Kawasaki KX 2014

Kawasaki KX250F und KX450F mit neuen technischen Features und Vorteilen.

Neue Kawasaki KX250F und KX450F

Updates und Verbesserungen für das KX-Duo.
 
Kawasaki blickt auf vierzig Jahre KX-Modelle zurück und zugleich auf eine ausgewiesene Erfolgsgeschichte im Motorsport. Motorleistung und Fahrwerksabstimmung liefern alles, was Fahrer für den Sieg brauchen. Mit 31 AMASX- Titeln (heuer gewann Ryan Villopoto zum dritten Mal in Folge mit seiner KX450F) ist Kawasaki erfolgreicher im Rennsport als andere Hersteller. Die KXDesignphilosophie ist einfach: Fortgeschrittene und routinierte Fahrer auf die oberste Stufe des Podiums bringen.

2014 wurden die KX250F und KX450F weiter verfeinert und aktualisiert.

Mit der KX250F ist man mit dem neuen Launch-Kontrollmodus von Anfang an vorne dabei. Dieses System mit den Spezifikationen der AMA-Werksracer bietet Fahrern unter Bedingungen mit wenig Grip einen enormen Vorteil. Einfache Motorabstimmung durch dem Plug-and-play-DFI-Stecker ermöglicht dem Fahrer einfachsten Zugriff auf drei Motorkennfelder für verschiedene Einsatzbedingen Standard, Soft und Hard. Optional steht für eine präzisere Motorabstimmung der werkseitig spezifizierte KX FI-Abstimmungs-Kit zur Verfügung. Eine weitere Verfeinerung bietet der schlanke Aluminium-Perimeter-Rahmen, welcher eine leichtgewichtige Kombination aus geschmiedeten, stranggepressten und gegossenen Teilen ist. Die schlanke Konstruktion trägt zur fahrerfreundlichen Ergonomie bei. Überarbeitete vordere Motoraufhängung für optimierte Steifigkeit und verbesserten Bodenkontakt und mehr Griffigkeit am Vorderrad. Die SFF-Gabel (Separated Function Front Fork) mit überarbeiteten Ventileinstellungen ermöglicht eine bessere Dämpfung vom ersten bis zum mittleren Teil des Federwegs. Verbesserungen wurden auch bei der neuen Uni-Trak-Hinterradfederung, bei der fahrerfreundlichen und schlanken Ergonomie sowie beim Werks-Styling vorgenommen.
Überzeugende Resultate:
  • AMA SX Lites, West 2011: Sieger
  • AMA MX Lites, 2011: 1., 2. und 3. Platz
  • AMA 250MX 2012: Sieger
 
Kawsaki KX 250F Modell 2014 Kawsaki KX 450F Modell 2014
 
Die KX450F ist ebenso mit modernster und industrieweit erstmalig eingesetzter Technologie bestückt, welche die Fahrer zu noch mehr Vorsprung verhilft:
  • Dominierende Motorleistung in allen Drehzahlbereichen
  • Rennerprobte Leistung durch Kolben mit Bridged-Box-Boden
  • Von Anfang an vorne dabei: Launch-Kontrollmodus
  • Einfache Motorabstimmung: Auswahl der DFI-Kennlinien-Daten
  • Optional: KX-FI-Abstimmungskit
  • Schlanker, leichter Aluminium-Perimeter-Rahmen
  • Federung der neuesten Generation: Pneumatische Federgabel (PSF, Pneumatic Spring Fork)
  • Einstellbare Ergonomie: 4 Lenkerstellungen, 2 Fußrastenstellungen
Überzeugende Resultate:
  • AMA SX 2011: Sieger
  • AMA MX 2011: Sieger
  • AMA SX 2012: Sieger
  • AMA SX 2013: Sieger
Die Upgrades und Verbesserungen wurden sorgfältig überlegt, fasst Steve Guttridge (Race Planning Manager von KME) über die beiden großen Maschinen für die Saison 2014 zusammen: Die KX450F ist ein Top-Modell in der Supercross-Klasse, Ryan hat gezeigt, wie dominant diese Maschine sein kann. Wir sind uns sicher, dass wir in der kommenden Saison noch mehr Fahrer auf unsere KX-Modellen im Spitzenfeld sehen werden.
Interessante Links:

Fotos: Kawasaki

Bericht vom 24.06.2013 | 3.968 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts