Vaulis Top 10 Motorrad Neuheiten 2022

Welche 2022er-Motorräder wir kaum erwarten können!

Die EICMA 2021 war ja schon mal eine ausgezeichnete Möglichkeit, sich die neuesten Eisen der kommenden Saison in heftiger Dosis „reinzuziehen“. Da allerdings nicht alle Hersteller in Mailand ausstellten, waren die Top 5 von der EICMA erst die halbe Miete - hier kommen Vaulis Top 10 Motorrad Neuheiten 2022!

Ich möchte mich ja eigentlich nicht wiederholen, kann aber gar nicht anders: Nachdem ich Euch bei meinen Top 5 von der EICMA am liebsten meine Top 50 präsentiert hätte, sind es bei meinen Top 10 Motorrädern 2022 schon 100 Maschinen, die mir da so vorschweben. Dennoch ist es vollbracht, viel Spaß mit meinen Top 10!

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 10: BMW K 1600

Endlich sind sie wieder da, die BMW K 1600-Modelle! Ich hatte schon Angst, die Bayern würden diesen herrlichen Sechszylinder-Reihenmotor mit seinen gewaltigen 160 PS und 180 Newtonmeter Drehmoment nicht mehr fit für die Euro5-Norm machen, aber nun ist ja wieder alles gut. Wobei eigentlich alles noch besser ist - die vier K 1600-Modelle K 1600 B, GT, GTL und Grand America bekommen nun noch mehr Hightech eingepflanzt, wie etwa das riesige 10,25 Zoll große Farb-TFT-Display. An den vorderen, neu gezeichneten Scheinwerfern kommt nun die geläufige LED-Technologie zum Einsatz anstatt der seltenen und aufwändigen Xenon-Leuchten. Mir persönlich geht es aber neben all dem Luxus ohnehin um die unfassbaren Fahrleistungen, die mit diesen Kolossen so unerwartet spielerisch möglich sind!

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 9: Piaggio 1

Nein, es ist noch immer keine Gehirnwäsche, der ich unterzogen wurde, warum ich einen kleinen Elektroroller in meinen Top 10 habe. Jedoch stellt für mich gerade der Piaggio 1 ein schlaues und logisches Konzept dar, bei dem ich den Elektroantrieb vollkommen akzeptieren kann. Immerhin läuft die Topversion 1 Active brave 60 km/h, was für den Stadtbetrieb vollkommen ausreichen sollte und schafft mit einer Batterieladung bis zu 85 Kilometer - muss also nicht einmal jeden Tag an die Steckdose. Und selbst das funktioniert ganz einfach, indem man den maximal 15 Kilo schweren Akku unter der Sitzbank herausnimmt und innerhalb von sechs Stunden wieder volllädt. Der Piaggio 1 verfügt sogar über ein kinetisches Energie-Rückgewinnungssystems (KERS), das den Akku beim Bremsen wieder auflädt.

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 8: Suzuki V-Strom 1050 XT XTOUR

Nun gut, wenn Suzuki schon gar nichts wirklich Neues für 2022 am Start hat, muss ich tatsächlich eine Österreich-Sonderedition der V-Strom 1050 XT würdigen. Die XTOUR sieht aber auch richtig hinreißend aus mit ihren blauen Akzenten und den glänzenden Felgen. Hinzu kommt das passend schwarze Koffer-Set (2 mal 37 Liter) inklusive Träger. Schließlich finde ich es besonders nett, dass man zum XTOUR-Sondermodell auch noch ein Willkommens-Paket samt Loden Rucksack mit Echtleder-Applikationen, einer Metall-Jausenbox mit Holzdeckel, einer Picknickdecke und einem Taschenmesser dazu bekommt. Passt ja alles bestens in die Koffer und verdeutlicht, dass sich die V-Strom 1050 XT ausgezeichnet für Camping-Ausflüge eignet.

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 7: KTM 1290 Super Duke GT

Vom Neuheiten-Status her würde ich die KTM 1290 Super Duke GT ähnlich einstufen wie die BMW K 1600-Modelle - außer Euro5 nicht viel verändert, daher sicher wieder (mindestens) so gut wie die Alte! Denn bei der Super Duke GT 2022 bleibt es bei den bekannten 175 PS und dem semiaktiven Fahrwerk, das Ganze wird aber bestimmt noch ein wenig verfeinert und besser abgestimmt. Damit man wenigstens von neu sprechen kann, kommen andere Felgen und ein größeres Farb-TFT-Display zum Einsatz. Aber gerade das alles ist der Grund dafür, dass ich mich schon wieder auf dieses Pseudo-Touringbike freue, das für mich in Wahrheit eine etwas bequemere Super Duke R mit Verkleidung darstellt, die eigentlich genauso quirlig und bärenstark daher kommt!

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 6: CFMOTO 700CL-X Sport

Die CFMOTO 700CL-X in der Heritage-Ausführung durfte ich ja bereits als Vorserien-Modell fahren und muss sagen: Ich bin schon 71 PS gefahren, die weitaus schlechter ans Gas gingen, als diese Pferde, die sich ziemlich homogen versammeln. Abgesehen von den hochwertigen Komponenten und der umfangreichen Ausstattung ist es natürlich die gelungene Optik, die bestimmt ihre Fans finden wird. Für die kommende Saison 2022 ist mir nun die 700CL-X Sport ins Herz gefahren - das Heck sieht richtig fesch und sportlich aus und die Doppel-Bremsscheiben an der Front werden ebenfalls einer noch sportlicheren Gangart gerecht werden, als es die Einzelscheibe der Heritage ohnehin tut.

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 5: Brixton Cromwell 1200

Auf den Punkt gebracht ist ein Motorrad ja eigentlich ein Rad mit einem Motor. Also sollte das Triebwerk eine entscheidende Rolle spielen - was es bei der Brixton Cromwell 1200 eindeutig tut. Mit seinen 1222 Kubik Hubraum schauen zwar nur wenig Aufsehen erregende 82 PS heraus, dafür aber auch 108 Newtonmeter bei nur 3500 Touren. Und das fährt schon als Vorserie richtig angenehm! Garniert mit einem herrlich bollernen Sound gefällt mir die Cromwell 1200 also nicht nur optisch, sondern auch durch ihre inneren Werte. Ich bin schon richtig neugierig auf die Serienversion!

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 4: Yamaha XSR900

Die schwarze Version der neuen Yamaha XSR900 für 2022 gefällt mir zwar überhaupt nicht, glücklicherweise treffen die Japaner aber mit der blauen Version samt gelben Akzenten und dieser unverschämt herrlich goldenen USD-Gabel genau meinen Geschmack. Dass die Felgen einen etwas anderen Goldton haben, verzeihe ich gnädig. Außerdem möchte ich Yamahas Mut loben, das Retro-Thema am Heck in eine neue Richtung zu schicken - wir sind nun bei den Sportlern der 1980er-Jahre angelangt, bleiben aber an der Front beim klassischen Rundscheinwerfer. Ich persönlich wünschte mir eine eng anliegende Zusatz-Abdeckung des Beifahrersitzes in diesem wunderschönen Blau, das würde jegliche Diskussion über das Heck entschärfen. Schließlich überzeugt mich die neue XSR900 vor allem wegen ihrer technischen Basis - von der aktuellen MT-09 wird die gesamte Basis, also Chassis und Motor übernommen. Deren 119 PS und 93 Newtonmeter Drehmoment machen schon in dem potenten Naked Bike unfassbar viel Spaß, was soll da also bei der XSR900 schief gehen?

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 3: Royal Enfield Continental GT 120 Year-Edition

Die Royal Enfield Continental GT in der 120 Year-Edition hat es mir besonders angetan. Man muss diesen einzigartigen Lack allerdings mit eigenen Augen sehen, damit man diese Tiefe dieses dunklen Bronze-Braun so richtig schätzen kann. Perfekt dazu passend die braunen Lenkergriffe, der feine Sattel und die diversen Schriftzüge mit Hinweis auf die Limited Edition in edlem Gold, das gar nicht so protzig wirkt, wie Gold es normalerweise in dieser Anhäufung oft tut. Einziges Problem könnte für alle Interessenten werden, dass lediglich 60 Stück dieses edlen Stücks nach Europa gelangen - an Exklusivität also auch kaum zu übertreffen. Ach ja, die Conti GT hat nur 48 PS aus einem Reihen-Zweizylinder. Aber wen interessiert das schon bei so viel Schönheit!

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 2: Triumph Tiger 1200

War es bei meinen Top 5 Motorrädern von der EICMA lediglich die brandneue Triumph Tiger 1200 als potentes Adventure-Bike, so sind es nun in den Top 10 gleich drei Reiseenduros - weshalb die Tiger 1200 von der noch brandneueren Ducati DesertX auf den zweiten Platz verdrängt wird. Ich bin aber beide noch nicht gefahren, also abwarten. Denn rein von den Daten her ist die Britin eigentlich absolute Favoritin: 150 PS aus einem Reihen-Dreizylinder mit Hubzapfenversatz sowie 130 Newtonmeter bei 7000 Umdrehungen sind schon eine stolze Ansage und lassen eine Menge Souveränität erwarten. Die restlichen Ausstattungsmerkmale zumindest der Explorer-Topmodelle lassen ebenfalls einiges erwarten, vom elektronisch verstellbaren Fahrwerk bis zum Totwinkel-Warner in den Rückspiegeln fehlt es voraussichtlich an Nichts.

Vaulis Top 10 Motorräder 2022 - Platz 1: Ducati DesertX

Eigentlich muss ich wohl nicht erklären, warum ich die richtig fesche und technisch bestens ausgestattete Ducati DesertX auf den ersten Platz hieve. Abgesehen von diesen beiden Fakten, die schon für das oberste Treppchen reichen sollten, ist es außerdem dieses stimmige Gesamtpaket, das ich von der DesertX erwarte. Der hochbeinige Charakter mit den langen Federwegen gefällt mir, der Motor verrichtet bei dem akzeptablen Gewicht wohl eine ordentliche Arbeit und bei der umfangreichen Ausstattung wäre mir nichts aufgefallen, das mir fehlen könnte. Passen also auch die Ergonomie und das Handling für mich, sollte einer glücklichen Beziehung wahrlich nichts im Wege stehen. Besonders gut gefällt mir der 8 Liter-Zusatztank im Heck, der das Rallye-Feeling und klarerweise die Reichweite nochmals steigert. Ach so, vielleicht sollte ich mal bei Ducati deponieren, dass ich gerne eine DesertX hätte…

Autor

Bericht vom 01.01.2022 | 11.470 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts