Aprilia Tuono V4 1100 RR und Factory 2017

Aprilia Tuono V4 1100 RR und Factory 2017

Das sportliche Power-Naked Bike wird sauber nach Euro4

Die Angst vor der strengen Euro4-Abgasnorm war groß - viele wichtige Modelle schienen gefährdet, zumindest schien ihre Performance unter den Änderungen arg zu leiden. Papperlapapp, bei Aprilias Tuono V4 1100-Modellen bleibt die Leistung auf dem gleich hohen Level und die Elektronik zeigt sich sogar verbessert!

Weitere Power-Naked Bikes:

Wir bezeichnen die Aprilia Tuono V4 1100 RR und Factory-Geschwister gerne als die derzeit Performance-stärksten Naked Bikes. Durch die strenge, 2017 in Kraft tretende Euro4-Norm schien diese Performance ein wenig gefährdet, immerhin müssen zahlreiche Änderungen an den Motoren durchgeführt werden, um die Abgasemissionen auf das erlaubte Level zu reduzieren. Aprilia war es aber offensichtlich ein Anliegen, die V4-Modelle nicht spürbar zu "kastrieren" und so präsentiert sich der Jahrgang 2017 motorisch auf dem gleich hohen Level wie die Vorgänger.

Gleiche Leistung noch drehfreudiger

In Zahlen sind und bleiben es gewaltige 175 PS bei 11.000 Umdrehungen und 121 Newtonmeter Drehmoment bei 9000 Touren. Die Überarbeitungen haben nun sogar dazu geführt, dass das Drehzahllimit um 500 Umdrehungen angehoben wurde, ohne damit die Haltbarkeit zu gefährden.Somit wurde am Motor wohl mehr als nur zwei oder drei Schrauben geändert, auch der Auspuff ist völlig neu gestaltet.

Neues Elektronik-Paket auf den Aprilia Tuono V4 1100-Modellen

Wie ernst es Aprilia mit den neuen Tuonos meint, merkt man auch daran, dass Fahrwerk und Bremse direkt vom ebenfalls überarbeiteten Superbike RSV4 übernommen werden. Mindestens ebenso umfangreich präsentieren sich die Änderungen in Sachen Elektronik, waren die beiden Tuono-Schwestern schon in der aktuellen Ausbaustufe überaus komplett bestückt, wird es 2017 noch besser:

Neu - Aprilia Traction Control (ATC)

Lässt sich nun auch bei geöffnetem Gas, also ohne den Gasgriff zudrehen zu müssen, achtfach verstellen.

Neu - Aprilia Wheelie Control (AWC)

In drei Levels verstellbar, spricht noch besser an, kann nun so wie die Traktionskontrolle während der Fahrt, ohne den Gasgriff zudrehen zu müssen, eingestellt werden.

Neu - Aprilia Launch Control (ALC)

Dreifach einstellbar, sensibleres Ansprechen

Neu - Aprilia Quick Shift (AQS)

Der Schaltautomat nun auch mit einer Blipper-Funktion, die das Herunterschalten ohne Betätigung der Kupplung erlaubt.

Neu - Aprilia Pit Limiter (APL)

Damit kann die erlaubte Geschwindigkeit in der Boxengasse auf der Rennstrecke eingestellt und somit nicht überschritten werden.

Neu - Aprilia Cruise Control (ACC)

Nun auch auf dem potenten Naked Bike ein Tempomat, der die Reise oder die "Überführungsetappen" angenehmer macht.

Neu - farbiges TFT-Display

Zwei einstellbare Modi (Road und Race)

Bericht vom 04.10.2016 | 31.236 Aufrufe

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus

Aprilia Neuheiten 2017:

Naked Bike Neuheiten 2017:

Empfohlene Motorräder

Weitere Motorräder
Weitere Neuheiten