Martin Wabnegger ist neuer DACH-Manager von Stark Future

Neuer Leiter des Elektromotorrad-Herstellers

Stark Future, Hersteller von Elektromotorrädern, gibt Martin Wabnegger als neuen Country Manager für den deutschsprachigen Raum bekannt.

Martin Wabnegger bringt seinen Erfahrungsschatz im Powersports Segment und seine grosse Enduro-Leidenschaft in seine neue Rolle ein. Nach verschiedenen Schlüsselpositionen in der Motorradindustrie, unter anderem in der Händlernetzwerkentwicklung und im Marketing, war Wabnegger die letzten 10 Jahre im internationalen Vertrieb bei MOTOREX, dem Schweizer Schmierstoffhersteller, tätig. Als DACH Country Manager von Stark Future soll Wabnegger die Bemühungen zur Stärkung der Präsenz der Marke in der Region anführen. Zu seinen Aufgaben gehört die Pflege bestehender Händlerbeziehungen und die Ausweitung des Premium-Händlernetzwerks. Insbesondere mit Blick auf die nördlichen Regionen Deutschlands, von Bremen bis Berlin, zielt Wabnegger darauf ab, das Marktpotential mit zusätzlichen Händlern zu erschließen, die interessiert sind, die Zukunft des Motocross mit den elektrischen MX-Motorräder mitzugestalten.

Blick in die Zukunft von Stark Future

Der jüngste Erfolg von Stark Future bei der British Arenacross Championship soll die Stärke der Marke unterstreichen. Die Stark VARG, das Flaggschiff unter den Elektromotorrädern, sicherte sich den Sieg als erstes elektrisch angetriebenes Fahrzeug in einer nationalen Meisterschaft, in der es in direkter Konkurrenz mit den konventionell angetriebenen Konkurrenten antrat. Da auch in weiteren Regionen Deutschlands und Österreichs noch Potenzial für weitere Partner vorhanden ist, lädt Stark Future interessierte Händler ein, sich der Bewegung anzuschließen. Händler-Bewerbungen können über die offizielle Website des Unternehmens unter www.starkfuture.com eingereicht werden.

Autor

Bericht vom 19.03.2024 | 2.874 Aufrufe