Rückruf Honda Africa Twin - Produktionsrückstände im Tank

CRF1000L und CRF1100L betroffen

Africa Twin-Besitzer aufgepasst. Bei Modellen mit Fertigungsdatum zwischen 29. November 2017 und 19. Oktober 2020 hat Honda einen Rückruf gestartet. Es sind sowohl die 1000er Modelle als auch die neuen 1100er Modelle betroffen.

Verunreinigungen im Tank der Africa Twin möglich

Vom Problem betroffen sind in Europa Africa Twin-Modelle vom Typ CRF1000L und CRF1100L des Produktionszeitraumes vom 29. November 2017 bis 19. Oktober 2020. Der europaweite Rückruf ging kürzlich von Portugal aus. Beim Verschweißen der Tankhälften könnte es bei den erwähnten Modellen im Zuge des Produktionsprozess zu Verunreinigungen im Tank gekommen sein. Kleine Zinkoxidteilchen können den Benzinfilter im Tank verstopfen und dadurch die Spritzufuhr behindern bzw. im Extremfall komplett unterbrechen, wodurch der Motor abstirbt. Gefragt sind nun die Werkstätten, die den Tank demontieren und gegebenenfalls reinigen. Alle Arbeiten werden für den Kunden natürlich kostenfrei durchgeführt

Problem bereits aus USA bekannt

Knapp 2.700 Maschinen wurden bereits im Dezember letzten Jahres aus dem gleichen Grund in den USA in die Werkstätten zurückgerufen. Insofern lag es nahe, dass es in Europa ebenfalls einen Rückruf aus dem genannten Grund geben wird. Die NHTSA (amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde) teilte im Dezember mit, dass es um die Honda Africa Twin-Modelle vom Typ CRF1000L aus dem Bauzeitraum März 2018 bis März 2019 geht sowie Maschinen vom Typ CRF1100L aus dem Fertigungszeitraum August 2019 bis Mai 2020.

Autor

Bericht vom 11.01.2021 | 7.356 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Passende Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts