Michelin präsentiert die neue Road 6 GT-Reifenserie

Mehr Nassgrip und höhere Laufleistung im Vergleich zum Vorgänger

Michelin erweitert sein Sortiment um die neuen Sporttouring-Reifen mit dem Namen Road 6 und Road 6 GT. Im Vergleich zum Vorgänger Road 5 bietet die neue Serie verbesserte Reifenperformance durch eine überarbeitete Profilgestaltung, fortschrittliche Rohmaterialien und eine optimierte Reifenarchitektur.

Die MICHELIN Road 6-Reifenserie ist das jüngste Mitglied an Sporttouring-Reifen der Spitzenklasse von Michelin. Die Reifen bieten Fahrern von Roadstern, Großenduros, Sportmotorrädern und Tourenmaschinen eine optimale Leistung bei Nassgrip, Laufleistung, Komfort und Handling. Neben dem Michelin Road 6, den es jetzt auch für Großenduros gibt, umfasst die neue Serie auch den Michelin Road 6 GT, der speziell für große und schwere Tourenmaschinen entwickelt wurde. Der neue MICHELIN Road 6 bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger, dem MICHELIN Road 5, einen um bis zu 15 Prozent verbesserten Nassgrip und eine um bis zu 10 Prozent höhere Laufleistung. Möglich machen dies eine neue Profilgestaltung, fortschrittliche Rohmaterialien und eine optimierte Reifenarchitektur.

Die Road 6-Profilgestaltung

Ein optimierter Negativprofilanteil von 14 Prozent bietet ein hohes Maß an Grip bei nassen und trockenen Straßenverhältnissen. Dieses Verhältnis ändert sich auch bei Kurvenfahrt nicht, um dem Fahrer ein gleich-bleibendes Feedback zu geben. Die Michelin Water EverGrip Lamellen-Technologie gewährleistet ein hohes Maß an Nasshaftung und Vertrauen für den Fahrer. Bei diesem Design verbreitern sich die Lamellen, wenn sich das Profil mit der Zeit abnutzt. Neue Profilrillen- und Lamellenwinkel mit längeren Kanten durchschneiden den Wasserfilm und sorgen für Verzahnung mit der Fahrbahnoberfläche.

Die Rohmaterialien von Michelin

Die 100 Prozent Silica-verstärkte Gummimischung mit Michelin Silica Technology verbessert den Grip bei kühleren Bedingungen sowie auf feuchten und nassen Straßen, ohne die Lebensdauer des Reifens zu beeinträchtigen. Die Michelin 2CT+-Technologie vorne und hinten optimiert die verschiedenen Teile der Lauffläche für unterschiedliche Leistungsmerkmale. Die härtere untere Schicht des Laufflächengummis sorgt für höhere Kurvenstabilität, während die weichere obere Schicht sehr guten Grip bei trockenen und nassen Bedingungen und eine hohe Laufleistung bringt.

Die Road 6-Reifenarchitektur

Die 90-Grad-Lagen der Karkasse sorgen für eine breite Aufstandsfläche und ein hohes Gripniveau. Die Seitenwände der neuen Generation von Radial X Evo-Reifen sind mit einem speziellen Karkassumschlag versehen, der durch die Absorption von Fahrbahnunebenheiten für noch mehr Flexibilität und Komfort sorgt. Dadurch bleibt der Reifen bei hohen Geschwindigkeiten stabil und ist daher auch für sehr leistungsstarke Motorräder gut geeignet. Die Michelin Aramid Shield-Technologie ist eine hochverdichtete, steifere Reifenkarkasse, die zu einem hervorragenden Feedback und Handling beitragen soll. Aramid-Gürtellagen wirken den Zentrifugalkräften bei hohen Geschwindigkeiten entgegen, reduzieren das Gewicht und sorgen für Stabilität. Die neue MICHELIN Road 6-Reifenserie ist seit dem 3. Januar 2022 im Handel erhältlich. Sie umfasst sechs Vorderrad- und acht Hinterradgrößen, während das Michelin Road 6 GT Reifensortiment in einer Vorderrad- und drei Hinterradgrößen verfügbar ist. Dieses Angebot passt für fast alle Motorräder vom kleinen Roadster wie der KTM 390 über Sport- und Sport-Touring-Bikes über Großenduros bis hin zu Tourenmaschinen wie der BMW K1600 GT/GTL.

Weitere Infos unter michelin.at

Autor

Bericht vom 13.01.2022 | 3.475 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts