KTM 790 Duke Hardcore Einsatz - Mit 230 km/h beim Bergrennen Landshaag 2018

Views: 60.494
Dauer: 00:27:31
online seit: 01.05.2018
Anzeige
KTM Duke 790 Test
Zum Testbericht
Beschreibung

Der Test: https://www.1000ps.de/testbericht-3004362-ktm-duke-790-test
Zum Event:
Die KTM 790 Duke 2018 ist laut KTM angeblich "Ready to Race". Wir von 1000PS wollten das ausprobieren und prüfen und starteten damit beim Bergrennen von Landshaag. Mit 230 km/h geht es dort mit der Duke 790 vorbei an Häusern und Bäumen. Möglich machte diesen Test der etwas anderen Art KTM. Die Truppe aus Mattighofen hat ein Rennen im Rennen ausgeschrieben und 5 Medienteams eingeladen mit jeweils 3 Fahrern an den Start zu gehen.

Den Gesamtsieg 2018 holte sich Wolfang Gammer auf einem Superbike von BMW. Hier die komplette Ergebnisliste: https://www.bergrennen.at/

Den Sieg in der Duke 790 Klasse eroberte das pfeilschnelle „motorradreporter.at“. Team.
Sieger der Herzen war für uns jedoch das Team rund um „krone.at“ Reporter Stephan Schätzl. Stephan fuhr noch nie ein Motorradrennen und schickte trotzdem keinen Rennfahrer an den Start welche mir der Redaktion nix am Hut hat - nein er stieg selbst in den Sattel. Hut ab vor der Leistung!

Die 1000PS Crew vor Ort gab ebenfalls alles. Juliane fuhr als rasende Reporterin Samstag morgens hin und am Sonntag spätabends wieder heim. Am Montag wurde bis 23:00 Uhr das Video geschnitten (übrigens das erste Video welches Juliane geschnitten hat). Das rasende Trio vor Ort zeigte ebenfalls großartigen Einsatz. Der langjährige 1000PS Mitarbeiter Klaus Grammer fuhr zwar schon viele Jahre nicht mehr „am Berg“, brachte aber trotzdem wertvolle Erfahrung ins Team. Snowboard Profi Benjamin Karl hat Erfahrung am Motorrad und man spürte sofort, dass echtes „Racer“ Blut in ihm fließt. Supermoto-Fahrer Erwin Grubmüller komplettierte das engagierte und richtig leiwande 1000PS Team. Danke für euren Einsatz. Besser hätte man 1000PS vor Ort nicht vertreten können - ehrlich, gut gelaunt und top motiviert. Danke!

Die KTM 790 Duke ging besser als den meisten Racern lieb war. Das vermeintlich kleine Nakedbike erreichte Spitzengeschwindigkeiten von über 230 km/h. Damit hatten die Rennfahrer nicht gerechnet und der Adrenalin-Rausch war überwältigend.

In der 1000PS Video - Reportage kommt der Spirit vom Rennen und der Spirit vom Team sehr gut rüber. Über ein „gefällt mir“ für das Trio und die motivierte Arbeit von Juliane würden wir uns sehr freuen.

Du magst 1000PS und möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das kannst Du nun gerne als Sponsor von 1000PS tun. Hier alle Details dazu: https://www.patreon.com/1000ps
DANKE für Deine Wertschätzung