Harley-Davidson: Zahnriemen am Heck feiert 40. Geburtstag

Am Riemen gerissen

Ende der Siebzigerjahre hatte Harley-Gründerenkel und -Chefdesigner Willie G. Davidson auf dem Heimweg von der Sturgis Motorcycle Rally einen Idee, die er auf einer aus dem Müll gefischten Papiertüte skizzierte: ein Motorrad, vollständig in Schwarz gehalten, tief und flach geduckt, mit Drag-Style-Lenker und wenigen dezent orangeroten Details – die Sturgis.

Sie debütierte 1980 und war auch technisch ein besonderer Wurf, denn ihr Shovelhead-Antriebsstrang verfügte anstelle der seinerzeit üblichen Ketten über zwei Zahnriemen einen für den Primär- und einen für den Sekundärantrieb.Schließlich waren die Probleme klassischer Riemenantriebe mit modernen Zahnriemen aus Hightech-Materialien kein Thema mehr. Das in der Sturgis vorgestellte Twin-Belt-System kam später auch in der Low Rider und der Disc Glide zum Einsatz und mit dem Debüt des Evolution-Motors im Jahr 1984 hielt der Sekundärantrieb mittels Zahnriemen allmählich in allen Harley-Baureihen Einzug.

Seit 1993 serienmäßig

Nach den Touring-, FX/R- und Softail-Typen stattete die Motor Company 1991 auch ausgewählte Sportster Modelle mit Zahnriemen aus und seit 1993 rotieren alle Harley-Hinterräder an Riemen. Letztere wurden im Laufe der Jahre noch schlanker und reißfester Kevlarverstärkung und mit Polyurethan ummantelte Aramidfasern machens möglich.

Zahnriemen als Alternative zur Kette

Längst gilt der Zahnriemen unter Kennern als Alternative zu Kette und Kardan, denn er ist leise, sauber, nahezu wartungsfrei und punktet mit einer langen Lebensdauer. Das Rasseln, Reinigen, Nachspannen und Fetten einer Kette sowie die damit verbundene Ölschmiere am Bike entfallen ebenso wie die schwergewichtigen Bauteile eines Kardans, die ebenfalls der Schmierung und Wartung bedürfen. Unschöne Lastwechselreaktionen kommen erst gar nicht auf, da der Riemenantrieb spielfrei verbaut wird und eine hohe Elastizität aufweist.

Wer sich selbst ein Bild machen will, besucht einfach den nächstgelegenen Harley-Davidson-Vertragshändler und bucht eine Probefahrt auf einer der 2020er Harleys. Weitere Infos zu Harley-Davidson gibt es unter harley-davidson.com.

Bericht vom 04.07.2020 | 1.709 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Harley-Davidson Motorräder

Pfeil links Pfeil rechts

Empfohlene Berichte

Pfeil links Pfeil rechts