Kawasaki Ninja H2 SX und Ninja H2 SX SE 2022

Radar für den Kompressor Sporttourer

Die Ninja H2 SX ist zurück! Kawasaki hat heute das Modelljahr 2022 des brutalen Sporttourers präsentiert, der neben aufgefrischter Optik nun auch von einem Radarsystem profitiert.

Der faszinierende Motor der Kawasaki Ninja H2 SX

Neben der neuen Elektronik - dazu gleich mehr - kann der kompressorgeladene Reihenvierzylinder der Kawasaki Ninja H2 SX als Highlight gesehen werden. Dank Kompressor drückt der Motor mit 1 Liter Hubraum eine Leistung von 200 PS bei 11.000 Umdrehungen auf die Straße, während das maximale Drehmoment von 137,3 Nm bei 8.500 Umdrehungen anliegt. Begleitet wird das Fahr- und Sounderlebnis vom charakteristischen Zwitschern, was man nur auf einer Maschine mit Zwangsbeatmung erleben wird! Dass dieses Motorenkonzept ohne Zweifel für unglaubliche Beschleunigung sorgen wird, wollen wir nicht bezweifeln, auch wenn die Ninja H2 SX mit fahrbereiten 266 Kilogramm (SE: 267 kg) über 20 Kilogramm mehr wiegt, als ihre nackte Z H2 Schwester.

Fahrmodi der Ninja H2 SX 2022

FahrmodusTraktionskontrollePower ModeElektronisches Fahrwerk (SE)
Sport1FHard
Road2FNormal
Rain3LSoft
Rider (konfigurierbar)1/2/3/OFFFull/Medium/LowHard/Normal/Soft

Neues Bosch Radarsystem bietet mehr Sicherheit

Als absolute Neuheit im Kawasaki Modellprogramm verbaut man erstmals ein BOSCH Radarsystem namens ARAS (Advanced Rider Assistance Systems). Dieses ist in der Front dezent unter dem kleineren Scheinwerfer verbaut, während es im Heck Platz im Kennzeichenhalter findet. Mit diesem System lassen sich verschiedenste Sicherheitssysteme umsetzen, weshalb wir nun in der Kawasaki Ninja H2 SX einen Abstandsregeltempomat, eine Kollisionswarnung, sowie ein Totwinkel-Warnsystem verbaut finden.

Wer befürchtet, die Kollisionswarnung würde in die Bremsen eingreifen, kann entwarnt sein. Wenn sich ein Fahrzeug in unmittelbarer Nähe befindet und die Gefahr eines Zusammenstoßes besteht, warnt das System lediglich durch rot blinkende LED-Leuchten über dem TFT-Display. Eine Warnung wird auch auf dem TFT-Display angezeigt. Auf Wunsch kann sowohl die Kollisionswarnung, als auch der Totwinkel-Assistent, der wie in der Autowelt mit orangenen Warnungen in den Rückspiegeln angezeigt wird, komplett deaktiviert werden.

Kawasaki Ninja H2 SX Ausstattung: TFT-Display, Connectivity, Keyless GO

Als Speerspitze des Kawasaki Sporttourer Programms, setzt man bei der neuen 2022 Ninja H2 SX auf modernste Ausstattung. Deshalb verbaut Kawa ein neues 6,5 Zoll Farb-TFT-Display, über das alle Informationen ersichtlich sind und jegliche Einstellungen bezüglich Fahrmodi gewählt werden können. Zusätzlich verfügt die Ninja H2 SX über Kawasakis neues SPIN-System, über welches das Smartphone per App mit dem Motorrad verbunden werden kann. Zu den verfügbaren Grundfunktionen gehören Telefon, Kartenanzeige, Musik, Kalender und Kontakte. Darüber hinaus können Apps von Drittanbietern heruntergeladen und der Kawasaki SPIN-Bibliothek hinzugefügt werden. Zu den verfügbaren Drittanbieter-Apps gehören beispielsweise Sygic (Navigation), SENA (Headset-Kommunikation) uvm.

Als weiteres Highlight kann das neue Keyless-Go System namens KIPASS gesehen werden, das erstmals auf einer Kawasaki zu sehen ist. Dieses funktioniert wie bereits von anderen Herstellern bekannte Systeme, bei denen man anstatt eines klassischen Schlüssels einfach die Fernbedienung mit sich tragen muss.

Kawasaki KIPASS Keyless Go System
Erstmals bei Kawasaki: Keyless Go namens KIPASS

Alles serienmäßig! Elektronikpaket des Sporttourers

Schon beim Reisetest der Kawasaki Ninja 1000SX waren wir von der umfangreichen Serienausstattung begeistert. Dieses Bild zieht sich bei der Ninja H2 SX fort, denn alles was ihr bisher gelesen habt, ist ohne Aufpreis dabei! Hinzu kommen Heizgriffe, eine USB-Steckdose unter dem Sitz, die Berganfahrhilfe, die Reifendruckkontrolle und der Quickshifter mit Up-Down-Funktion. Erst das elektronische Fahrwerk kostet Aufpreis und ist in Form der Kawasaki Ninja H2 SX SE verfügbar.

Somit kommt auch in beiden Modellen eine 6-Achsen-IMU zum Einsatz, die eine schräglagenabhängige Regelung des ABS und der Traktionskontrolle ermöglicht. Für schnelle Ampelstarts ist sogar eine Launch Control an Bord.

Unterschiede Kawasaki Ninja H2 SX und H2 SX SE

Dank der umfangreichen Ausstattung gibt es nur zwei Unterschiede zwischen den Modellschwestern. Bei der Ninja H2 SX SE passt sich KECS, Kawasakis semi-aktives elektronisches Fahrwerk, in Echtzeit an die Straßen- und Fahrbedingungen an. Das System ist bereits in mehreren Kawasaki Modellen im Einsatz und konnte bisher immer überzeugen. Zusätzlich kommen auf der SE Brembo Stylema Monoblock Bremssättel zum Einsatz, der Bridgestone S22 wird auf beiden Ninja H2 SX Modellen als Serienbereifung verwendet.

Kawasaki elektronisches Fahrwerk
Das semi-aktive elektronische Fahrwerk KECS.

Komfort der Ninja H2 SX optimiert für 2022

"Nicht so weit nach vorne lehnend wie die Ninja ZX-14R und nicht so aufrecht wie die Ninja 1000SX" - so beschreibt Kawasaki die Sitzposition der neuen Ninja H2 SX, die einen Kompromiss aus Sportlichkeit und Komfort finden möchte. Dafür wurde für 2022 der Fahrersitz überarbeitet, zwei Versionen sind verfügbar: Ein Komfortsitz, der mit einer Sitzhöhe von 835 Millimetern und einem entspanntem Kniewinkel großen Fahrern zugute kommen soll, sowie ein niedriger Sitz mit 820 mm, der das Erreichen des Bodens vereinfachen soll.

Zeitgleich wurde der Beifahrersitz breiter, um für mehr Komfort auf langen Strecken zu sorgen.

Kawasaki Ninja H2 SX: Preis, Farben und Zubehör

Aktuell sind uns noch keine Preise zur neuen Kawasaki Ninja H2 SX und H2 SX SE bekannt - sobald wir sie wissen, reichen wir sie nach! Auf Seiten der Farben gibt es nicht viel Auswahl, sowohl die Standard- als auch die SE-Version sind ausschließlich in Grün-Schwarz erhältlich, wobei die Verkleidung um den Scheinwerfer bei der SE schwarz, anstatt grün eingefärbt ist.

Mit der bereits umfangreichen Serienausstattung wäre uns bisher nur ein Zubehör aufgefallen: 25 Liter Seitenkoffer, die jeweils Platz für einen Vollvisierhelm bieten.

Bericht vom 23.11.2021 | 15.068 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts