Fahrendes Motorrad

MV Agusta Brutale 1090 RR Motorrad kaufen

(4)
Detailsuche

Wer aber die finanzielle Großinvestition tätigen kann und will, der bekommt ein einzigartiges Zweiradkunstwerk, ausgestattet mit hochwertigsten Komponenten für den Sieg am Berg. Den Kampf um die Krone vor dem Eissalon hat die Brutale sowieso schon längst gewonnen. Zum Testbericht


  • Unschlagbares Design
  • extrem hohe Leistung
  • bravouröse Beschleunigungs- und Durchzugswerte.
  • Verbraucht sehr viel Kraftstoff
  • hoher Erwerbpreis.
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
die technischen Daten werden geladen...

Technische Daten MV Agusta Brutale 1090 RR 2018

Baujahr:
Motor und Antrieb
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Hubraum 1078 ccm
Bohrung 79 mm
Hub 55 mm
Leistung 158 PS
U/min bei Leistung 11900 U/min
Drehmoment 112 Nm
U/min bei Drehmoment 10100 U/min
Verdichtung 13
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Ganganzahl 6
Chassis
Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Gitterrohr
Fahrwerk vorne
Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Marzocchi
Fahrwerk hinten
Aufhängung Einarmschwinge
Marke Marzocchi
Bremsen vorne
Kolben Vierkolben
Technologie radial, Monoblock
Bremsen hinten
Kolben Vierkolben
Marke Nissin
Daten und Abmessungen
Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2100 mm
Breite 760 mm
Radstand 1438 mm
Sitzhöhe von 830 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 183 kg
Tankinhalt 23 l
Höchstgeschwindigkeit 270 km/h
Führerscheinklassen A

Bilder MV Agusta Brutale 1090 RR 2018:

Sortierung
Fahrendes Motorrad

Einen kleinen Augenblick bitte,
passende Motorräder werden geladen...

MV Agusta Testberichte

  • MV Agusta Turismo Veloce Lusso SCS 2018

    MV Agusta Turismo Veloce Lusso SCS 2018

    MV gibt Vollgas: Semiaktives Fahrwerk, Automatik-Kupplung, ...

    16. Jun 2018 — Nach der Brutale 800 RR präsentierte MV Agusta jetzt im Juni 2018 die nächste charismatische Maschine mit neuem Motormanagement, neuem...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta F3 800

    MV Agusta F3 800

    Positive Überraschung beim Rennstreckentest

    7. Okt 2017 — Sie sieht aus wie eine Diva, fährt aber unkompliziert und schnell. Auf der Rennstrecke hatte sie weniger Macken wie die japanischen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Brutale 800 Test

    MV Agusta Brutale 800 Test

    Brutale 800 noch immer brutal

    26. Jan 2016 — MV Agusta hat die 800er Brutale auf die nächste Stufe gehoben. 116 PS in einem sehr sportlichen Chassis, das trotzdem fehlerverzeihender...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Turismo Veloce 800 Test 2015

    MV Agusta Turismo Veloce 800 Test 2015

    Der erste Tourer der sportlichen Traditionsmarke

    16. Apr 2015 — Wem die brandneue Turismo Veloce 800 schon bekannt vorkommt, liegt nicht ganz falsch - bereits 2013 wurde das Modell auf diversen Messen...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Stradale 800 2015 Test

    MV Agusta Stradale 800 2015 Test

    Die Supermoto-Waffe in Tourer-Verkleidung

    27. Feb 2015 — Bei frühlingshaften Temperaturen rund um den Gefrierpunkt machten sich K.OT und Vauli auf den Weg, die MV Agusta Stradale 800 zu testen....

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Brutale 800 RR Test

    MV Agusta Brutale 800 RR Test

    Italienisches Dreigestirn mit Seltenheitswert

    23. Feb 2015 — Was auch für uns noch selten genug ist, um es wirklich besonders zu finden. K.OT und Vauli beginnen ihre unabhängig voneinander verfassten...

    Zum Testbericht
  • MV Agusta F3 675

    MV Agusta F3 675

    MV Agusta F3 675

    26. Apr 2013 — Die nicht so gute Testfahrt mit einer italienischen Göttin.

    Zum Testbericht
  • MV Agusta Brutale 800

    MV Agusta Brutale 800

    MV Agusta Brutale 800

    10. Dez 2012 — Handlich wie die Kleinen, kräftig wie die Großen. Brutale 800 mit 125 PS aus 798 Kubik.

    Zum Testbericht
Pfeil links Pfeil rechts