Neue SYM 125er Roller: Jet 14 EVO, MMBCU und Jet X 125

SYM präsentiert neue Roller-Modelle für das kommende Jahr

Mit drei neuen Rollern füllt SYM das eigene Portfolio im 125er-Bereich weiter auf. Mit dabei: Der MMBCU, der den Startschuss einer neuen "CU" (Crossover)-Serie.

Der SYM Jet 14 EVO

Der JET 14 zählt laut SYM zu den erfolgreichsten Modellen der JET-Serie des Herstellers aus Taiwan und ist stand jetzt der Bestseller, besonders auf dem europäischen Markt. Auf der EICMA 2022 präsentiert SYM nun die weiterentwickelte Version: Den JET 14 EVO. Dieser ist, gleich wie der Vorgänger, kompakt gebaut, flüssig-gekühlt und fährt mit 14" Reifen. Dazu gesellt sich ein vergrößerter Stauraum, neue LED-Beleuchtung, neue Rückspiegel, ein neues Keyless 2.0-System und einem Quick Charge 3.0-System zum schnellen Aufladen der Batterie. Auch das LCD-Display soll zwecks besserer Lesbarkeit überarbeitet worden sein. Der Tank wurde indes in der Mitte des Rollers platziert, wodurch das Auftanken nun auch ohne Hochklappen des Sitzes funktionieren soll.

Anzeige

Der SYM MMBCU

SYM präsentiert sein erstes Modell der neuen "CU"-Serie: Der MMBCU. "CU" steht dabei für "Crossover" und "Unique". "MMB" steht dagegen für "Mamba". Der MMBCU soll laut SYM das Bild einer Mamba simulieren, mit einem Schlangenhaut-ähnlichen Look. Die Farbe des MMBCU ist dabei nicht immer die Gleiche: Entsprechend dem Licht, in dem man den Roller betrachtet, soll sich die Farbe entsprechend verändern. Natürlich ist auch der MMBCU mit einer vollen LED-Beleuchtung ausgestattet, hat ein LCD-Display und Traktionskontrolle und kann bis zu 28 Liter Stauraum unter dem Sitz anbieten. Mit einem Anti-Lift Engine Hanger System (A.L.E.H) soll die Laufruhe beim Beschleunigen vergrößert werden, während ein Zero-Resistance Starter & Generator System (Z.R.S.G) das Starten des Rollers einfacher und geschmeidiger machen soll.

Der SYM Jet X 125

Der neue JET X von SYM soll im kommenden Jahr mit einigen neuen Features aufwarten, zu denen bereits bekannte Extras, wie das Keyless 2.0-System, Traktionskontrolle und ein verbesserter ergonomischer Sitz mit roten Details gehören. Auch der Schalldämpfer des Auspuffs wurde optisch aufgehübscht. Der Motor ist dabei gewohnt flüssigkeitsgekühlt und soll dank Optimierungen mehr Langlebigkeit aufweisen können, die Hinterradfederung kann nach Belieben angepasst werden, ein Warnlicht am Heck soll andere Fahrer hinter dem Roller vor abrupten Bremsungen warnen.

Weitere Informationen unter www.sym-motor.at

Autor

Bericht vom 09.11.2022 | 3.891 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts