Vorschau Motocross ÖM Weyer 2015

Vorschau Motocross ÖM Weyer 2015

Motocross ÖM kommt ins Sportland OÖ

Mit PALDAU, LANGENLOIS, SITTENDORF und IMBACH wurde die Motocross- Staatsmeisterschaft 2015 bislang in der Steiermark und in Niederösterreich gefahren, nun kommt die rot-weiß-rote Motocross-Elite mit allen Klassen nach Oberösterreich. Seit mehr als 30 Jahren finden in WEYER hochkarätige Motocross-Events statt, der MSV Weyer zeichnet heuer als Veranstalter der Motocross-Staatsmeisterschaften am Sonntag, dem 24. Mai! Günter & Andreas Schmidinger sind in der MX OPEN ÖM die großen Localheros In der MX 2 gibt Michael Sandner seine Rennpremiere für den MSV Weyer!

Das Motocross WEYER zählt nicht nur zu den traditionellsten MX-Events, sondern vor allem durch die besondere Kulisse in der „Käfer-Arena“ zu den wohl schönsten Motocross-Veranstaltungen Österreichs. Die Mannschaft des MSV Weyer konnte stets mit höchster Professionalität punkten: „Wir bemühen uns und versuchen im Sinne des Sportes zu entscheiden, Weyer hat eine enorme Motocross-Tradition, ganz früher fanden ja die Rennen auf der alten Strecke statt. Seit 1997 ist die Käfer-Arena der Schauplatz großer Motocross-Rennläufe“, freut sich MSV Weyer Boss Hans Sulzner, der am Wochenende 23./24. Mai von rund 200 (!) freiwilligen Helfern unterstützt wird. Neben einer besonders interessanten und spektakulären Rennstrecke, die übrigens auch eine perfekte Einsicht für die Zuschauer bietet, erwartet die Fans am 24. Mai in der österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft ein extrem spannender Zwischenstand:

MX OPEN ÖM:

Nur 1 Punkt trennt Neurauter und Rauchenecker an der Spitze. Staatsmeister Günter Schmidinger als Dritter in absoluter Schlagdistanz! In der Königsklasse MX OPEN trennt die beiden COFAIN KTM-Piloten Lukas Neurauter (MSC Rietz) und Pascal Rauchenecker (HSV Ried) nur ein einziger Punkt. Der große Lokalmatador in dieser Klasse ist der Waldneukirchner Günter Schmidinger (Mibag Honda Schmidinger). Der amtierende Motocross-Staatsmeister konnte beim letzten ÖM-Race in Imbach zweimal Rang 2 belegen und das KTM-Duo Rauchenecker/Neurauter an der Spitze sprengen. Mit 120 Punkten liegt der 27-jährige Günter Schmidinger als Dritter nur 12 Zähler hinter dem in der MX OPEN ÖM führenden KTM- Testfahrer Lukas Neurauter aus Tirol. Rang 4 hält aktuell Husqvarna-Pilot Manuel Obermair (Damianik/MSC Imbach), vor COFAIN-Racing Teamfahrer Petr Smitka (KTM). Andreas Schmidinger (Mibag Honda Schmidinger) ist als 6.ter der MX OPEN ÖM Zwischenwertung schon der nächste große „Localhero“ in Weyer.

MX 2 ÖM:

Staatsmeister Michael Kratzer (Kawasaki) kommt als ÖM-Leader nach Weyer. Molnar und Schrattenecker sind die ersten Verfolger in der Meisterschaft. Eine echte Überraschung ist die Neuerwerbung des MSV Weyer: Michael Sandner! In der MX 2 ÖM ist mit Kawasaki-Pilot Michael Kratzer (Damianik/Dimoco) der Staatsmeister des Jahres 2014 auch in der heurigen Saison auf Platz 1. Der „Mitbewerb“ um den MX 2 Staatsmeistertitel ist heuer aber deutlich mehr geworden: Aljosa Molnar (Mibag Honda Schmidinger), Patrik Schrattenecker (KTM Wimmer) und der erst 17-jährige Alex Banzirsch (Kawasaki/Ernecker) konnten 2015 bereits Läufe zur MX 2 Klasse gewinnen. Ein absoluter Schachzug gelang dem MSV Weyer nun wenige Tage vor dem Motocross-Event in der Käfer-Arena: „Wir haben uns im Vereinsvorstand entschieden, für Michael Sandner eine Bewerberlizenz zu lösen, ich glaube dieser talentierte Rookie wird uns noch sehr viel Freude bereiten“, sagt Hans Sulzner vom MSV Weyer, der mit dem 16-jährigen Husqvarna-Piloten in der MX 2 Klasse einen absoluten Top-Fahrer aufstellen kann: „Ich konnte auf der Strecke in Weyer heuer schon ein paar Mal trainieren und freue mich auf das Rennen bei meinem neuen Verein“, sagt Michael Sandner. In der MX 2 ÖM Zwischenwertung führt Michael Kratzer (Kawasaki) mit 133 Punkten, dahinter liegen Aljosa Molnar (Honda) (123 Zähler) und Patrik Schrattenecker (KTM) (122 Zähler) auf den Plätzen 2 und 3. Alex Banzirsch (Kawasaki) hält aktuell Rang 4 mit 97 Punkten, auf Rang 5 ist der neue MSV Weyer Localhero Michael Sandner (Husqvarna) mit 85 Punkten. Auf Rang 6 befindet sich Alex Pölzleithner (Kawasaki) – 72 Punkte.

Marcel Stauffer und Rene Hofer vom KINI KTM Junior Pro Racing Team dominieren in der JUGEND ÖM. Mit Adam Dusek (CZ) und Georgy Valyakin (RUS) liegen zwei ausländische Nachwuchsfahrer auf den Rängen 3 und 4!

Auch in diesem Jahr gibt es in der österreichischen Jugend-Motocross-Meisterschaft ein „Kopf-An- Kopf“ Rennen an der Spitze: Die beiden Rookies aus dem KINI KTM Junior Pro Racing Team Marcel Stauffer und Rene Hofer sicherten sich heuer jeweils 2 Siege in den 4 Rennen. Damit sind die aktuell stärksten rot-weiß-roten Motocross-Nachwuchsfahrer punktegleich mit 94 Zählern an der Spitze der Jugend-ÖM. Als Dritter im Ranking liegt der 13-jährige tschechische Nachwuchsfahrer vom Mitterbäck Bridgestone Racing Team Adam Dusek, Rang 4 geht aktuell an den russischen Motocross-Rookie Georgy Valyakin (beide KTM). Auf Platz 5 lauert HSV Wels Pilot Paul Neuhofer (Yamaha), Rang 6 teilen sich der Steirer Simon Breitfuss (KTM) u. Husqvarna-Racer Tom Schilcher.

Die Fans und Besucher dürfen sich am 24. Mai in der Käfer-Arena in Weyer auf einen großen Motocross-ÖM-Tag freuen. Alle Infos auf der neuen Motocross ÖM – Homepage unter: www.motocross-öm.at sowie auf der Homepage des Veranstalters: www.msv-weyer.at

Weitere Berichte zur Motocross ÖM 2015:

Bericht vom 13.05.2015 | 3.323 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue MotoCross Motorräder

Weitere MotoCross Motorräder
Weitere Neuheiten