SBK Portimao

In Portugal wurden die letzten Fahrerdeals bei den Top-Teams fixiert und auch die Reglements-Diskussion fortgeführt.

Eugene Laverty holte den ersten Sieg für Aprilia.


SBK Portimao 2012

Johnny Rea absolviert zwar am Sonntag noch seinen Einsatz auf der Repsol-Honda in Aragon. Die MotoGP-Klasse dürfte für den Nordiren aber wohl kein Thema mehr sein. Fix ist: 2013 wird „JR“ wieder bei Ten Kate in der Superbike-WM antreten. Loris Baz bleibt im Kawasaki-Werksteam. Michel Fabrizio fährt 2013 wieder Ducati, eventuell auch Max Neukirchner, für den Mario Rubatto versucht ein Paket zu schnüren.


BMW: Danke an einen Freund

Reas neuer Teamkollege ist Leon Haslam, der von BMW noch ein offizielles Abschiedsschreiben erhielt. Hier ein Auszug aus der BMW-Presseaussendung. Bernhard Gobmeier: „Wir möchten die Gelegenheit nutzen und Leon großen Dank aussprechen. Er ist nicht nur ein sehr schneller und talentierter Fahrer, sondern auch ein großartiger Kämpfer. Er gibt nie auf – das beweist er oft genug, wenn er selbst schweren Verletzungen trotzt, auf seine BMW S 1000 RR steigt und für das gesamte Team sein Bestes gibt. Wir können immer zu 100 Prozent auf ihn zählen, auf und neben der Rennstrecke. Er ist zu uns gestoßen, als sich unser Projekt noch im Aufbau befand. Und in den vergangenen zwei Jahren hatte er maßgeblichen Anteil daran, dieses Projekt nach vorn zu bringen, indem er immer hart daran gearbeitet hat, das Bike weiter zu entwickeln und zu verbessern. Ohne Leons Beitrag wären wir heute nicht dort, wo wir sind – im Spitzenfeld mit Chancen auf einen Weltmeistertitel. Zudem ist Leon eine großartige Persönlichkeit. Er ist für uns alle ein echter Freund geworden.“
 

Leon Haslam und BMW-Rennboss Bernhard Gobmeier haben weiter ein gutes Einvernehmen.

Melandri kollabierte im Medical Centre –
Davies hatte ihn am Boden liegend torpediert
.

Start zu auf 1 – wenig später war Melandris Arbeitstag zu Ende.


Biaggi-Glücksengel

Eleonora Pedron, die Lebensgefährtin von Max Biaggi und Mutter seiner beiden Kinder, war nach Deutschland, wo sie erstmals nach ihrem Auftritt in Misano wieder mit von der Partie war, auch in Portugal an der Seite des Römers. Scheinbar verleiht ihm „La Pedron“ zusätzliche Kraft. Biaggi blieb in beiden Rennen fehlerlos im Gegensatz zu Melandri, der sich in der Startrunde von Lauf 1 hinlegte und noch von Chaz Davies gerammt wurde.

Neue Dimension

Marco Melandri eröffnete in Portiamo eine neue Dimension der „Privatsphäre“. Der vom Pech verfolgte BMW-Star stellte einige Stunden nach dem Rennen in dem er nach Sturz ausgeschieden war, ein Foto aus dem Medical Centre online. Darauf zu sehen war Melandri, als ihm nach seinem Kollaps Sauerstoff zugeführt wurde. Vor Magny-Cours fehlen Melandri 38,5 Punkte auf Biaggi.

Die Schuldfrage

Über die Schuldfrage bei der Kollision zwischen Melandri und Biaggi wurde nur im Ansatz diskutiert. Biaggi betonte, er habe niemals damit gerechnet, dass ein Konkurrent in der engen Linkskurve im hinteren Streckenteil mit derart viel Tempoüberschuss in eine Lücke stechen könnte. Melandri, der schmerzhafte Prellungen in der Hüfte davongetragen hatte, betonte seinerseits, er sei sauber eingezogen und habe plötzlich einen Schlag auf das Vorderrad gespürt, dann war es auch schon vorbei.
 

Max Neukirchner könnte bald auf einer Ducati Panigale sitzen.

 
Interessante Links:

Text: Hannes Orasche
Fotos: Zamagni, PP, Infront

Bericht vom 27.09.2012 | 2.939 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Supersport Motorräder

Weitere Supersport Motorräder
Weitere Neuheiten