MotoGP: Die Saison bleibt spannend

Im Rennen um die Spitze gibt es gleich mehrere Kandidaten

Die Saison der Königsklasse im Motorradsport neigt sich langsam dem Ende zu. Sechs Rennen stehen bis Ende November noch auf der Agenda. Der Kampf um den Gesamtsieg bleibt weiterhin spannend.

Den ersten und den vierten Platz im Gesamtklassement trennen lediglich 18 Zähler. Ein Rennen kann hier also über Sieg und Niederlage entscheiden. Die MotoGP bietet also jede Menge Spannungspotenzial in den letzten Wochen der Saison 2020. Doch wer hat die besten Chancen auf den Gesamtsieg?

Wie lief die Saison bislang?

Die bisherige Saison der laufenden MotoGP Saison läuft auch für viele Favoriten bislang durchwachsen. Auf Rang eins liegt aktuell der Franzose Fabio Quartararo. Doch auch beim aktuellen Ranglistenführer haperte es in einigen Rennen an der notwendigen Konstanz, um sich entscheidend abzusetzen. Insgesamt erreichte Quartararo bislang 108 Punkte in 8 Rennen ausbaufähig und dennoch ausreichend, um aktuell auf Rang eins zu stehen.

Doch entschieden ist längst nichts. Besonders die drei Verfolger von Quartararo rechnen sich Chancen auf den Gesamtsieg aus. Sei es Joan Mir (Rang zwei mit 100 Punkten), Maverick Vinales (Rang drei mit 90 Punkten) oder Andrea Dovizioso (Rang vier mit 84 Punkten). Letztlich genügen den Verfolgern ein bis zwei hervorragende Rennen, um selbst als Ranglistenerster zu grüßen.

Besonders vom Saisonstart zerrt Quartararo derzeit noch, konnte der Franzose doch die beiden ersten Rennen in Spanien gewinnen. In der Folge haperte es aber in fünf Rennen am Stück. Lediglich 33 Punkte erfuhr Quartararo in dieser Zeit, ehe er am vergangenen Wochenende, erneut in Spanien, als Sieger hervorging. Drei Siege, drei Mal in Spanien.

Und noch stehen weitere drei Rennen in Spanien auf dem Programm. Ein gutes Omen also für Quartararo?

Ganz so einfach ist es vermutlich nicht. Ein Name darf im Zusammenhang mit der MotoGP natürlich nie vergessen werden die Rede ist von Legende Valentino Rossi. Zwar sind seine besten Zeiten vorbei, noch reicht es aber immerhin für Platz 11 im Gesamttableau. Für den ganz großen Coup wird es aber wohl nicht mehr reichen, dafür ist der Abstand zu den führenden Fahrern bereits zu weit angewachsen.

Wer sind die Favoriten?

Vor der Saison war die Favoritenrolle zunächst klar verteilt. Die Quoten auf den Gesamtsieg standen besonders für den Spanier Marc Marquez gut. Doch nicht nur durch Corona, kam am Ende vieles anders. Zunächst musste der Saisonstart aufgrund der sich ausbreitenden Coronavirus-Pandemie verschoben werden. Als wäre dies nicht schon genug, folgte für das Team von Honda, in dem Marc Marquez als Fahrer aktiv ist, der nächste Schock. Marquez brach sich den Arm was logischerweise für einen Motorradfahrer auf Weltklasseniveau das Saisonaus bedeutete. Die Genesung zog sich letztlich noch viel länger als vermutet, sodass Marquez bis heute noch kein einziges Rennen in der Saison 2020 gefahren ist.

Als Favoriten wurden vor der Saison zudem Fabio Quartararo und Maverick Vinales angesehen. Und so kam es zum Großteil auch. Während Quartararo vor allem beim Saisonstart überzeugte, gelang es auch Vinales, stetig Schritt zu halten.

Doch was wäre die Saison der MotoGP ohne Überraschung? Die Rede ist in diesem Fall von Joan Mir. Den Spanier hatten zu Beginn nur die wenigsten auf dem Zettel. Durch mehrere überzeugende Leistungen vor allem in den vergangenen vier Rennen, pirschte sich Mir langsam an Quartararo heran. Mittlerweile trennen die beiden Erstplatzierten nur noch acht magere Punkte in der Rangliste. Entschieden ist also noch lange nichts.

Leichte Außenseiterchancen hat auch der Italiener Andrea Dovizioso noch. Zwar liegt er bereits 24 Punkte hinter Quaratararo, ganz abschreiben sollte man den Italiener aber noch nicht. Dafür sind es noch zu viele Rennen bis zum Saisonende. Es bleibt also weiterhin spannend in der MotoGP. Wer auf den Ausgang wetten möchte, findet heute zahlreiche Anbieter, die auch im Motorsport aktiv sind. Dieses Portal bietet eine gute Übersicht und hilft Wettfreunden, schnell den passenden Anbieter zu finden.

Zukunftsprognose: Noch ist alles offen

Ein Blick in die Zukunft zeigt, dass noch viel passieren kann im Ranking. Sechs Rennen stehen noch auf dem Programm, ehe der Gesamtsieger der Saison 2020 gekürt wird. Dies bedeutet im Umkehrschluss auch, dass die Sieger in Summe noch 150 Punkte erfahren können ausreichend also, um die Tabelle nochmal auf den Kopf zu stellen.

In den restlichen sechs Rennen, die bis zum 22. November durchgeführt werden, bleibt Quartararo aber zunächst der Favorit nicht nur auf dem Papier. Zwar hatte auch der Franzose zwischenzeitlich einen Durchhänger, zuletzt punktete er aber wieder, um die Führung zu verteidigen. Wahrscheinlich ist zudem, dass Maverick Vinales im Endspurt nochmal herankommen wird und Druck aufbaut. Die Frage ist dann, ob Quartararo diesem Druck standhält. In jedem Fall bleibt es bis zur letzten Fahrt über die Ziellinie ein Kopf-an-Kopf-Rennen für die Top 3 um den Titel. Und wer weiß, vielleicht wird es am Ende wirklich der Überraschungsweltmeister Joan Mir.

Fazit – Quartararo ist längst nicht durch

Das Saisonfinale findet in Portugal statt. Zuvor fahren die Akteure aber auch noch zwei Mal in Valencia. Die Frage, die sich vielen stellt, ist, ob Quartararo seine Siegesserie bei spanischen Grand Prix fortsetzen kann. Ist dies der Fall, wird es am Ende zum Titel in der MotoGP reichen.

Der einzige deutsche Fahrer liegt aktuell leider punktlos auf dem letzten Rang in der Gesamtwertung. Die Rede ist hierbei von Stefan Bradl, der aufgrund einer längeren Verletzungspause die ersten Rennen ausfiel. Allmählich kämpft Bradl sich aber wieder zurück auch, wenn noch vieles fehlt, um in die Punkte zu fahren. Insgesamt dürfen sich Motorsportfreunde jedoch auf einen spannenden Saisonabschluss freuen, der noch einige Entscheidungen bereithalten wird.

Bildquelle: @ Harlie Raethel / Unsplash.com

Autor

Bericht vom 15.10.2020 | 75 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts