MotoGP am Balaton Ring

Die WM ist zurück in Ungarn! Auf dem neuen Balaton Ring fährt ab 2009 die MotoGP.

Balaton Ring mit MotoGP

Magyarország mag Motorräder

 
Am Mittwoch wurde vom ungarischen Minister für Entwicklung und Wirtschaft bestätigt, daß Ungarn ab September 2009 für mindestens 5 Jahre Veranstalter des neuen Grand-Prix am Balaton-Ring sein wird. Diesen Herbst wird mit dem Bau begonnen, der von der spanischen Investorengruppe "Sedesa" mit 80 Millionen Euro finanziert wird. Den Rest der Kosten will die Regierung tragen.

Die 4,6 Kilometer lange Rennstrecke nahe der Ortschaft Savoly soll Ähnlichkeiten zu Valencia aufweisen, wurden doch bei der Planung unter anderem Meinungen von Motorradgott Valentino Rossi und dem ungarischen Weltmeister der 125ccm Klasse, Gabor Talmacsi, berücksichtigt. Mit diesem Standort könnte sich der Ring bald zur Heimstrecke für Südburgenländer und -steirer entwickeln.

Um für den ungarischen Motorradnachwuchs zu sorgen, wird außerdem eine Schule, die nach Talmacsi benannt werden wird, neben dem Balaton-Ring entstehen.

Zu den Rennen erhofft man sich Zuschauerzahlen von bis zu 140.000 sowie einen Anstieg des Tourismus, immerhin werden die Rennen in 184 Länder übertragen. Der letzte Grand-Prix in Ungarn wurde 1992 auf dem Hungaroring ausgetragen. Parallel zum Balaton-Ring sollen laut Sedesa-Group auch ein Golfplatz und ein 5* Hotel entstehen, wahrscheinlich, um dem alternden Motorradklientel entgegen zu kommen.

Ob sich die hiesige Politik ein Beispiel an seinem Nachbarn nehmen wird, ist zu bezweifeln.
 

Wir hoffen auf einen großen Erfolg....und keinen Ritt ins Kies.

 
 
 

Text: kot
Quelle: orf.at
Fotos: Triumph

Bericht vom 23.07.2008 | 4.137 Aufrufe

Gebrauchte und neue Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten