Achtung Panne! Darf ich mein Motorrad abschleppen?

MUSS man einen Abschleppwagen rufen?

Eine Panne kann auch mit dem Motorrad schneller passieren, als man glaubt. Darf ich mein Motorrad mit Seil oder Stange abschleppen lassen?

Es ist ein Szenario, das man Niemandem wünscht: Die herrliche Ausfahrt findet ihr verfrühtes Ende. Sei es durch einen technischen Defekt, wie eine Reifenpanne, oder einen Sturz - das Bike lässt sich nicht mehr aus eigener Kraft nach Hause oder zur nächsten Werkstatt bewegen. Doch darf ich einfach einen Freund anrufen, der mich per Seil oder Stange abschleppt? Hier gibt es von Land zu Land deutliche Unterschiede!

Deutschland verbietet das Abschleppen mit Seil

In Deutschland wird nicht lange diskutiert, denn Paragraf 15a der Straßenverkehrs-Ordnung spricht ein klares Machtwort: "Krafträder dürfen nicht abgeschleppt werden". Es benötigt immer einen Transporter, Anhänger oder ein ähnliches Kraftfahrzeug, auf, oder in dem das Motorrad fest und sicher verladen werden kann. Ob dafür ein Profi eines Automobil-Clubs, beziehungsweise einer Werkstatt, oder ein Freund mit einem privaten Fahrzeug herangezogen wird, spielt keine Rolle.

Abschleppen mit Seil ist verboten, der sichere Abtransport in oder auf einem Fahrzeug erlaubt.

Mit dem Bike gestrandet? In jedem Land gelten hier unterschiedliche Vorschriften.
Mit dem Bike gestrandet? In jedem Land gelten hier unterschiedliche Vorschriften.

Erlaubt in der Schweiz - mit gewissen Sicherheitsvorkehrungen

Die Schweiz sieht die Vorschriften lockerer, als es die deutschen Kollegen machen. Denn auch wenn der sichere Transport per Transporter empfohlen wird, ist das Abschleppen per Seil erlaubt. Schleppseile dürfen maximal acht Meter lang sein und müssen zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer mittig gekennzeichnet sein. Die Person, die sich auf dem abgeschleppten Motorrad befindet muss zu jedem Zeitpunkt das Seil lösen können, wenn es zu einer Gefahrensituation kommt.

Österreich erlaubt das Abschleppen - mit klaren Vorgaben

Auch in Österreich ist das Abschleppen eines Motorrads per Stange oder Seil erlaubt. Auf der der behördenübergreifenden Plattform oesterreich.gv.at sind folgende Bedingungen genannt, die laut KFG § 105; KDV § 58 definiert sind:

  • Die Lenkvorrichtung des abzuschleppenden Fahrzeuges ist ausreichend wirksam
  • Mindestens eine Bremsanlage des abzuschleppenden Fahrzeuges ist ausreichend wirksam
  • Das abzuschleppende Fahrzeug wird von einer Person gelenkt
  • Die Verbindung mit dem Zugfahrzeug ist nicht länger als acht Meter und anderen Straßenbenützerinnen/anderen Straßenbenützern durch einen (in der Regel roten) Lappen oder dergleichen gut erkennbar gemacht
  • Fahrzeuge, bei denen alle Bremsanlagen ausgefallen sind, dürfen mit einer Stange abgeschleppt werden, wenn das Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges wesentlich höher ist als das des abzuschleppenden Fahrzeuges.
Motorrad abschleppen
Will man auf Nummer sicher gehen, ruft man Experten zur Hilfe.

Die sicherste Lösung: Transport in einem PKW / Bus oder auf einem Anhänger

Natürlich scheint in einer Notsituation das Abschleppen per Seil als schnellste und kosteneffizienteste Lösung - solange es erlaubt ist. Doch in Wahrheit birgt diese Methode viele Risiken für den Piloten des Zugfahrzeuges, sowie für diejenige Person auf dem abgeschleppten Fahrzeug. Will man auf Nummer sicher gehen, lässt man das Motorrad von Experten abschleppen, oder lädt es selbst in einen Transporter oder auf einen Anhänger auf. Die wichtigsten Tipps dafür hat Euch McGregor in diesem Video zusammengefasst:

Bericht vom 06.03.2023 | 19.545 Aufrufe

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts