Bilder: Vaulis Top 5 Motorrad-Neuheiten 2021

Die Saison hat in unseren Breiten noch gar nicht so recht begonnen und es sind nicht alle Modellneuheiten präsentiert, doch schon jetzt gibt es eine Vielzahl an Highlights, die man gerne fahren, besitzen oder auch einfach nur ansehen möchte. Die Wahl war gar nicht so einfach, doch hier sind Vaulis persönliche Top 5-Neuheiten 2021!

Platz 5: Yamaha MT-07
1 / 20

Platz 5: Yamaha MT-07

Die MT-07 ist rein von den Fahrleistungen her der perfekte Beweis dafür, dass es nicht zwangsläufig an die 200 PS sein müssen, um einen erfahrenen Piloten glücklich zu machen.


Platz 5: Yamaha MT-07
2 / 20

Platz 5: Yamaha MT-07

Es reichen auch die verhältnismäßig beschaulichen 74 PS aus dem herrlich quirligen CP2-Motor (Crossplane-Reihenzweizylinder mit Hubzapfenversatz) der Yamaha MT-07.


Platz 5: Yamaha MT-07
3 / 20

Platz 5: Yamaha MT-07

Drehzahlgier ohne Nebenwirkung könnte man sagen, denn auch Einsteiger kommen mit der Japanerin gut zurecht.


Anzeige
Platz 5: Yamaha MT-07
4 / 20

Platz 5: Yamaha MT-07

Warum es die, vom Charakter her unveränderte MT-07 in meine Top 5 Neuheiten 2021 schafft, liegt an der neuen Optik - endlich entspricht die aggressive Front dem Wesen der Maschine!


Platz 4: Honda CMX1100 Rebel
5 / 20

Platz 4: Honda CMX1100 Rebel

Ein Cruiser der etwas anderen Sorte: Schon einige Hersteller versprachen eine gewisse Dynamik in das Segment der Cruiser zu bringen, aber nur wenige haben das Thema auch zufriedenstellend abgehandelt.


Platz 4: Honda CMX1100 Rebel
6 / 20

Platz 4: Honda CMX1100 Rebel

Honda hat es bereits bei der kleinen Rebel 500 ausgezeichnet hinbekommen, ein wendiges Bike mit gemütlicher Cruiser-Optik auf die Räder zu stellen.


Anzeige
Platz 4: Honda CMX1100 Rebel
7 / 20

Platz 4: Honda CMX1100 Rebel

Die neue Rebel 1100 mit dem Parallel-Zweizylindermotor der Africa Twin will dies nun bei den größeren Cruisern fortsetzen.


Platz 4: Honda CMX1100 Rebel
8 / 20

Platz 4: Honda CMX1100 Rebel

Und das klingt mit 223 Kilo fahrfertig durchaus vielversprechend!


Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S
9 / 20

Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S

Die KTM 1290 Super Adventure S ist das erste große Bike der Saison 2021, das ich selbst schon testen durfte!


Anzeige
Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S
10 / 20

Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S

Wenn man selbst bei schlechten Verhältnissen auf keinem anderen Motorrad sitzen möchte, hat KTM wohl alles richtig gemacht.


Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S
11 / 20

Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S

Außerdem ist die SASi nach wie vor mit diesem unfassbar kräftigen V2-Dampfhammer ausgestattet, der zwar einen unglaublichen Antritt generiert, dabei aber stets gut kontrollierbar bleibt.


Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S
12 / 20

Platz 3: KTM 1290 Super Adventure S

Die neue ACC (Tempomat mit Abstandsradar) ist ein zusätzliches Feature, mit dem ich viel Spaß hatte!


Anzeige
Platz 2: Ducati Monster
13 / 20

Platz 2: Ducati Monster

Auch ich hadere mit der Tatsache, dass sich Ducati bei der neuen Monster vom Gitterrohrrahmen verabschiedet - ist das noch eine echte Monster?


Platz 2: Ducati Monster
14 / 20

Platz 2: Ducati Monster

Vermutlich schafft sie es aber gerade deshalb in meine Top 5-Neuheiten 2021, manchmal muss etwas neu gemacht werden, woran man sich erst mal gewöhnen muss, um zu erkennen, dass es so viel besser ist!


Platz 2: Ducati Monster
15 / 20

Platz 2: Ducati Monster

Und stolze 18 Kilo weniger bei etwas mehr Leistung versprechen schon eine ganze Menge mehr Performance.


Anzeige
Platz 2: Ducati Monster
16 / 20

Platz 2: Ducati Monster

Vor allem gegenüber der Vorgängerin Monster 821, die gegen die hyperagile Konkurrenz nicht mehr allzu gut überzeugen konnte


Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS
17 / 20

Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS

Hätte ich keine Top 5 zur Auswahl sondern nur ein einziges Top-Motorrad 2021, müsste ich trotzdem nicht lange überlegen: Triumph Speed Triple 1200 RS!


Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS
18 / 20

Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS

Zwar bin ich den neuen 180 PS-Kracher der Briten noch gar nicht gefahren, die Leistungssteigerung um 30 PS bei niedrigerem Gewicht lässt mich aber schon jetzt unfassbare Performance erahnen.


Anzeige
Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS
19 / 20

Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS

Hinzu kommt die reduzierte, minimalistische Front, die trotzdem eindeutig als Speed Triple erkennbar ist - gefällt mir richtig gut.


Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS
20 / 20

Platz 1: Triumph Speed Triple 1200 RS

Interessant ist die Tatsache, dass am Elektronik-Sektor gar nicht so viel upgedatet werden musste, die Vorgängerin war mit Kurven-ABS, schräglagenabhängiger Traktionskontrolle und zig Fahrmodi ohnehin schon am ziemlich letzten Stand.


Galerie von: 1000PS Internet GmbH
hochgeladen am 17.02.2021

Passende Gebrauchte und neue Motorräder