Yamaha MT-07 und Tracer 700 GT Erlkönig gesichtet!

Was erwartetet uns 2021 bei Yamaha?

Bei ihrer Vorstellung in den Jahren nach 20XX galten die Motorenfamilien CP3 und CP2 als Comeback für Yamaha. Die dreizylindrige Yamaha MT-09 markierte den Auftakt für eine ganze Reihe von Modellen von Triple- und Reihentwin-Modellen, die durchweg vom Markt erfolgreich aufgenommen wurden. Nun, kurz vor Einführung der Euro-5-Emissionsnormen, muss nach und nach das gesamte Modellangebot der Japaner auf die neue Norm angepasst werden.

Überarbeiteter CP2 für die Yamaha MT-07 2021

Nach der überarbeiteten MT-09 und der Tracer 700 sind die MT-07 und Tracer 700 GT die nächsten Modelle, die von einer Überarbeitung profitieren. Beiden gemein ist der überarbeitete CP2-Reihentwin, der auch die neue Tracer 700 antreibt und vor allem am modifizierten Krümmerverlauf erkennbar ist. Die Leistungsdaten bleiben nahezu identisch, ebenso das Gewicht d. h. dass das Mehrgewicht der aufwändigeren Abgasreinigung durch Leichtbau an anderer Stelle aufgefangen wird, z. B. durch eine leichtere Batterie und jetzt serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer.

Die optischen Änderungen reichen unterschiedlich tief: Die MT-07 orientiert sich vor allem an der aktuellen MT-09, bzw. MT-03 und MT-125 mit ihren LED-Scheinwerfern im Insekten-Look. Der Tank des von uns erwischten Prototypen scheint ebenfalls neu geformt, was in der Regel auf ein geändertes Fassungsvermögen hindeutet.

Neue Yamaha Tracer 700 GT mit Stauraum

Die Tracer 700 GT bleibt in erster Linie eine reisetauglichere Version der schon überarbeiteten Tracer 700 und unterscheidet sich weiterhin von dieser vor allem durch die größere Scheibe und dem damit einhergehenden Windschutz für lange Reisen, sowie durch serienmäßige 20-Liter-Koffer. Das bringt jedoch auch mit sich, dass bei der GT das schnittige neue Tracer-Gesicht mit Anleihen der Supersportlerin R1 Verwendung findet.

Der von uns erwischte Prototyp fuhr uns skurrilerweise zudem als Polizeiversion vor die Linse. Ein Hinweis, dass Yamaha sein Standing auch auf dem Markt der Behörden-Motorräder weiter verbessern will. Zuletzt waren vereinzelte FJR1300 in Großbritannien, Spanien, den USA, Australien und, in sehr geringem Umfang, auch in Deutschland als Polizei-Dienstmotorräder unterwegs. Für Italien wurde sogar eine Flotte aus 90 FJR1300AE erstellt: Neues Polizeimotorrad in Italien.

Marktstart wahrscheinlich Ende 2020 / Anfang 2021

Pünktlich zum Jahreswechsel 2020/2021 sollen beide Modelle zur Verfügung stehen, aller Probleme durch die Corona-Krise zum Trotz. Da es sich bei beiden Modellen um stückzahlenträchtige Motorräder handelt, möchte man eine Verzögerung hier unter allen Umständen vermeiden.

Bericht vom 30.07.2020 | 19.837 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts