Yamaha XJR 1300 2008 vs. Suzuki GSX 1400 2006

Yamaha XJR 1300 2008

Suzuki GSX 1400 2006

Bewertung

Yamaha XJR 1300 2008
vs.
Suzuki GSX 1400 2006

Yamaha XJR 1300 2008 vs. Suzuki GSX 1400 2006 - Vergleich im Überblick

Der Yamaha XJR 1300 mit ihrem 4-Takt 4-Zylinder-Motor und einem Hubraum von 1.251 Kubik steht die Suzuki GSX 1400 mit ihrem 4-Takt 4-Zylinder-Motor mit 1.402 Kubik gegenüber.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der Yamaha vorne eine und hinten eine. Die Suzuki vertraut vorne auf eine. Hinten ist eine Bremse verbaut.

Der Radstand der Yamaha XJR 1300 misst 1.500 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 775 Millimeter. Die Suzuki GSX 1400 ist von Radachse zu Radachse 1.520 mm lang und ihre Sitzhöhe beträgt 800 Millimeter.

Mit einem Trockengewicht von 232 kg ist die Suzuki etwas schwerer als die Yamaha mit 224 kg.

In den Tank der XJR 1300 passen 21 Liter Sprit. Bei der GSX 1400 sind es 22 Liter Tankvolumen.

Von der Yamaha XJR 1300 gibt es aktuell 31 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Suzuki GSX 1400 sind derzeit 6 Modelle verfügbar. Für die Yamaha gibt es aktuell 78 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Suzuki wurde derzeit 5 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Yamaha XJR 1300 2008

Suzuki GSX 1400 2006

Yamaha XJR 1300 2008 Suzuki GSX 1400 2006
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 4 4
Taktung 4-Takt 4-Takt
Kühlung Luft Öl-Luft
Hubraum 1251 ccm 1402 ccm
Leistung 106 PS 106 PS
Antrieb Kette Kette
Daten und Abmessungen
Radstand 1500 mm 1520 mm
Sitzhöhe von 775 mm 800 mm
Gewicht trocken 224 kg 232 kg
Tankinhalt 21 l 22 l
Höchstgeschwindigkeit 212 km/h 225 km/h
Führerscheinklassen A A

Stärken und Schwächen im Vergleich

Yamaha XJR 1300

Fazit von nastynils vom 05.03.2015:

Suzuki GSX 1400

Fazit von Pol Pot vom 07.10.2002:

Die Yamaha XJR 1300 stellt im Modelljahr 2015 quasi die letzte Evolutionsstufe und möglicherweise auch die letzte Chance auf einen richtig dicken luftgekühlten Vierzylinder dar. Bei Yamaha hat dieses Segment seit Jahrzehnten Tradition, in den letzten Jahren ist es cool geworden solche Motorräder als Basis für Caferacer-Umbauten herzunehmen. Die XJR 1300 wirkt da nicht aufgesetzt, sondern ehrlich. Wer Vierzylinder mag, ist hier goldrichtig. Das Motorrad bietet zusätzlich zur coolen Optik und zum satten Drehmoment und dem lässigen Fahrgefühl auch viel praktischen Nutzen. Sowohl in der Stadt als auch auf langen Touren hat man mit dem Motorrad viel Freude. Anders als die Racer, würden ihr ein paar kleine zusätzliche Zubehörteile gut tun, damit sie vor dem Cafe ihr volles Potential ausspielen kann.

Die GSX ist für jedermann eine Kaufempfempfehlung, unter der Bedingung, dass das nötige Geld für den Erwerb (mithilfe der Bank) vorhanden ist. Sie ist sehr tauglich und geht richtig ab! Lediglich die Gesamtmasse könnte für Geschwindigkeitsverzögerungen sorgen.

  • sehr kultivierter Motor
  • toller Durchzug und sattes Drehmoment
  • angenehme Sitzposition in jeder Lebenslage
  • hochwertige Verarbeitung
  • tolle Fahrwerkskomponenten
  • kein ABS
  • bei fehlendem Fahrtwind starke Hitzeabstrahlung vom Motor auf den Hintern
  • Gasgriff auf langen Touren etwas streng
  • Super Fahrgefühl
  • sehr viel Leistung
  • leises Fahrverhalten
  • anständige Bremsanlage
  • gute Verarbeitung.
  • Gewicht relativ hoch
  • Windschutz ist nicht vorhanden.