Yamaha Offroad Competition 2016

YZ250F, YZ450F, WR250F Modelljahr 2016

Yamaha Neuheiten 2016: Neue Yamaha YZ250F, YZ450F und WR250F für 2016. Erstmals Launch Control bei der 450er und gelbe Speedblock-Modelle zum 60-jährigen Jubiläum.

Mit der Präsentation des Motocross-Programms 2014 und der Premiere der Modelle YZ250F und YZ450F hat Yamaha die Motocross-Szene nicht nur auf lokaler Ebene stark und nachhaltig beeinflusst, sondern auch in nationalen und internationalen Wettbewerben Zeichen gesetzt. Denn mit den um 180 Grad gedrehten Zylinderköpfen und dem vorn liegenden Einlasstrakt zeigten die beiden Modelle schon damals die Technik von morgen.

.Bei den Weltmeisterschaftsläufen der Klassen MXGP und MX2 demonstrierten die Yamaha-Werksfahrer das Siegpotential der Maschinen bereits in der ersten Saison, und auch in den USA konnte die YZ250F die AMA 250 Pro Motocross-Klasse dominieren. Mit ihren Erfolgen bei WM-Rennen und in der amerikanischen Meisterschaft bestätigten die Motocross-Fahrer, dass Yamaha zu den führenden Herstellern in der Offroad-Szene gehört. Um diesem Anspruch weiterhin gerecht zu werden, hat Yamaha die Modelle für 2016 umfangreich modifiziert, wobei die Änderungen im Wesentlichen auf den Erfahrungen der Werksteams basieren.

YZ450F – Änderungen zum Modelljahr 2016

  • Elektronisches Launch Control System (LCS)
  • Neue Nockenwellen mit optimierten Steuerzeiten
  • Kupplung und Schaltmechanismus verbessert
  • Größere Scheibenbremse mit 270 mm Durchmesser vorn
  • Neue Fahrwerksabstimmung und neues Offset der Gabelbrücken
  • Rahmengestaltung verbessert
  • Aufpreispflichtiger Power Tuner für Motor-Feinabstimmung

Die technischen Highlights der YZ450F

  • Flüssigkeitsgekühlter DOHC-Vierventiler mit 450 ccm
  • Vorn positionierter Einlasstrakt mit Einspritzanlage, nach hinten geneigter Zylinder und hinten platzierter Auslasstrakt
  • Nasssumpfschmierung
  • Für Massenzentralisierung optimierte Schalldämpfer-Gestaltung
  • Aluminium-Rahmen mit zwei Oberzügen
  • Upside-down-Telegabel mit Air-Oil-Separate (AOS) Dämpfung
  • Hinteres Zentralfederbein über Hebelsystem angelenkt

Limited Edition Version zum 60. Jubiläum

Im Jahr 1955 produzierte Yamaha das erste Motorrad. Es trug die Modellbezeichnung YA-1 und war mit einem 125 ccm großen Zweitaktmotor ausgerüstet. Dieses 60. Jubiläum möchte Yamaha feiern und dabei auch an die vielen Rennsport-Fahrzeuge erinnern, mit denen großartige Erfolge eingefahren wurden. Zu diesem Zweck legt Yamaha 2016 eine Limited Edition Version der YZ450F auf, die mit einer speziellen Speedblock-Lackierung in den Farben Gelb/Schwarz erhältlich sein wird Die limitierte Version zeichnet sich nicht nur durch die legendäre Farbgestaltung aus, sondern auch durch einen Slip-on-Schalldämpfer von Akrapovic, einen GYTR-Kupplungsdeckel und Handprotektoren. Außerdem gehört bei diesem Sondermodell der Yamaha Power Tuner zum Lieferumfang, mit dem eine Feinabstimmung der Motorsteuerung im Handumdrehen möglich ist.

Völlig neues Launch Control System (LCS)

Rennen können zwischen der Startlinie und der ersten Kurve gewonnen oder verloren werden. Mit dieser Erkenntnis im Hinterkopf entwickelten die Ingenieure ein modernes Launch Control System(LCS), das ab dem Modelljahr 2016 serienmäßig verbaut ist und der YZ450F Vorteile beim Start des Rennens bietet.

Das elektronisch gesteuerte System hält die Motordrehzahl auf einem idealen Niveau und begrenzt nach dem Einkuppeln den Schlupf am Hinterrad zugunsten einer optimalen Traktion. Außerdem reduziert das LCS beim Wechsel vom ersten in den zweiten Gang die Wheelie-Tendenz. Im Gegensatz zu anderen Systemen, die zur Traktions-Steuerung die Frühzündung, Einspritzmenge oder den Öffnungswinkel der Drosselklappe zurücknehmen, regelt das Yamaha System die Leistungsabgabe prinzipiell über die ECU, also über das elektronische Motormanagement.

Das System lässt sich bei Leerlaufdrehzahl über eine Taste links am Lenker aktivieren. Danach muss sich der Fahrer zum Start nur noch auf seine Kupplungshand und die Positionierung der Maschine konzentrieren.

YZ250F – Änderungen zum Modelljahr 2016

  • Neuer leichter Kolben
  • Hochfestes Pleuel
  • Optimierte Kurbelwelle und Ausgleichswelle
  • Neues Motor-Steuergerät mit optimierten Kennfeldern
  • Größere Scheibenbremse mit 270 mm Durchmesser vorn
  • Verbesserte Kupplung und Getriebe-Schaltung
  • Verbesserte Fahrwerksabstimmung

Die technischen Highlights der YZ250F

  • Flüssigkeitsgekühlter DOHC-Vierventiler mit 250 ccm
  • Vorn positionierter Einlasstrakt mit Einspritzanlage; nach hinten geneigter Zylinder und hinten platzierter Auslasstrakt
  • Nasssumpfschmierung
  • Für Massenzentralisierung optimierte Schalldämpfer-Gestaltung
  • Aluminium-Rahmen mit zwei Oberzügen
  • Upside-down-Teleskopgabel mit Air-Oil-Separate (AOS) Dämpfung
  • Hinteres Zentralfederbein über Hebelsystem angelenkt

Gebrauchte und neue Yamaha Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

WR250F, Jahrgang 2016

Nach der Vorstellung des Modelljahrgangs 2015 konnte die WR250F in der internationalen Enduro-Szene auf sich aufmerksam machen und tritt nun an, Yamaha wieder an die Spitze dieses harten Sports zu bringen. Denn in die neue Saison startet die WR250F mit den speziellen Motor- und Fahrwerksabstimmungen der neuen YZ250F sowie neuen schwarzen Felgen und aktualisierten Dekors.

Autor

Bericht vom 08.06.2015 | 20.330 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts