Honda Africa Twin 2018 Adventure Sports

Honda Africa Twin 2018 Adventure Sports

Noch mehr Abenteuer mit der Africatwin

Honda stellt für die CRF1000L Africa Twin 2018 eine weitere Version vor, die neue CRF1000L Africa Twin Adventure Sports – mit größerem Tank für mehr als 500 km Reichweite, höherer Sitzposition, mehr Bodenfreiheit, Heizgriffen, modifizierter Verkleidung und längeren Federwegen.

Honda bringt 2018 für die Africa Twin zahlreiche Änderungen. Zusätzlich dazu erscheint mit der "Adventure Sports" auch eine neue Modellvariante. Im direkten Vergleich mit dem Schwestermodell wirkt die neue CRF1000L Africa Twin Adventure Sports deutlich größer, mit flacherem Sitzprofil und aufrechterer Sitzposition. Verkleidung und höhere Scheibe bieten mehr Windschutz, dazu sorgen Motorschutzplatte und Sturzbügel für besseren Schutz. Die 5,4 Liter größere Tankkapazität unterstützt laut Honda Reichweiten von über 500 Kilometern, beheizbare Griffe und eine 12V Steckdose verbessern Komfort und Ausstattung.

Elektronischer Gasgriff 2018 für die Africa Twin

Eine wichtige Neuerung 2018 ist auch Throttle By Wire (elektronischer Gasgriff) und die Wahl von drei Riding Modes, um die Motorcharakteristik und die Leistungsentfaltung wunschgemäß zu bestimmen. Die Honda Selectable Torque Control (HSTC Traktionskontrolle) offeriert ebenfalls eine größere Anzahl an Einstellungen.

Ausstattung Africa Twin Adventure Sports

  • Längere Federwege, flachere Sitzbank und aufrechtere Sitzposition
  • Besserer Windschutz und höheres Windschild
  • Heizgriffe und 12V Steckdose als Serienausstattung
  • Fahrerfußrasten und Beifahrer-Fußrasten optimiert für Offroad-Einsatz
  • Neue Räder und Speichen aus rostfreiem Stahl
  • Emergency-Stop-Funktion für Blinker hinten
  • Bodenfreiheit 270 mm (20 mm mehr als beim Basismodell).
  • Das vollgetankt fahrfertige Gewicht beträgt mit Schaltgetriebe 243 kg, die DCT-Version wiegt 253 kg.
  • 252 mm Federweg vorne. Voll einstellbare Gabel
  • Federbein voll einstellbar, 240 mm hinten, 20 mm mehr als Standard
  • Räder: 21 Zoll vorne und 18 Zoll hinten, mit den Reifen-Dimensionen 90/90-21 und 150/70-18.

Die Fußrasten sind verbreitert und mit Stahl verstärkt; auch die Halter der Beifahrer-Fußrasten präsentieren sich neu gestaltet, damit der Fahrer in aufrechter Position mehr Bewegungsfreiheit genießen kann. Außerdem wurden die Cockpit-Instrumente in flacherem Winkel angeordnet, um die Ablesbarkeit bei in den Rasten stehender Fahrposition zu verbessern. Der optische Auftritt der Africa Twin Adventure Sports ist noch beeindruckender. Der geteilte Scheinwerfer ist baugleich, aber die Verkleidung bietet mit dem 80 mm höheren Windschild mehr Schutz vor Wind und Wetter. Zusätzlich werten Heizgriffe und 12V Steckdose die Serienausstattung weiter auf.

Für längere Offroad-Einsätze ist der Sitz mit einem flacheren Profil ausgestattet und fällt 50 mm höher aus als jener der Standard Africa Twin. Die Sitzhöhe lässt sich um 20 mm von 900 mm auf 920 mm einstellen (Standard Africa Twin 850 und 870 mm). Auf der rechten Seite befindet sich eine Seitentasche. Zur Anpassung an die Sitzhöhe ist der Lenker 32,5 mm höher und 5 mm weiter hinten positioniert.

Neue Emergency Stop Blinker bei Africatwin 2018

Die hinteren Blinker sind nun mit einer Emergency-Stop-Funktion versehen. Bei starker Bremsung im Bereich über 53 km/h, bei der eine negative Beschleunigung von 6.0m/s2 überschritten wird, blinken beide Fahrtrichtungsanzeigen hinten wie bei einem Warnblinker, um nachfolgende Verkehrsteilnehmer auf die abrupte Verzögerung optisch hinzuweisen. Bei regnerischen Bedingungen, bei früh aktivierter ABS-Regelfunktion, spricht das optische Blinker-Warnsystem bereits bei einer negativen Beschleunigung ab 2.5m/s2 an.

Die Blinker funktionieren darüber hinaus selbstrückstellend. Statt einer einfachen Timerfunktion gleichen Sensoren die Umdrehungen an Vorder- und Hinterrad ab, um aktivierte Blinker situationsgerecht auszuschalten.

Grobstollige Reifen für die Africatwin bis Tempo 160

Ebenfalls neu ist, dass die Nachrüstung mit grober Blockprofil-Bereifung (Continental 90/90-21M/C 545 und 150/70 B18M/C 70Q, zulässig bis 180 km/h und 160 km/h) von Honda für die Africa Twin Adventure Sports als zulässig erklärt wird.

Motor Elektronik Honda Africa Twin 2018

TBW (throttle by wire) bietet dem Fahrer mehr Wahlmöglichkeiten, die passende Kombination aus Motorleistung, Kraftentfaltung und Traktionsverhalten für unterschiedliche Fahrsituationen auszuwählen. Die Africa Twin Modelljahr 2017 bot drei 3 HSTC-Einstellungen sowie die Möglichkeit, die Traktionskontrolle komplett auszuschalten. Die Technik des TBW gestattet sieben Einstellungen – von Level 1 (sportliche Offroad-Fahrweise mit Stollenreifen) bis Level 7 (für maximale Sicherheit bei umsichtiger Fahrweise auf glattem oder nassem Asphalt). Die Möglichkeit, die Traktionskontrolle abzuschalten, besteht weiterhin. Ebenso einstellbar sind jeweils drei Level hinsichtlich Motorleistung und Motor-Bremsverhalten.

Gebrauchte und neue Honda CRF1000L Africa Twin Adventure Sports Motorräder

Weitere Honda CRF1000L Africa Twin Adventure Sports Motorräder

Honda CRF1000L Africa Twin Riding Modes 2018

  • TOUR kombiniert höchste Leistung (1), mittelstarke Motorbremse (2) und starke HSTC Traktionskontrolle (6).
  • URBAN wählt mittlere Motorleistung (2) und mittelstarke Motorbremse (2) zu starker HSTC Traktionskontrolle (6).
  • GRAVEL gestattet reduzierte Motorleistung (3) und Motorbremse (3) mit starker HSTC-Traktionskontrolle (6).
  • Der vierte Fahrmodus – USER – stellt es dem Fahrer frei, die Einstellungen von Motorleistung, Motorbremse und Traktionskontrolle individuell zu wählen und zu kombinieren. Sowohl Riding Modes als auch HSTC Traktionskontrolle können während der Fahrt über den Schalter links am Lenker stets beliebig geändert werden.

Honda Africa Twin 2018 Motor und Antrieb

  • Änderungen am Einlasssystem und neuer Auspuff optimieren das Ansprechverhalten bei mittleren Drehzahlen
  • Neue Auspuffkonstruktion - laut Honda mit angenehmem Klangbild
  • Ausgleichswelle mit leichterem Ausgleichgewicht
  • Neue Lithium-Ionen-Batterie mit 2,3 kg reduziertem Gewicht
  • Angenehme Kraftentfaltung und linearer Drehmomentverlauf
  • Neben dem Motormanagement über TBW weist die Airbox der neuen Africa Twin 2018 einen um 20 mm verlängerten Ansaugkanal auf. Assist-/Slipper-Kupplung unterstützt Schaltmanöver (beim Hoch- & Runterschalten)
  • Der Paralleltwin leistet weiter 95 PS (70 kW) bei 7.500 Touren, das maximale Drehmoment beläuft sich auf 99 Nm bei 6.000/min.
  • Ein Quickshifter ist optional erhältlich.

Honda Neuheiten 2018

Bericht vom 06.11.2017 | 52.756 Aufrufe

Weitere Neuheiten