Neue eVest Clip-in Airbag-Weste von Held

Neue eVest Clip-in Airbag-Weste von Held

Erstmals mit elektronischer Auslösung!

Zum ersten Mal bringt Held Biker Fashion eine elektronisch selbstauslösende Airbag-Weste. Ähnlich wie beim Auto erkennen Sensoren einen Unfall und lösen innerhalb von Millisekunden die Airbags aus.

Am Stand von Held bei der EICMA 2019 in Mailand gibt es großes Interesse zur eVest Clip-in und auch viele Fragen zum neuen System. Wir versuchen euch den High-Tec Hokuspokus zusammenzufassen und verständlich zu erklären.

eVest Clip-in Airbag-Weste von Held

Von außen sieht die eVest-Weste sehr unauffällig aus. Sie besteht aus sehr leichtem, elastischem Mesh Außenmaterial mit extra Belüftungsflächen an der Seite und am Rücken. Dort befindet sich auch ein serienmäßiger Rückenprotektor aus Weichschaum. Brust und Rippenprotektoren können nachgerüstet werden. Die gesamte Weste lässt sich durch die Clip-in Einsätze innen in Jacken befestigen. So "installiert" kann sie dann immer mit der Jacke an- und ausgezogen werden. So weit, so gut. Der interessante, hochmoderne Teil, sozusagen das Gehirn der eVest, befindet sich in der Nähe des Rückenprotektors. Die kleine schwarze Box ist ausgestattet mit dem Intelligent Protection System (IPS), entwickelt von In&motion.

In&box in der eVest von Held - das Gehirn der Airbag-Weste

Die kleine schwarze Schachtel hört auf den Namen In&box und überprüft per Algorithmus 1000-mal pro Sekunde mittels verbauter Sensoren die Position und Beschleunigung des Trägers. In einer Unfallsituation wird die im Rückenprotektor integrierte Gaskartusche ausgelöst und diese bläst die Luftpolster in weniger als 60 Millisekunden auf. Die Airbags sind so angeordnet, dass sie den Körper stabilisieren, Verletzungen von der Wirbelsäule vermeiden und lebenswichtige Organe schützen sollen.

Held Airbag-Weste auch mit App und Lernkurve

Wie mit fast allem heutzutage kann man sich auch mit der Weste per App verbinden. Genaugenommen mit dem kleinen Computer in der In&box. Dadurch zum Beispiel ein Track-Modus aktiviert werden, der besser auf die besonderen Anforderungen der Rennstrecke abgestimmt ist. Der wirklich markante Vorteil eines so intelligenten Steuergerätes in der Weste ist aber, dass In&motion anhand der gesammelten Daten regelmäßig Updates und Verbesserungen des Algorithmus auf die In&box laden kann. Dadurch bleibt die Weste immer am neuesten Stand. Auch lobend zu erwähnen ist, dass die Datenfreigabe optional und vom Erhalt der Updates unabhängig ist.

Held Airbag-Weste eVest Clip-in und In&box Preise und Lieferumfang

Ähnlich kompliziert wie die Technik ist auch die Bezahlung des neuen Airbagsystems. Die eVest Clip-in von Held kostet UVP 349,95 €. Allerdings muss dann noch eine Mitgliedschaft bei In&motion aktiviert werden, welche wiederum gekauft oder nur geliehen werden kann. Je nach Abo unterscheiden sich die kosten und die Leistungen. Für nähere Informationen dazu am besten beim Held-Händler eures Vertrauens oder unter https://www.inemotion.com/ erkundigen.

Noch mehr Informationen zu Held eVest Clip-in Aribag-Weste findet ihr unter https://www.held.de/.

Autor

Bericht vom 12.11.2019 | 10.582 Aufrufe

Du hast eine Neue?

Verkaufe dein Gebrauchtmotorrad im 1000PS Marktplatz.

Inserat erstellen

Gebrauchte und neue Motorräder

Alle Gebrauchten und neue Motorräder
Weitere Neuheiten