Suzuki GSX-R 1000 R IRRC Umbau

Rennbike für die International Road Racing Championship

Auch wenn in vielen Rennserien, wie der International Road Racing Championship, viele seriennahe Motorräder unterwegs sind, bedeutet das nicht, dass sie nicht weitgehend modifiziert sind. Aktuelles Beispiel ist diese Suzuki GSX-R 1000R, die von Motorradtechnik Geenen GmbH präpariert wurde.

Über die IRRC

Die International Road Racing Championship (IRRC) wird über 5 Veranstaltungen quer durch Europa ausgetragen. Die Veranstaltungen, die Rennen in verschiedenen Klassen anbieten, sind im FIM EuropeOpen-Kalender eingetragen. Das erste Event von 9. bis 10. Mai in Hengelo, Holland wurde aufgrund der Corona Krise bereits abgesagt, jetzt hoffen das Team rund um Motorradtechnik Geenen GmbH und Fahrer Joey den Besten (Fahrer aus NL), dass die weiteren Events des Jahres stattfinden können. Denn die GSX-R 1000R wäre bereit!

Daten und Umbaumaßnahmen der GSX-R 1000 R

  • 228ps Motorleistung
  • 165kg Fahrfertig (vollgetankt!)
  • Krümmeranlage aus der Suberbike WM
  • Dymag Carbonfelgen
  • Eigens angefertigte Ansaugtrichter
  • Eigens angefertigte Airbox
  • Kopfbearbeitung
  • Höhere Verdichtung
  • Alle Halterungsschrauben etc. sind hohl gebohrt, um auf das geringe Gewicht zu kommen
  • Lüfter wurde entfernt
  • Öhlins Lenkungsdämpfer
  • Emil Schwarz LKL
  • Magura Bremspumpe
  • Racingscheibe hinten
  • Yoshimura Steuergerät + Kit-Kabelbaum
  • Endtopf SC-Project aus der Moto2
  • Komplett auf Titanschrauben umgerüstet
  • Michelin Bereifung

Die folgenden Dinge sind noch nicht verbaut bzw. waren auf den Bildern noch nicht verbaut:

  • Fahrwerk von Öhlins (bereits getestet und eingebaut von Michael Schloss)
  • Alutank aus der Suberbike WM (kommt jetzt noch drauf, liegt schon bereit)

Suzuki GSX-R 1000 liefert gute Basis

Über die letzten Jahre hat sich ein klarer Trend abgezeichnet, dass die Suzuki GSX-R 1000 gerne als Basis für Umbauten, bzw. Rennstreckenbikes verwendet wird. So pflanzte Ben Hopkins die Technik der aktuellen GSX-R 1000 R seine 2011er Suzuki GSX-R 1000 und kreierte eine nicht nur einzigartige, sondern auch wunderschöne Gixxer. Auch NastyNils verwendete zwei Saisonen lang eine GSX-R 1000, die er liebevoll für die 1000PS Trackdays umbaute und auf den Namen NastyGixxer taufte. Zuletzt schoss natürlich Suzuki selbst den Vogel ab, als auf der EICMA 2018 die GSX-R 1000 R Ryuyo präsentiert wurde. Eine auf 20 Stück limitierte Trackday Maschine, die mit ihrer Vollverkleidung aus Carbon ein Trockengewicht von nur 168 Kilogramm erreichte.

Bericht vom 16.04.2020 | 27.684 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Suzuki GSX-R 1000 R Motorräder

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts