Neue Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021 enthüllt

Nächste Evolutionsstufe der Superbikes

Voller Fokus auf die Rennstrecke - das ist auch das Motto der 2021er Ninja ZX-10R und ZX-10RR. Die Erfahrungen des Kawasaki Racing Teams wurden direkt in die Entwicklung einbezogen. Das Ziel: Die Superbike-Krone zu halten.

Seit sechs Jahren in Folge dominiert Kawasaki mit der Ninja jetzt schon die Superbike Weltmeisterschaft. Da ist es ein gutes Zeichen, wenn aus dieser sehr erfolgreichen Spate Neuerungen für Serienmotorräder entwickelt werden. Die Neuerungen bei der neuen Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR beinhalten ein neues Aerodynamik-Paket, ergonomische Upgrades und einige kleinere Veränderungen.

Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021 Optik, Aerodynamik und Verkleidung

"Downforce" ist der Dreh- und Angelpunkt beim Thema Aerodynamik. Die neue Verkleidung mit sehr dezent integrierten Winglets neben den neuen LED-Lichtelementen von Mitsubishi sorgen für 17% mehr Druck, wie die jetzige Ninja. Kombiniert mit dem 40 mm höherem Windschild, einer 10 mm weiter vorverlegten Lenkerposition ident zu der von Kawasaki Rennfahrer Jonathan Rea und 5 mm höheren Fußrasten, ist die Aerodynamik und die Ergonomie der Serien-Ninja noch näher an den Renn-Ninjas der World SBK dran. Die hintere Seite des 835 mm hohen Sitzes wurde erhöht, um ein Zurückrutschen bei harten Beschleunigungen zu verhindern. Am Chassis wurde die Schwinge um 8 mm verlängert, um noch mehr Traktion und Stabilität zu erhöhen. Der Radstand ist um 10 mm auf 1450 mm angewachsen. Auch das Fahrwerk wurde leicht überarbeitet. Die Front der fortgeschrittenen Showa BFF 43 mm Gabel kommt ebenfalls direkt aus der Superbike-Meisterschaft und federt nun etwas weicher, während die Federung des Showa BFRC Lite Federbeins hinten aber härter wurde. Das voll einstellbare Fahrwerk soll im Vergleich zum 2016er Modell besseren Komfort, mehr Bremsstabilität und präziseres Gefühl für das Vorderrad bieten.

Das neue Display vereint alte, praktische Anzeigen mit neumodischem High-Tech. Eine klassische Shift-Anzeige in Form einer kleiner Lampe sitzt über der Anzeige und zeigt einfach und klar an, wann im Rennbetrieb zu schalten ist. Neben dieser schon altbekannten Technik wartet das Display aber auch mit einem Bluetooth Chip auf, über den zahlreiche Informationen in der "Rideology the App"-Applikation am Smartphone abgelesen werden können. GPS Logs, Wartungsstand, Tankfüllstand & mehr kann am Handy abgelesen und gespeichert werden. Benachrichtigungen und E-Mails werden vom Handy an die Anzeige geschickt und umgekehrt können per Telefon die Fahrmodi und andere Assistenzsysteme schon im Vorhinein eingestellt werden.

Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021 Elektronik, Assistenzsysteme & Fahrmodi

Um das Gesamtpaket nicht zu rustikal und brachial zu gestalten, sorgen ein farbiges TFT-Display mit Bluetooth-Connectivity, vier Fahrmodi, Tempomat und optionale Griffheizung für etwas Alltagstauglichkeit und Komfort. Auch sonst findet man auf den neuen Ninjas jede Menge Elektronik, doch diese dreht sich wie der Rast um die Maximierung der Performance. Kawasaki Launch Control Mode ermöglicht blitzschnelle Starts. Traktionskontrolle und ABS ist auf Rennstrecke getrimmt und sollen hochpräzise Manöver ermöglichen. Neben den Stufen der Traktionskontrolle ist auch die Leistungsabgabe des Motors verstellbar. Neben dem Full-Power Modus gibt es auch noch einen Middle (80% der Leistung verfügbar) und einen Low-Modus (60% der Leistung). Die Fahrmodi Sport, Road, Rain und Rider 1-4 verstellen die Traktionskontrolle, als auch die Power-Modi in unterschiedlichen Kombinationen.

Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021 Motor, Bremsen & Übersetzung

Herzstück ist weiterhin der 998 cm³ Vierzylinder, mit einem Leistungszuwachs von 200 PS auf 203 PS. Das Drehmoment wurde angepasst und optimiert. 114,3 Nm bei 11500 U/min hatte die 2016er Ninja. Ob es 2021 mehr werden, wissen wir noch nicht. Aber die Täler und Spitzen in der Leistungskurve wurden ausgebügelt, um noch souveräner bei hohen Drehzahlen ans Gas gehen zu können. Verändert wurde auch die Übersetzung in den ersten 3 Gängen. Sie ist jetzt kürzer, was eine bessere Beschleunigung ermöglichen soll. Der luftgekühlte Ölkühler ist jetzt direkt aus der SBK Meisterschaft übernommen. Obwohl sie sich das gleiche Aggregat teilen, ist der Motor in der ZX-10RR noch etwas verschärft. Ein Motorfeintuning von Pankl ermöglicht es der auf 500 Stück limitierten Ninja ZX-10RR um 400 Umdrehungen höher zu drehen, bis auf 14.700 U/min, und so das letzte bisschen Performance und 1 PS mehr herauszukitzeln. Vor allem die Pankl Nockenwelle ist auf hohe Drehzahlen optimiert. Zusätzlich bekommt die RR noch geschmiedete Marchesini Felgen. Sowohl die Ninja ZX-10R, als auch die Ninja ZX-10RR erfüllen die Euro5-Norm.

Die mächtigen Geschwindigkeiten zu denen die neuen Ninjas fähig sind, steht eine High-End-Brembo-Bremsanlage gegenüber. Auf der 330 mm Bremsscheibe sitzt radial eine Bremszange mit M50 Monoblock Kolben. Bei der RR kommen noch spezielle Rennstrecken-Stahlmischungen zum Einsatz.

Preise Deutschland Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021

Die Preise in Deutschland (inkl. 19 % MwSt.):

  • Ninja ZX-10R: 18.995 Euro ab Werk, 19.395 Euro inkl. Überfuhrung
  • Ninja ZX-10RR: 28.995 Euro ab Werk, 29.395 Euro inkl. Überfuhrung

Die Preise für Österreich und die Schweiz sind noch nicht bekannt gegeben.

Kawasaki Ninja ZX-10R & ZX-10RR 2021 technische Daten

DIMENSIONEN
Fahrzeug Länge 2.085 mm
Fahrzeug Breite 750 mm
Fahrzeug Höhe 1.185 mm
Radstand 1.450 mm
Bodenfreiheit 135 mm
Sitzhöhe 835 mm
Gewicht (fahrfertig) 207 kg
Tankvolumen 17 l
PERFORMANCE
Max. Leistung 203 PS bei 13.200 U/min (204 PS bei 14.000 U/min in ZX-10RR)
Max. Drehmoment 115 Nm bei 11.400 U/min (111,8 Nm bei 11.700 U/min in ZX-10RR)
Max. Leistung mit RAM-Air 214 PS
MOTOR
Typ Flüssigkeitsgekühlter, 4-Takt Reihen-Vierzylinder
Ventilsteuerung DOHC, 16 Ventile
Bohrung x Hub 76.0 x 55.0 mm
Hubraum 998 cm³
Verdichtung 13.0:1
Treibstoffzufuhr Einspritzung
Schmierung Nasssumpfschmierung mit luftgekühltem Ölkühlung
Starter E-Starter
ANTRIEB
Antrieb über Kette
Getriebe 6-Gang
Gang-Übersetzungen: 1. Gang 2.600 (39/15)
2. Gang 2.158 (41/19)
3. Gang 1.882 (32/17)
4. Gang 1.650 (33/20)
5. Gang 1.476 (31/21)
6. Gang 1.304 (30/23)
Kupplung Lamellenkupplung im Ölbad
RAHMEN
Typ Doppelholmrahmen, Aluminium
Fahrwerk vorne 43 mm invertierte Gabel (BFF) mit externer Kompressions-Kammer, Vorspannung, Druck- und Zugstufe einstellbar
Fahrwerk hinten BFRC lite Gas-geladenes Federbein mit Piggyback-Reservoir, Vorspannung, Druck- und Zugstufe einstellbar
Federweg vorne 120 mm
Federweg hinten 115 mm
Nachlauf 105 mm
Einlenkwinkel 27°/27°
Reifen vorne 120/70ZR17M/C (58W)
Reifen hinten 190/55ZR17M/C (75W)
Bremse vorne Doppelte, halbschwimmend gelagerte 330 mm Bremsscheiben von Brembo
Bremssattel vorne radial, Brembo M50 Monoblock, 4-Kolben
Bremse hinten Einzelne 220 mm Scheibe
Bremssattel 1 Kolben
Autor

Bericht vom 23.11.2020 | 21.298 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts