News: Die neue CRF300L und CRF300 RALLY

Die neue CRF300L und CRF300 RALLY Hondas leicht gewichtige Allround Offroad Bikes erhalten umfangreiche Updates

Neuer 286 cm3 Motor mit längerem Hub bietet 10 % mehr Leistung und 18 % mehr Drehmoment

4kg weniger Gewicht verbessern das Leistungsgewicht um 13 %

Neuer Rahmen, längere Federwege, mehr Bodenfreiheit, überarbeitete Lenkgeometrie und Sitzposition verbessern das Handling und die Wendigkeit auf jedem Terrain

Neue besser lesbare LCD-Instrumentenanzeige für beide Modelle

2,7 Liter größerer Tank für die CRF300 RALLY sowie erhöhter Langstrecken- Komfort und niedrigere Sitzhöhe

Die in Europa im Jahr 2012 eingeführte Honda CRF250L verkörperte perfekt die Werte und

den Einsatzweck eines leichtgewichtigen Allround Offroad Bikes. Im Jahr 2017 kam die

CRF250 RALLY hinzu, die einen Dakar Rallye Look lieferte und den Fokus auf Abenteuer

mit mehr Reichweite richtete. Im Modelljahr 2021 erhalten beide Motorräder wesentliche

Updates durch einen neuen Motor mit mehr Hubraum, jetzt in einem erheblich leichteren

Chassis montiert, und mit einer deutlichen Verbesserung des Leistungsgewichtes um 13%.

Der nun 286 cm3 große flüssigkeitsgekühlte DOHC 4-Ventil Einzylinder Motor entspricht der

EURO5 Norm und bietet eine Spitzenleistung von 27,3 PS (20,1 kW) bei 8.500 U/min und

dank eines längeren Hubs ein um 18 % erhöhtes maximales Drehmoment von 26,6 Nm bei

6.500 U/min (vorher 24,7 PS (18,2 kW) bei 8.500 U/min und 22,6 Nm bei 6.750 U/min). Der

verbesserte Durchzug des Motors wurde mit optimierter Einlasssteuerung, überarbeitetem

Lufteinlass und neuer Auspuffanlage umgesetzt. Um Ansprechverhalten und Beschleunigung

zu optimieren, sind die Gänge 1-5 kürzer übersetzt.

Der 6. Gang ist dagegen für entspanntes HONDA PR MC1720 Die neue Honda CRF300L und CRF300 RALLY Cruisen bei höheren Geschwindigkeiten länger ausgelegt. Die Anti-Hopping-Kupplung reduziert den Kraftaufwand am Kupplungshebel um 20 % und sorgt dafür, dass das Hinterrad beim schnellen Herunterschalten nicht blockiert.

Ein neuer Doppelschleifen-Stahlrahmen sowie die neue einteilige Schwinge und untere

Gabelbrücke aus Aluminium haben maßgeblich dazu beigetragen, dass 4 kg Gewicht

eingespart werden konnten. Die Schwinge weist auch eine um 23 % verringerte

Seitensteifigkeit auf. Das verbessert das Fahrgefühl und die Rückmeldung von Vorder- und

Hinterrad. Die Lenkgeometrie wurde im Detail auf das neue Chassis angepasst, gemeinsam

mit einem längeren Federweg (10 mm vorne / 20 mm hinten bei der CRF300L und 10 mm

vorne bei der CRF300 RALLY) und einer erhöhten Bodenfreiheit.

Die leichtere und schlankere Verkleidung der CRF300L wurde mit einem schmäleren 7,8

Liter Tank sowie einem schmäleren Sitz kombiniert. Ein einfach ablesbare LCD Instrumentenanzeige rundet das Update ab. Auch die Sitzposition wurde leicht verändert, um

das Handling weiter zu verbessern: Der Lenker wurde etwas weiter nach hinten verlagert

und die Fußrasten sind abgesenkt und ebenfalls nach hinten versetzt. Die Sitzhöhe ist um 5

mm höher und beträgt 880 mm.

Der Sitz der CRF300 RALLY ist aus Komfortgründen etwas breiter und gummigelagert. Die

Sitzhöhe beträgt 885 mm und ist 10 mm niedriger als beim Vorgängermodell. Der

Kraftstofftank wächst im Volumen um 2,7 auf 12,8 Liter. Zudem ist der Lenker mit Gewichten

stabilisiert, um Vibrationen zu minimieren. Auch die Fußrasten sind jetzt mit Gummieinlagen

versehen. Die Blinker mit LEDs sind jetzt flexibel montiert.

Insgesamt bleiben die CRF300L und die CRF300 RALLY äußerst nützliche Allround Offroad

Bikes, wie in ihrer DNA verankert. Mit all den Verbesserungen im Modelljahr 2021 sind sie

startklar, jede Herausforderung anzunehmen egal ob man mit ihnen die Welt erkunden

oder nur den nächsten Block umrunden will.

Eingetragen am: 02.12.2020

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.

Kontaktieren

E-Mail senden...