News: Reifenumrüstung an Motorrädern

Uns erreichen aktuell immer wieder Nachfragen, zu den geänderten Rahmenbedingungen im Bereich der Reifenfreigaben. Alle wichtigen Infos, sind im anhängenden PDF Dokument zu finden. Wir beraten Euch natürlich gern persönlich, können aufgrund der umfangreichen Thematik, aber nicht auf jeden Einzelfall in der Tiefe eingehen. Im Zweifel, benötigen wir den Fahrzeugschein und das COC-Dokument, damit alle Fragen exakt beantwortet werden können.

Um gesetzlich auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir generell folgendes:

  • Keine Mischbereifung fahren (z.B. vorn Bridgestone, hinten Michelin).
  • Reifen nur paarweise verwenden (vorn und hinten das gleiche Profil vom gleichen Hersteller).
  • Den Umrüstungsempfehlungen der Hersteller folgen (vormals "Reifenfreigabe").
  • Die "Reifenfreigabe" immer mitführen und bei Kontrollen vorweisen.
  • Keine anderen Reifendimensionen fahren, als in den Papieren eingetragen sind.
  • Ggf. die ZLB I (Fahrzeugschein), um vorhandene Reifengrößen im COC Dokument, erweitern lassen.

Bei Unklarheiten, helfen auch die Prüforganisationen wie TÜV oder DEKRA vor Ort weiter.

Eingetragen am: 22.02.2020

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.