die neue WorldSSP300 Klasse in der WorldSBK ihr Debüt. Besonders für junge Nachwuchstalente, die sich ihren Weg in höhere Klassen erkämpfen möchten, bietet die SSP300 eine passende Bühne. Kawasaki sieht in dieser Kategorie die Möglichkeit mit der Ninja 400 ein Motorrad Kunden anzubieten, das auch ständig auf Weltmeisterschaftsniveau in Rennen bestaunt werden kann.

Schon 2017 feierte Kawasaki Siege

Bereits in der vergangenen Saison feierte Kawasaki mit der Ninja 300 besondere Erfolge, wie mit Ana Carrasco, die sich zur ersten weiblichen Siegerin in einem FIM Weltmeisterschafts-Rennen kürte. Und wie sich im letzten Rennen in Aragon (Spanien) zeigte, sind die Fahrer auf Kawasaki’s Ninja 400 auch heuer nicht weit von den ganz großen Erfolgen entfernt. In einem Hundertstel-Krimi wurden die Plätze 2 bis 6 von Kawasaki besetzt, während der Holländer Scott Deroue nur 0,031 Sekunden nur knapp den Sieg verpasste.

Die Ninja 400 bietet nicht nur Fahranfängern eine optimale Basis, wie uns Schaaf in seinem Testbericht gezeigt hat. Sie wird auch das Interesse einiger Rennsportbegeisterten wecken und sicherlich auch bald in der 300er Klasse der IÖM (Internationale Österreichische Meisterschaft) im Rahmen der Alpe Adria um Siege fahren.

Bericht vom 20.04.2018 | 3.349 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Kawasaki Ninja 400 Motorräder

Weitere Kawasaki Ninja 400 Motorräder
Weitere Neuheiten