Serien Suzuki GSX-R750 im Einsatz

Richi Holzer greift mit Serieneisen an

In einem Seriencup mit einem echten Serieneisen anzutreten, hört sich vernünftig an, ist es aber nicht. Oder doch?

Altmeister Richi Holzer von der Bike City Wien hat auf der Rennstrecke schon viele Erfolge gefeiert, weil er verdammt viel gefahren ist und durch autogenes Training gelernt hat, ein unsichtbares Messer zwischen seinen Zähnen zu tragen, sobald er in einer Startaufstellung steht. Um an der österreichischen Suzuki GSX-R Challenge teilnehmen zu können, organisierte Suzuki Austria Verkaufsleiter Wolfgang Brunner eine nagelneue GSX R750 L5 in limitierter GP Lackierung. Zeit, das Motorrad rennstreckengerecht aufzubauen, hatte Richi nicht und so sind die Modifikationen am Fahrzeug schnell aufgezählt: Endtopf weg, kürzere Übersetzung, Rennreifen. Meine GSX-R600 war ähnlich ausgestattet, als ich selbst an der Challenge teilgenommen habe. Allerdings kam ich in 2 Saisonen über einen 10. Platz nicht hinaus, während Richi schon im Training auf dem 4., im Rennen dann auf dem 3. Platz landete. Am Serienzeug müssen Hobbypiloten also nicht mehr lange rumschrauben und sich mühsamer Abstimmungsarbeit hingeben.

Autor

Bericht vom 08.06.2015 | 4.484 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts