Kleinkrafträder-Tempolimit soll auf 60km/h angehoben werden!

Eine Petition soll sie zum kleineren Verkehrshindernis machen

Mit mittlerweile über 36.000 Unterschriften einer Petition wollen deutsche Rollerfahrer ein Zeichen gegen das zu niedrige Maximaltempo von Rollern und Mofas setzen. So sollen diese zu einem deutlich geringeren Verkehrshindernis werden - um damit Gefahrensituationen zu verhindert.

Seit Anfang des Jahres gibt es die Petition "Zulässige Höchstgeschwindigkeit für Kleinkrafträder bis 50ccm/4KW von 45 auf 60km/h", die direkt an den Deutschen Bundestag gerichtet ist. Ende März 2023 hat die Petition bereits über 36.000 Unterschriften gesammelt und dürfte, sieht man sich die Entwicklung der vergangenen Wochen an, weiterhin wachsen. Seit 2002 besteht das EU-Gesetz, das Kleinkrafträder auf maximal 45 km/h drosselt. Die zuvor geltende Höchstgeschwindigkeit von 50km/h in Deutschland und Österreich wurde somit damals gekippt. In 7 von 12 Staaten der EU galt zuvor eine Beschränkung von 45 km/h. Das Gesetz wurde also zugunsten der Mehrheit geschlossen.

Gründe für die Kleinkrafträder-Petition

Zur betroffenen Klasse gehören neben Mokicks, Mopeds und Rollern bis 50 Kubik Hubraum auch Elektro-Zweiräder bis maximal 4 Kilowatt Nennleistung. Das Argument der Initiatoren der Petition: Für gewöhnlich wird im durchschnittlichen Stadtverkehr 50km/h oder mehr gefahren, Kleinkrafträder könnten so nicht im Verkehrsfluss mithalten und diesen unterbrechen. Und daraus resultieren wiederum unzählige gefährliche Situationen, in denen die Zweiradfahrerinnen oder Zweiradfahrer letztendlich die Leidtragenden sind. Für die Idee der Petition zeichnet der SIP Scootershop aus dem bayerischen Landsberg am Lech verantwortlich. So wundert es auch nicht, dass bisher die meisten Stimmen aus Bayern - dicht gefolgt von Nordrhein-Westfahlen - stammen. Zur offiziellen Behandlung des Themas im Deutschen Bundestag benötigt die Petition 50.000 Stimmen, lange dürfte es also nicht mehr dauern.

Weitere Informationen zur Petition und eine Möglichkeit, diese zu unterstützen gibt es unter www.openpetition.de

Autor

Bericht vom 24.03.2023 | 18.202 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts