BMW R nineT /5 2020 vs. Moto Guzzi V7 Special 2021

BMW R nineT /5 2020

Moto Guzzi V7 Special 2021

Bewertung

BMW R nineT /5 2020
vs.
Moto Guzzi V7 Special 2021

BMW R nineT /5 2020 vs. Moto Guzzi V7 Special 2021 - Vergleich im Überblick

Der BMW R nineT /5 mit ihrem 4-Takt Boxer 2-Zylinder-Motor mit Einspritzung und einem Hubraum von 1.170 Kubik steht die Moto Guzzi V7 Special mit ihrem 4-Takt V längs 2-Zylinder-Motor mit 853 Kubik gegenüber. Die BMW hat mit 110 PS bei 7.750 Umdrehungen einen mächtigen Leistungsvorsprung im Vergleich zur Moto Guzzi mit 65 PS bei 6.800 U / min.

Das maximale Drehmoment der R nineT /5 von 116 Newtonmeter bei 6.000 Touren bietet einen deutlich stärkeren Punch als die 73 Nm Drehmoment bei 5.000 Umdrehungen bei der V7 Special.

Bei der R nineT /5 federt vorne eine Telegabel konventionell mit 43 Millimeter Standrohr-Durchmesser und hinten ein Monofederbein. Die V7 Special setzt vorne auf eine Telegabel konventionell und hinten arbeitet ein Stereo-Federbeine.

Für die notwendige Verzögerung sorgt auf der BMW vorne eine Doppelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und und hinten eine Scheibe mit 265 Millimeter Durchmesser und. Die Moto Guzzi vertraut vorne auf eine Einzelscheibe mit 320 Millimeter Durchmesser und Vierkolben-Zange von Brembo. Hinten ist eine Scheibe mit 260 mm Durchmesser und Zweikolben-Zange von Brembo verbaut.

Bei der Bereifung setzt R nineT /5 auf Schlappen mit den Maßen 120 / 70 - 17 vorne und 180 / 55 - 17 hinten. Für Bodenkontakt sorgen auf der V7 Special Reifen in den Größen 100/90-18 vorne und 150/70-17 hinten.

Der Radstand der BMW R nineT /5 misst 1.493 Millimeter, die Sitzhöhe beträgt 825 Millimeter.

In den Tank der R nineT /5 passen 17 Liter Sprit.

Von der BMW R nineT /5 gibt es aktuell 1 Inserate am 1000PS Marktplatz, von der Moto Guzzi V7 Special sind derzeit 17 Modelle verfügbar. Für die BMW gibt es aktuell 76 Suchanfragen am 1000PS Marktplatz, Moto Guzzi wurde derzeit 2 Mal pro Monat gesucht.

Technische Daten im Vergleich

BMW R nineT /5 2020

Moto Guzzi V7 Special 2021

BMW R nineT /5 2020 Moto Guzzi V7 Special 2021
Motor und Antrieb
Motorbauart Boxer V längs
Zylinderzahl 2 2
Taktung 4-Takt 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4 2
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung Öl-Luft Öl-Luft
Hubraum 1170 ccm 853 ccm
Bohrung 101 mm 84 mm
Hub 73 mm 77 mm
Leistung 110 PS 65 PS
U/min bei Leistung 7750 U/min 6800 U/min
Drehmoment 116 Nm 73 Nm
U/min bei Drehmoment 6000 U/min 5000 U/min
Verdichtung 12
Gemischaufbereitung Einspritzung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 50 mm
Starter Elektro Elektro
Kupplung Trocken Einscheiben
Antrieb Kardan Kardan
Getriebe Gangschaltung Gangschaltung
Ganganzahl 6 6
A2-Drosselung möglich nein
Grad 90
Zündung Digital
Chassis
Rahmen Stahl Stahl
Rahmenbauart Gitterrohr, Motor mittragend Doppelschleife
Lenkkopfwinkel 63,4 Grad
Nachlauf 105 mm
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel konventionell Telegabel konventionell
Durchmesser 43 mm
Federweg 125 mm
Fahrwerk hinten
Aufhängung Paralever Zweiarmschwinge
Federbein Monofederbein Stereo-Federbeine
Aufnahme Umlenkung
Federweg 120 mm
Material Stahl
Bremsen vorne
Bauart Doppelscheibe Einzelscheibe
Durchmesser 320 mm 320 mm
Betätigung hydraulisch
Kolben Vierkolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Bremsen hinten
Bauart Scheibe Scheibe
Durchmesser 265 mm 260 mm
Kolben Zweikolben
Aufnahme Schwimmsattel
Marke Brembo
Fahrassistenzsysteme
Assistenzsysteme ABS, Antischlupfregelung ABS, Traktionskontrolle
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm 100 mm
Reifenhöhe vorne 70 % 90 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll 18 Zoll
Reifenbreite hinten 180 mm 150 mm
Reifenhöhe hinten 55 % 70 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll 17 Zoll
Länge 2105 mm
Breite 900 mm
Radstand 1493 mm
Sitzhöhe von 825 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 219 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A A
Ausstattung
Ausstattung Griffheizung

Stärken und Schwächen im Vergleich

BMW R nineT /5

Fazit von vauli vom 01.10.2019:

Moto Guzzi V7 Special

Fazit von Gregor vom 15.05.2021:

Es macht nach wie vor keinen Sinn, herausfinden zu wollen, warum die R nineT-Modelle so beliebt sind, das Konzept passt trotz dem oder gerade wegen des Retro-Stils immer noch ausgezeichnet in die heutige Zeit. BMWs „Heritage“-Linie ist aber auch extrem stimmig – was die neue R nineT /5 eindrucksvoll untermauert. Auch sie vertraut auf das bekannt kräfige Boxer-Triebwerk mit Luftkühlung, vergleichsweise komfortable Federelemente und eine sehr angenehme Ergonomie. Das Tüpfelchen auf dem i sind die vielen Reminiszenzen an die /5-Modelle der späten 1960er-Jahre – auch die neue /5 wird viele Fans der Retro-Welle ansprechen.

Die Moto Guzzi V7 bleibt sich selbst auch 2021 und trotz des neuen Motors treu. Die V7 Special 850 ist mit ihren 65 PS zwar deutlich stärker als ihre Vorgängerin, bleibt aber das gleiche Genussmotorrad mit viel italienischer Emotion und einem mächtigen Batzen Coolness. Wenn man auf klassische Stilelemente und entschleunigte Fahrdynamik steht, ist die Moto Guzzi V7 als wohl eines der authentischsten Retro-Motorräder am Markt genau das richtige Bike.

  • Boxer-Motor mit Charakter - Vibrationen, Power und Sound inbegriffen
  • komfortables Fahrwerk
  • angenehme Sitzposition
  • kräftige Bremsen
  • stimmige Optik
  • günstiger als R nineT
  • spartanische Armaturen, in der Basis ohne Drehzahlmesser und Ganganzeige
  • Herrliches Genussmotorrad
  • Neuer 850er-Motor bringt 25 % mehr Power
  • Wunderschönes Design
  • Guzzi-Tugenden unverändert
  • Entspannte Sitzposition
  • Knackiges Getriebe
  • Nicht für sportliche Heizer geeignet
  • LED-Scheinwerfer aus Standard-V7 würde dazupassen