Honda Forza 750 2021 vs. Suzuki Burgman 650 2008

Honda Forza 750 2021

Suzuki Burgman 650 2008

Bewertung

Honda Forza 750 2021
vs.
Suzuki Burgman 650 2008

Honda Forza 750 2021 vs. Suzuki Burgman 650 2008 - Vergleich im Überblick

Dem Honda Forza 750 mit seinem 4-Takt Reihe 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 745 Kubik steht der Suzuki Burgman 650 mit seinem 4-Takt 2-Zylinder-Motor mit 638 Kubik gegenüber.

Das maximale Drehmoment des Forza 750 von 69 Newtonmeter bei 4.750 Touren bietet einen deutlich stärkeren Punch als die 0 Nm Drehmoment bei 0 Umdrehungen bei des Burgman 650.

Bei dem Forza 750 federt vorne eine Telegabel Upside-Down mit 41 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten ein Monofederbein.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf dem Honda vorne eine Doppelscheibe mit 310 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange und hinten eine Scheibe mit 240 Millimeter Durchmesser und Einkolben-Zange. Der Suzuki vertraut vorne auf eine. Hinten ist eine Bremse verbaut.

Bei der Bereifung setzt Forza 750 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 160 / 60 - 15 hinten.

Der Radstand des Honda Forza 750 misst 1.580 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 790 Millimeter. Der Suzuki Burgman 650 ist von Radachse zu Radachse 1.595 mm lang und seine Sitzhöhe beträgt 740 Millimeter.

In den Tank des Forza 750 passen 13,2 Liter Sprit. Bei der Burgman 650 sind es 15 Liter Tankvolumen.

Von dem Honda Forza 750 gibt es aktuell 31 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Suzuki Burgman 650 sind derzeit 5 Modelle verfügbar. Für den Honda gibt es aktuell 18 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Suzuki wurde derzeit 67 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

Honda Forza 750 2021

Suzuki Burgman 650 2008

Honda Forza 750 2021 Suzuki Burgman 650 2008
Motor und Antrieb
Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung OHC
Kühlung flüssig flüssig
Hubraum 745 ccm 638 ccm
Bohrung 77 mm
Hub 80 mm
Leistung 59 PS 55 PS
U/min bei Leistung 6750 U/min
Drehmoment 69 Nm
U/min bei Drehmoment 4750 U/min
Verdichtung 10,7
Gemischaufbereitung Einspritzung
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital, Transistor
Antrieb Kette
Getriebe Doppelkupplungsgetriebe Automatik
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Stahl
Rahmenbauart Brücken, Gitterrohr
Lenkkopfwinkel 27 Grad
Nachlauf 104 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Durchmesser 41 mm
Federweg 120 mm
Fahrwerk hinten
Federbein Monofederbein
Aufnahme Pro-Link
Federweg 120 mm
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 310 mm
Kolben Vierkolben
Technologie radial
Bremsen hinten
Bauart Scheibe
Durchmesser 240 mm
Kolben Einkolben
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Ride by Wire, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 160 mm
Reifenhöhe hinten 60 %
Reifendurchmesser hinten 15 Zoll
Länge 2200 mm
Breite 790 mm
Höhe 1484 mm
Radstand 1580 mm 1595 mm
Sitzhöhe von 790 mm 740 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 235 kg
Tankinhalt 13,2 l 15 l
Führerscheinklassen A A
Reichweite 366 km
CO2-Ausstoß kombiniert 85 g/km
Kraftstoffverbrauch kombiniert 3,6 l/100km
Gewicht trocken 223 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Ausstattung
Ausstattung LED-Scheinwerfer, TFT Display