Honda SH125i / SH150i

Werden wohl noch beliebter: Honda SH125i und SH150i mit ABS und Start-Stopp-Automatik serienmässig.
 

Honda SH125i und SH150i

Die neuen Grossrad-Modelle werden weiterhin in Atessa/Italien produziert und glänzen mit einem Hightech-Paket.

 

Die Geschichte der SH-Roller reicht weit zurück, bereits 1984 kam der SH50 auf den Markt, es folgten SH75, SH80 und SH100. Die aktuelle SH-Familie umfasst die SH125, SH150 und SH300. Damit der muntere Kaufrausch (SH125i und SH150i wurden in Europa allein im Jahr 2011 über 23.000 Mal verkauft) weiterhin anhält, werden die beiden kleinen Modelle für 2013 gründlich überarbeitet.

Herzstück ist der neue Motor eSP (enhanced Smart Power), ein modernes Viertakt-Einzylinder-Triebwerk, das konstruktiv so umgemodelt wurde, dass die innere Reibung auf ein Mindestmass reduziert werden konnte. Besonderes Highlight ist die Start-Stopp-Automatik durch die der Motor nach drei Sekunden Stehzeit im Leerlauf vorübergehend abgestellt wird. Ein kurzer Dreh am Gasgriff genügt, um den Motor aus dem Standby-Modus wieder zu starten. Das System ist bereits aus dem PCX125 für seine zuverlässige Wirkungsweise bekannt.
 


Weniger Reibung = weniger Sprit.


Die Belohnung für die vielen Treibstoff sparenden Massnahmen ist die hohe Wirtschaftlichkeit der beiden Roller: Mit einem Liter Sprit kommt der SH125i 47,4 Kilometer weit, der SH150i immer noch respektable 43,8 Kilometer. Das entspricht einem hervorragenden Verbrauch von nur knapp über zwei Litern/100 Kilometer. Eher behutsam wurde hingegen das Design modernisiert, an der Optik gab es aber auch bisher nichts zu bemängeln. Schliesslich werden beide kleinen SH-Modelle serienmässig mit ABS ausgestattet. Die Auslieferung startet in Österreich noch in diesem Jahr.


Interessante Links:

Text: Vauli
Fotos:
Honda

Autor

Bericht vom 04.09.2012 | 4.998 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts