Die Top 5 coolsten A1 Motorräder

Mit 15 PS cool unterwegs

Entweder man ist zu jung, um stärkere Motorräder zu fahren, oder man braucht einfach nicht mehr Leistung im Leben: Die Gründe, um ein 125er Motorrad zu fahren sind unterschiedlich. Dennoch kann man mit A1 Bikes im Verkehr auffallen! Hier sind Horvaths Top 5 (fast) der coolsten A1 Motorräder.

Cool und auffällig - das müssen die Bikes dieser Liste sein. Doch gleichzeitig sollen sie spaßig und, oder praktischen Nutzen bringen. Preise und Verfügbarkeit der Bikes dieser Liste findest du hier: Coole und auffällige A1 Motorräder kaufen.

UM Renegade 125

Cruiser im 125er Segment waren in den 1990er Jahren Gang und Gebe bei etablierten Herstellern wie Honda, Yamaha und Kawasaki. Heute ist dem nicht mehr so und man muss zu kleineren Herstellern, wie zum Beispiel UM (United Motors). Doch davon sollte man sich nicht abhalten lassen, denn wer einen coolen A1 Cruiser sucht, sollte einen Blick auf die Renegade 125 werfen. Verfügbar in vier verschiedenen Versionen (Commando, Sport, Vegas und Classic) ist bestimmt für jeden Cruiser Fan etwas dabei, in unserem Test hat sie uns auch begeistert: UM Renegade Commando 125 Test.

Suzuki VanVan 125

Ursprünglich für coole Surfer an der Küste Kaliforniens konzipiert, fand auch die Suzuki VanVan 125 ihren Weg nach Europa, später sogar als 200er Variante. Mit ihr wird man selbst im Rahmen der 125er Klasse keine Bäume ausreißen, doch das Gefühl von Sommer, Sonne und Urlaub verkörpert sie bis in die letzte Schraube. Am liebsten würde man mit ihr über den nächstgelegenen Strand heizen und anschließend einen gesunden Gemüse-Smoothie an der Innenstadt-Hipster-Bar schlürfen. Leider ist sie bei uns aber eine Rarität, oft muss man lange suchen, um ein Modell in passendem Zustand zu finden.

Yamaha YZF-R125 (ab 2019) und MT-125 (ab 2020)

Wer Sport mit aggressiver Optik will, sollte einen Blick ins Yamaha Programm werfen. In dieser Liste eher im oberen Preisspektrum, treffen die technisch auf einer Basis basierenden MT-125 und YZF-R125 den Nagel auf den Kopf, wenn es um präzise Fahrgeräte in der 125er Klasse geht. Optisch sind wohl MT-125, als auch R125 wahre Futuristen und bieten das wahrscheinlich schärfste Styling dieser Fahrzeuggattung. Fahrerisch sind sie eher an der sportlich-harten Seite des Lebens angesiedelt, doch besonders junge Piloten dürfte das nicht stören. Bisher haben Yamaha MT-125 und YZF-R125 bei unseren Tests begeistert - überzeugt Euch selbst!

Yamaha Tricity 125

In dieser Liste konzentrieren wir uns auf auffällige Bikes in der 125er Klasse und wenn eines mit dem Yamaha Tricity 125 gelingt, dann auffallen. Während Dreirad-Roller in südlichen Ländern weit verbreitet sind, leben sie bei uns eher ein Schattendasein und sind daher immer ein ungewöhnlicher Anblick im Straßenbild. Doch durch die doppelte Spur und das einfache Fahrverhalten ist der Tricity 125 (der auch 155er, oder 300er verfügbar ist) ein großartiger Begleiter in der Stadt mit hohem praktischem Nutzen. Nur sein hohes Gewicht wird ihm zum Hindernis, doch das wird erst bei hohem Tempo auf der Landstraße bemerkbar.

Honda Monkey 125 und Brixton Crossfire 125 XS

Auch wenn es sich um zwei Motorräder handelt, teilen sie sich einen Platz, da sie sehr gut vergleichbar sind. Tatsächlich haben wir schon die Funbikes Honda Monkey mit der Brixton Crossfire 125 XS verglichen und haben das Fazit gezogen, dass sie nicht viel unterscheidet. Nur die Differenzen in Preis, Auftreten und Historie machen sie für zwei verschiedene Kundengruppen attraktiv. Doch egal für welches Mini-Bike man sich entscheidet: Man macht sich und allen beobachtenden Passanten eine wahre Freude. Mehr Spaß in in dieser Fahrzeuggröße (mit Straßenzulassung) nicht!

Bericht vom 20.10.2020 | 12.092 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts