Travis Pastrana übertrifft drei legendäre Stunts von Evel Knievel

Travis Pastrana übertrifft drei legendäre Stunts von Evel Knievel

Mit Indian Scout FTR750 in Las Vegas

Vor geschätzt 25’000 Zuschauern fand am Sonntag in Las Vegas der HISTORY® Event "Evel Live" statt. Action-Sport-Superstar Travis Pastrana zollte der amerikanischen Stuntlegende Evel Knievel seinen Tribut und reinszenierte drei der berühmtesten Stunts. Er schaffte dabei den berüchtigten «Caesars Palace Fountain Sprung», 50 Jahre nach Knievels legendärem Crash.

In Zusammenarbeit mit dem Nitro Circus fand am vergangenen Sonntag in Las Vegas, USA, die Veranstaltung «Evel Live» statt. Im Rahmen dieser huldigte Action-Sport-Superstar Travis Pastrana dem Vermächtnis der amerikanischen Stunt-legende Evel Knievel, in dem er drei der kultigsten Sprünge originalgetreu nachstellte. Pastrana schob die Grenzen jedoch noch etwas weiter und brach sowohl Knievels berühmte Auto- als auch Greyhoundbus-Sprungrekorde, bevor er den epischen Springbrunnensprung des Caesars Palace anpackte, der Knievel vor 50 Jahren nahezu um das Leben brachte.

In nur drei Stunden und unter dem Druck einer Live-TV-Übertragung übertraf Pastrana erstmals Knievels Sprung von 1973 über 50 Autos, indem er mehr als 43 Meter weit über 52 Fahrzeuge sprang. Anschliessend übertraf er Knievels Sprung von 1975 über 14 Busse. Dabei flog Pastrana fast vier Stockwerke hoch und bewältigte eine atemberaubende Distanz über 16 Greyhound-Busse von 58 Meter. Um Platz für diese massive Inszenierung zu schaffen, mussten die Produktionsteams von HISTORY® und Nitro Circus sämtliche Grundstücke hinter dem Planet Hollywood Resort & Casino, Paris Las Vegas und Ballys in Anspruch nehmen.

Nach dieser Darbietung fuhr Pastrana auf seiner Indian Maschine von einer Polizeieskorte begleitet zum Sprungplatz vor dem Caesars Palace. Der Höhepunkt stand bevor, Fans räumten schnell den Las Vegas Boulevard und tauschten High-Fives mit dem Stuntman.

Dann stand Pastrana dem Sprung über den Springbrunnen des Caesars Palace gegenüber, der Knievel vor einem halben Jahrhundert nach seinem berüchtigten Crash beinahe das Leben gekostet hat. Als ob das nicht genug beängstigend wäre, verfügte Pastrana nun über eine kürzere Anlaufstrecke, da das Castros Palace seit Knievels verhängnisvollem Versuch ausgebaut wurde. Entsprechend hatte Pastrana nur 60 Meter, um die erforderliche Geschwindigkeit von 110km/h zu erreichen, um den Brunnen auf dem Luftweg zu überqueren. Pastrana hatte zudem mit einer drückenden Hitze von über 39°C zu kämpfen. Selbst unter idealen Bedingungen und wenn er die Geschwindigkeit perfekt treffen würde, würde Pastrana nur knapp die Landezone erreichen können. Umso unglaublicher war die Souveränität, mit der Pastrana über die Fontänen flog und anschließend sicher die Landerampe erreichte, um von tosendem Beifall und Feuerwerk empfangen zu werden.

Kurz nachdem Pastrana ein Bad im Brunnen des Caesars Palace genommen hatte, twitterte er mit #EvelLive auf # 1 die folgenden Zeilen:

«Ich bin begeistert, dass ich diese Gelegenheit hatte, Evel Knievel zu ehren: Der Mann, der den Grundstein für Action-Sportarten gelegt hat. Evel liess sich nie einbremsen und flog immer noch weiter auf seinem Motorrad. Immer weiter, als dies jemand für möglich hielt. Mit dieser modernen Hommage wollten wir Generationen überbrücken - von meiner Elterngeneration, die von Evel inspiriert wurde bis zu der Generation nach mir, die vielleicht nicht mehr viel über die ursprünglichen Stuntmen wissen wird. Mit HISTORY® und Nitro Circus wollen wir aufzeigen, wie unglaublich Knievels Leistungen waren. Das wir dies in Las Vegas vor dem im Caesars Palace realisieren konnten, wo die Legende geboren wurde, das ist absolut grossartig! »

Diese elektrisierende Veranstaltung würdigte Evel Knievel in allen Details und Einzelheiten. Beispielsweise fuhr Pastrana eine Indian Scout FTR750, eine moderne Version des Flat-Track Bikes, das Knievel für seine Stunts jeweils einsetzte. Und natürlich kamen auch der weisse Lederanzug und Helm mit amerikanischen Sternenbannerdekor zum Einsatz. All diese Details bezeugen auf eindrucksvolle Weise, wieviel Knievel erreicht hatte und welch grossen Einfluss er auf Generationen von Fans hatte.

Bericht vom 12.07.2018 | 930 Aufrufe

Gebrauchte und neue Indian Motorräder

Weitere Indian Motorräder
Weitere Neuheiten