Honda CBR500R Test 2016 | A2 - 48PS Einsteiger Supersportler

Views: 168.541
Dauer: 00:07:49
Online seit: 03.03.2016
Anzeige

Testbericht

Honda CBR500R 2016 Test

Trotz bösem Blick ganz harmlos

Für alle, die sich wie der zweifache Weltmeister der MotoGP Marc Márquez fühlen wollen, aber auf Komfort und einfaches Fahrverhalten nicht verzichten möchten, bietet Honda mit seiner neuen CBR500R den wahrscheinlich besten Kompromiss.

Seit der 2013 eingeführten Führerscheinklasse A2 herrscht zwischen den Herstellern ein Kampf um die Herzen der Motorradneulinge und Wiedereinsteiger und Honda ist mit seiner Familie an 500-Kubik-Zweizylindern ganz stark vertreten. Mit weltweit 90.000 verkauften Einheiten (CB500F, CBR500R und CB500X kombiniert) sind die Halbliter-Maschinen ein voller Erfolg. Vor allem nach der positiven Resonanz aus den USA, wo der Hauptabsatzmarkt der CBR liegt, hat Honda ihrem alltagstauglichen Supersportler ein grundlegendes Facelift gegeben und nach Spanien geladen, damit wir uns einen ersten Eindruck von der brandheißen CBR machen können.

Weiterlesen...

Für alle, die sich wie der zweifache Weltmeister der MotoGP Marc Márquez fühlen wollen, aber auf Komfort und einfaches Fahrverhalten nicht verzichten möchten, bietet Honda mit seiner neuen CBR500R den wahrscheinlich besten Kompromiss.
Wir vom 1000PS Team würden uns freuen, wenn ihr unseren Youtube Kanal abonniert: https://www.youtube.com/channel/UCAbWl7Gv6YD0_QKp-LUlF1g

Tägliche News rund um das Thema Motorrad bekommt ihr auf http://www.1000ps.at oder auf
http://www.1000ps.de

Besucht uns auf unserer 1000PS Facebook Seite: http://www.facebook.com/1000ps