News: Führerschein B196 kurz erklärt

Voraussetzungen für die Fahrerlaubnis B196

Um den Zusatz 196 für die Fahrerlaubnis der Klasse B zu erhalten, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Der Fahrer müssen mindestens 25 Jahre alt sein,
  • seit fünf Jahren einen Führerschein der Klasse B besitzen
  • und eine theoretische und praktische Schulung im Umfang von mindestens 13,5 Zeitstunden erfolgreich absolviert haben.

So bekommt man die Erweiterung 196 für den Führerschein Klasse B

Alle Pkw-Fahrer, die die Bedingungen erfüllen, müssen eine theoretische und praktische Schulung durchlaufen. Diese besteht aus neun Unterrichtseinheiten zu je 90 Minuten. Davon vier Einheiten Theorie und fünf Einheiten Praxis. Anschließend erhält man die Berechtigung, in Deutschland Leichtkrafträder der Klasse A1 zu fahren. Eine abschließende Prüfung ist nicht erforderlich.

Führerschein B196: Motorrad fahren mit dem Autoführerschein

Mit dem neuen Zusatz 196 für den Autoführerschein der Klasse B dürfen dann Krafträder bis zu sogenannten „125ern“ in Deutschland gefahren werden. Diese Roller und Motorräder haben eine Motorleistung von maximal 11 Kilowatt, also 15 Pferdestärken (PS). Sie können ein Tempo von mehr als 100 Stundenkilometern erreichen.

Eingetragen am: 18.01.2020

Alle Angaben ohne Gewähr.
Tippfehler und Irrtümer vorbehalten.