Oset Modellübersicht 2017

Oset Modellübersicht 2017

Die 2017er Kindertrials im Überblick

Das Sprichwort: „Früh übt sich, wer ein Meister werden will“ trifft auf nahezu alle Bereiche im Leben zu, so auch auf das Motorradfahren. Oset bietet Elektro Trial Bikes für Kids ab 3 Jahren. Zwar will natürlich nicht jeder unbedingt Trial Meister werden, doch mit keinem anderen Bike lassen sich die Fahrphysik und die richtige Haltung am Motorrad so gut trainieren wie mit einer Trial.

Seit über zehn Jahren findet man die „Kindertrial“ von Oset beim gut sortierten Motorradhändler, Grund genug um euch einen kurzen Überblick über die verschiedenen Modelle zu geben.

Oset 12.5

Bei Oset bezieht sich die Typenbezeichnung auf die Reifen Größe, im Falle der 12.5 sind also Reifen mit 12,5 Zoll verbaut. In Verbindung mit dem geringen Gewicht von 21,5kg und der Sitzhöhe von nur 39cm eignet sich das Bike für Kinder ab drei Jahren. Angetrieben wird die kleinste von einem 600 Watt Motor mit 24 Volt. Die Energie kommt aus zwei Blei Gel Akkus mit 12Volt und 10 Amperestunden, das reicht laut Hersteller für eine Fahrzeit von 60 bis 90 Minuten. Mittels zweier Drehregler lassen sich Top Speed und Ansprechverhalten des Bikes auf die Fähigkeiten der Kids einstellen. Die 12.5 gibt es in zwei verschiedenen Ausführungen, die Eco mit mechanischer V-Brake Backenbremse und die Racing Ausführung mit hydraulischen Scheibenbremsen und Kill Switch Stecker. Preislich beginnt der Eintritt in die Oset Welt mit 1299€ für die Eco und 1399 für die Racing.

Oset 16.0

Für die Kids von 5 bis 7 Jahren bietet Oset die Modellreihe 16.0. Mit einer Sitzhöhe von 48cm und einem Gewicht von 29,8kg schließt sie perfekt an die 12.5er Reihe an. Im Gegensatz aber zu den kleineren Modellen kommen hier insgesamt 3 Akkus mit insgesamt 36 Volt zum Einsatz und befeuern einen 800W starken Motor. Die Höchstgeschwindigkeit der 12.5 und 16.0 Modelle liegt bei 24Km/h. Im Gegensatz zur kleinen Modellreihe lassen sich bei allen anderen Modellen neben Geschwindigkeit und Ansprechverhalten, auch die Leistung mittels Drehschalter regulieren. Auch die 16.0 gibt es in einer Eco und einer Racing Variante, die sich im Bremssystem, (Scheibe mechanisch/hydraulisch), dem Kill Switch und einem einstellbaren Fahrwerk unterscheiden. Der Preis für die 16.0 liegt bei 1699€ für die Eco und € 2099,- für die Racing.

Oset 20.0

Die nächste Stufe bildet die Oset 20.0 Lite. In diesem Modell findet sich Rahmen und Antrieb aus der 16.0 Reihe allerdings auf 20 Zoll Rädern. Dadurch bleibt das Gewicht mit knapp 30 Kg annähernd gleich, wobei sich das Bike durch die größeren Räder deutlich ruhiger fahren lässt. Außerdem können durch die größeren Räder auch größere Hindernisse überwunden werden. Die Sitzhöhe liegt bei 52cm, der Preis der Lite bei 2349€ Die Oset 20.0 Racing kommt mit größerem Antrieb 48Volt Antrieb und 1200 Watt Aggregat. Durch den zusätzlichen Akku steigt das Gesamtgewicht auf ca. 46 kg. Die Übertragung der Bremskraft funktioniert sowohl bei Lite als auch Racing hydraulisch. Der Preis für die Racing liegt bei 2799€. Wem die 46 kg zuviel sind und zusätzlich noch längere Fahrzeit wünscht, der ist mit der 20 Racing Pro richtig beraten. Das Gesamtgewicht fällt mit 36kg deutlich leichter aus und durch den Lithium Ionen Akku ist eine Fahrzeit von bis zu 3 Stunden möglich. Der Preis liegt bei 3650€

Oset MX-10

Mit der MX-10 bringt Oset das erste Bike dessen Einsatzzweck abseits des Trialparcours liegt. Die MX widmet sich den Kids von 4 bis 8 Jahren. Durch verschiedene Einstellmöglichkeiten kann die Sitzhöhe in drei Stufen von 49 auf 55cm angehoben werden. Der 48 Volt Lithium Ionen Akku sorgt in Verbindung mit dem 1400Watt Motor für ordentlich Dampf. Leistung, Geschwindigkeit und Ansprechverhalten lassen sich natürlich regeln. Das Gesamtgewicht der MX liegt bei nur 29kg. Der Preis bei 3390€.

Oset 24.0 Race oder 24.0 R-junior

Seit diesem Jahr neu im Sortiment ist die „Erwachsenen“ Variante, die 24.0. Sie bildet die Speerspitze im Oset Programm. 67cm Sitzhöhe, 49kg sind die wichtigsten Abmessungen der Großen. Die Energieversorgung übernimmt ein 48Volt Lithium Ionen Akku der einen 1400W Motor befeuert. Natürlich werden auf dem Top Modell alle Bremsen Hydraulisch betätigt. Der Preis liegt bei 4490€. Laut Hersteller können mit ihr Fahrer bis zu 90Kg Körpergewicht herumgurken. Diese Ansage nimmt 1000PS natürlich sehr ernst und hat Endurocrack Arlo (brachte heute Morgen 89,8kg auf die Waage) gleich einen Dauertester besorgt. Er wird euch über die Saison mit seinen Erfahrungen zur 24.0 versorgen.

Genaue Infos und alle technischen Daten zu den verschiedenen Modellen findet ihr auf osetbikes.at

Bericht vom 16.05.2017 | 10.502 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Trial Motorräder

Weitere Trial Motorräder
Weitere Neuheiten